Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
1. Behörden und Bestände vor 1816
1.1. Landesarchive
1.1.1. Kurköln
1.1.1.5. Erzstift, Akten
Kurköln II AA 0007
101.04.01-04 Kurköln II, Akten

1566-1574
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rheinisches, Westfälisches und Vestisches Ritterbuch, nach Ämtern geordnet; Verzeichnis der erzstiftischen Städte mit ihren Beamten; Aufstellung der vestischen Pfarreien mit Angaben der Pfarrer; Verzeichnis von Lehnleuten, die nicht im Westfälischen Ritterbuch aufgeführt, am 17. Februar 1574 aber aufgeboten worden sind; Verzeichnis der westfälischen Städte und Freiheiten mit den Namen ihrer Richter





1574-1589
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rheinisch-westfälisches Ritterbuch; erneuertes Verzeichnis der Grafen, adligen Landsassen, Städte und sonstigen Lehnsleute, die zu dem Landtag am 27. Februar 1584 in Brühl geladen worden sind





1695-1795
Permalink der Verzeichnungseinheit

Landesherrliche Genehmigungen der von Mitgliedern des kölnischen Adels eingegangenen Erb-, Zessions- und Tauschverträge

Enthält: 1. Carl Eugen und Philipp Heinrich, Herzöge zu Croy, gegen Walbott von Bassenheim wegen der Herrschaft Drachenfels, 1695; 2. Oberst von Tserclaes als Vogt seiner Frau Maria, geb. von Burtscheid, gegen Wilhelm Wirich Dietrich Freiherr von Bernsau als Vormund der minderjährigen von Burtscheid zu Burgbrohl und Büllesheim wegen des Kindteils der Maria Wilhelmine, geb. von Burtscheid, 1697; 3. Maria Sybilla von Mernich, geb. von Stockheim, gegen die Vormünder des minderjährigen von Bylandt wegen 74 Morgen bei Rheinberg neben dem Hagenhof, 1698; 4. Philipp Christoph von Eltz überträgt Philipp Wilhelm von Bongart die Rechte aus dem 1644 ergangenen Urteil gegen den von der Leyen, 1700; 5. Vergleich zwischen Johann Wilhelm von Quaedt zu Watterich und den Erben Esken wegen des Lehngutes Vettenbocholt bei Dorsten, 1704; 6. Anspruch der Elisabeth Margarete Bernardina von Ossenbroich, verwitweten von Clot zu Breidenbach, auf dem Rittersitz Kreuzberg bei Altenahr, 1704; 7. Vergleich zwischen der Abtei Steinfeld und dem Grafen von Salm-Reifferscheid wegen 5 Häusern zu Wahlen, 1706; 8. Ludwig Alexander von Quad zu Wickrath nimmt von dem Syndicus der Stadt Köln Johann Vincent Sander 2200 Taler auf sein Gut Zoppenbroich auf, 1708; 9. Vergleich zwischen Johann Dietrich von Fresendorff mit der verwitweten von Fresendorff, geb. Delwig, wegen des Hauses Corten, 1710; 10. Vertrag zwischen der Stadt Bonn und dem Kommandeur von Westrem wegen Befreiung von Personallasten, 1710; 11. Vertrag zwischen Franz Otto von Weichs, Oberjägermeister und Amtmann zu Brilon, und der Stadt Brilon wegen der Mast- und Holzrechte in dem zu dem Haus Scharffenberg gehörenden Wäldern, 1717; 12. Ludwig Alex von Quad verkauft Anna Isabella von Oxenstierna, verwitweten von Bentheim, geb. von Limburg-Styrum, das Haus Zoppenbroich, 1723; 13. Teilvertrag der Erben Bohrens, 1729; 14. Vergleich zwischen Freifrau von Nesselrode zu Rhade und Graf von Nesselrode zu Grimburg, 1732; 15. Witwe des kurkölnischen Geheimrates von Kempis verkauft der verwitweten Frau von Wolff-Metternich zur Gracht ein neben dem Plettenbergischen Hof zu Bonn gelegenes Haus, 1732; 16. Bestätigung der Schenkung der Maria Adolfine von Reuschenberg zu Setterich an ihren Bräutigam Franz Ludwig Josef Forstmeister von Gelnhausen, 1749; 17. Zession einer Obligation durch von Leerodt als Vormund des von Hochsteden, 1749; 18. Geheimrat Braumann als Besitzer des Lehngutes Schlickum gegen die Stadt Neuss, 1749; 19. Anna Carolina von Erlenkamp überträgt von Todes wegen dem Clemens August von Schall zu Morrenhoven ihren bei Brühl zu Schwadorf gelegenen Rittersitz, 1761-1762; 20. Maria Barbara von Elmendorff, geb. von Schall zu Morrenhoven, schenkt ihrem Bruder Clemens August eine Geldsumme, 1763; 21. Gerhard Franz Stephan von Gerolt, Lehnträger des Lehngutes zu Leyen, erhält von der Stadt Linz die Erlaubnis, den Keller des in der Stadt befindlichen, zum Lehngut gehörenden Hauses zu erweitern und einen Überbau zu errichten, 1769; 22. Vergleich zwischen den Brüdern Josef Clemens von der Vorst zu Lombeck und Clemens August von der Vorst zu Lombeck, 1770; 23. Vergleich der Brüder zu Mörbach, 1772; 24. Vergleich zwischen Franz Michael von Zelion gen. Brandis und den Brüdern von Dücker, 1776; 25. Vergleich des Freiherrn von Walbott mit der Abtei Klosterrath wegen des Hauses und der Herrlichkeit Bornheim, 1795; 26. Erbteilung zwischen den Brüdern Josef Clemens von der Vorst zu Lombeck und Clemens August von der Vorst zu Lombeck, 1747




1737-1781
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bestätigung des Beschlusses der Ritterschaft von 1719, dass bei Neuaufnahmen in das kurkölnische ritterschaftliche Kollegium der Nachweis von 16 Ahnen erforderlich ist





1785
Permalink der Verzeichnungseinheit

Antrag der Ritterschaft auf Verleihung einer Uniform





1790
Permalink der Verzeichnungseinheit

Eingabe der kurkölnischen Ritterschaft an den Kurfürsten wegen Aufnahme des landsässischen Adels in die Domstifter Mainz, Bamberg und Würzburg





Permalink der Verzeichnungseinheit

Verzeichnis der in dem alten und neuen Ritterbuch enthaltenen Familienwappen




Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken