Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
1. Behörden und Bestände vor 1816
1.1. Landesarchive
1.1.1. Kurköln
1.1.1.5. Erzstift, Akten
Kurköln II AA 0007
101.04.01-04 Kurköln II, Akten
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


[1717-1803]
Permalink der Verzeichnungseinheit

Instruktion des Kurfürsten Josef Clemens für die Hof- und Geheimkanzlei, o. D.; Todesanzeige des Domkapitulars Andreas Eschenbrender, 1717; Bestallung des J. M. C. von Ascheberg zu Münster als Land- und Kriegsrat, 1762; Forderung der Brüder Löb und Meier Heimann an den kaiserlichen Hauptmann Graf Josef von Königsegg, o. D.; Abgabe von Land zu Oberwesseling durch den Prior von St. Sion zu Köln an den Tabakfabrikanten Johann Breuer zu Köln zur Anlage eines Gasthauses, 1789; Forderung des Manasses Löb an den münsterischen Leutnant Gözinger, 1778; Entschädigung des Halbwinners Peter Witgens auf dem Susterhof in der Herrschaft Hackenbroich für die ihm durch die geplante Linienführung der Landstraße Worringen-Neuss entstehenden Schäden, 1789; Empfehlung der Kinder des J. A. L. von Bothmer zu Schwegerhof (Osnabrück) zum Hofdienst, 1789; Forderung des Josef Giese an den Nachlass Robinet, 1790; Verwendung des Kurfürsten für den Sohn des Obristjägermeisters von Weichs, 1796; Ankauf von polnischen Ochsen für das kurkölnische Bataillon von Ledebur, (1796), 1802/03




Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken