Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
2. BEHÖRDEN DER ÜBERGANGSZEIT 1802-1816
2.2. SONSTIGE ENTSCHÄDIGUNGSLANDE
2.2.2. Großherzogtum Hessen
Großherzogtum Hessen, Landesbehörden
H 102, Großherzogtum Hessen, Landesbehörden

o. J.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verzeichnis der vom ehemaligen Kur-Köln oder dem eigentlichen Erzstift lehnrührigen Herrschaften, Herrlichkeiten usw. in fremden Territorien auf dem rechten Rheinufer

Altsignatur : Grafsch. Mark Lehen 25




1802-1803
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die zum Herzogtum Westfalen gehörigen Lehngüter (Nachakten der Regierung)

Altsignatur : OLG LR II 23.1




1802-1804
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die den überrheinischen geistlichen Korporationen im Hzt. Westfalen zugestandenen Lehen

Altsignatur : OLG LR I 6




1803
Permalink der Verzeichnungseinheit

Im Vest Recklinghausen bzw. im Amte Linz gelegene dompropsteiliche bzw. domkapitularische Lehngüter





1803
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Mescheder Lehnhof (Bericht des Archivars Dupuis), die Entlassung der stiftischen Lehnsleute und deren Überweisung an den hessischen Landgrafen

Altsignatur : Meschede Lehen A 2




1803
Permalink der Verzeichnungseinheit

Das domkapitularische Lehen Eisborn im Amt Balve

Altsignatur : OLG LR III E 4.3




1803
Permalink der Verzeichnungseinheit

Das von der vormaligen Dompropstei zu Köln lehnbare Gericht Friedhardskirchen

Altsignatur : OLG LR III H 10




1803
Permalink der Verzeichnungseinheit

Das freie Stuhlgericht zu Garbeck (Freigrafschaft Balve)

Altsignatur : OLG LR IV B 8




1803
Permalink der Verzeichnungseinheit

Gesuch des Freiherrn v. Spiegel um Belehnung mit den Cansteinschen und Twistischen Lehngütern

Altsignatur : OLG LR II C 1.66




1803
Permalink der Verzeichnungseinheit

Gesuch des Freiherrn von Fürstenberg um Belehnung mit den bisher von Kurköln innegehabten Lehen

Altsignatur : Grafschaft 375




1803
Permalink der Verzeichnungseinheit

Mescheder Lehen der Stadt Geseke und des Frhr. v. Bocholtz (Hof zu Ebbinghausen)

Altsignatur : Meschede Lehen B 68a




1803
Permalink der Verzeichnungseinheit

Gesuch des gewesenen kgl. französ. Hauptmanns v. Wrede zu Michelbach, Oberamt Steinheim, um Wiederlöse 1/8 des Kornzehnten zu Velmede vor Geseke

Altsignatur : OLG LR VI 10 b




1803
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der von der aufgehobenen Augustinerkanonie Böddeken zu Lehen getragene Mescheder Zehnt bei Geseke

Altsignatur : Meschede Lehen B 132.4




1803
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Verkauf einer zu dem von Meschede lehnrührigen Schultengut zu Langenbeck gehörigen Wiese

Altsignatur : Meschede Lehen B 105.2




1802
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vorstellung des Amtsverwalter Höink zu Medebach wegen Belehnung mit dem Gut Marpe

Altsignatur : OLG LR II M 1.2




1803
Permalink der Verzeichnungseinheit

Gesuch des Wilhelm Dünnebacke zu Marpe wegen Belehnung mit dem Schledorngut daselbst

Altsignatur : OLG LR II M 28.3




1803
Permalink der Verzeichnungseinheit

Gesuch des Geheimrats v. Wrede zu Melschede um Belehnung mit den landesherrlichen Lehen

Altsignatur : OLG LR II M 3.2




(1787) 1803
Permalink der Verzeichnungseinheit

Gesuch des Friedr. Wilh. Pape zu Meschede um Beschwerung seiner Mescheder Lehnsländereien, desgl. des Adam Kotthof um Verkauf seines lehnsrührigen Hauses daselbst

Altsignatur : Meschede Lehen A 1




(1796) 1803
Permalink der Verzeichnungseinheit

Das auf dem Lehnsgut Brauerdinghausen zu Rüthen lastende, den Armen 1796 testamentarisch vermachte Kapital von 2000 Rtl.

Altsignatur : OLG LR II B 30.11




1803
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verkauf der vom Kloster Drolshagen lehnrührigen Braunscheider Wiese

Altsignatur : Drolshagen 13.1




1802-1803
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die auf dem Lehnhof zu Scheidingen lastende Schuld und die Klage des Gläubigers Frhr. v. Rump wegen des erloschenen Konsenses

Altsignatur : OLG LR VI 11.21 II



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken