Historisches Archiv der Stadt Köln
3 Nachlässe und Sammlungen
3.2 Nachlässe, Partei-, Vereins-, Familienarchive
3.2.8 Buchstabe H
Herweg, Familienarchiv
Best. 1472 Herweg, Familienarchiv

18.03.1844
Die Erben der Eheleute Carl Offermann und Sibilla, geborene Stein (darunter Wilhelm Muhr, Tagelöhner aus Brück und dessen Ehefrau Catharina, geborene Offermann) verkaufen ihren zu Brück gelegenen Hof mit Wohnhaus, Stallungen, Scheune, Garten und Ackerland an Catharina Oligschläger und Peter Busch (Gebäude und Garten) und anderen ungenannten Käufern. Notar: Friedrich Hauf/Bensberg Ausf. f. Wilhelm Muhr


Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 1



06.03.1852
Wilhelm Strossen, Knecht bei N. N. Olbermann aus Brück verkauft dem Johann Herweg Ackerland in Langenbrück für 160 Taler preußische Courant.


Enthält : Notar: Johann Aubertin/Mülheim Ausf. f. [Johann Herweg] (Fotokopie)
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 36



26.11.1853
Johann Wilhelm Cossmann aus Mülheim verkauft dem Johann Herweg, Landwirt aus Brück, Ackerland in Brück, das der Verkäufer im Wege der Zwangsvollstreckung von Wilhelm Paffendorf und dessen Ehefrau Gertrud, geborene Offermann erworben hatte (siehe dazu Nr. 1). Notar: Johann Aubertin/Mälheim Ausf. f. Johann Herweg


Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 2



28.02.1858
Hypothek über 800 Taler preuß. Courant an die Eheleute Johann Herweg und Catharina, geborene Paffrath auf deren Ackerland am Klausenberg in den Gemeinden Brück und Rath.Gläubiger: Franziska Walburga Gammersbach, geborene Jonen (Wwe. des Heinrich Gammersbach), Rentnerin Notar: Peter Joseph Hilt/Bensberg Ausf. f. [Johann Herweg] (Fotokopie)


Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 37



8. Mai 1863
Öffentliche Versteigerung von Ländereien in Brück, Merheim und Rath aus dem Besitz der Maria Christina Zaar, geborene Kürten, Wwe. des Christian Zaar, Landwirt aus Brück. Johann Herweg ersteigert Ackerland in Rath. Notar: Johann Aubertin/Mülheim Ausf. f. Johann Herweg (Fotokopie)


Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 43



9. Dezember 1863
Vergleich über eine öffentliche Versteigerung des Besitzes der verstorbenen Eheleute Johann Peter Richartz und Anna Maria, geborene Hagen aus Brück aufgrund eines Urteils des Landgerichtes Köln vom 2. November 1863. Johann Herweg, Landwirt aus Brück, kauft Ackerland. Notar: Johann Aubertin/Mülheim Ausf. f. Johann Herweg


Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 3



01.09.1866
Öffentliche Versteigerung von Ackerland aus dem Besitz der Erben der verstorbenen Eheleute Johann Strösser und Adelheid, geborene Paffrath aufgrund eines Urteils des Landgerichts Köln vom 19. Mai 1866. Käufer: Johann Herweg


Enthält : Notar: Johann Joseph Schmitz/Deutz Ausf. f. Johann Herweg
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 4



6. September 1866
Öffentliche Versteigerung von Ackerland aus den Besitz der Erben der verstorbenen Eheleute Peter Spiegel, Landwirt aus Brück und Maria Katharina, geborene Löffelsend. Heinrich Spiegel, Landwirt aus Brück ersteigert Ackerland in Langenbrück.


Enthält : Notar: Johann Aubertin/Mülheim Ausf. f. Heinrich Spiegel
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 5



20. Oktober 1866
Peter Kierspel, Landwirt aus Hackberg/Bürgermeisterei Bensberg verkauft dem Johann Herweg Ackerland in Langenbrück für 460 Taler preuß. Courant. Notar: Peter Joseph Hilt/Bensberg Ausf. f. Johann Herweg (Fotokopie)


Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 38



3. März 1868
Öffentliche Versteigerung von Ländereien aus dem Besitz der Erben des verstorbenen Peter Herweg. Johann Herweg ersteigert Ackerland in Langenbrück.Notar: Heinrich Joseph Landwehr/Köln Ausf. f. Johann Herweg (Fotokopie)


Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 40



29. Januar 1876
Franz Wilhelm Freiherr von Saint Remy zur Biessen, Rittergutsbesitzer zu Haus Mielenforst überträgt tauschweise Ackerland im Bruchfelde an Johann Herweg und dessen Ehefrau Catharina, geborene Paffrath und Christian Herkenrath, Landwirt aus Brück. Er erhält dafür von Christian Herkenrath und von den Eheleuten Herweg Ackerland am Mielenforster Kirchweg in Langenbrück. Notar: Hubert Bieger/Köln Ausf. f. Johann Herweg


Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 6



8. März 1876
Öffentliche Versteigerung von Ländereien in den Gemeinden Langenbrück, Merheim und Rath aus dem Besitz der Erben der verstorbenen Eheleute Theodor Frank und Katharina, geborene Zöller. Wilhelm Schlürscheid, Schuster aus Brück ersteigert Ackerland in der Gemeinde Rath. Notar: Rudolf Wagner/Mülheim Ausf. f. Wilhelm Schlürscheid (Fotokopie)


Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 41



08.04.1876
Hypothek über 600 Mark an Wilhelm Muhr, Privatförster aus Brück und dessen Kinder auf deren Haus und Grundstücke am Klausenberg in der Gemeinde Langenbrück aus der Erbschaft Offermann (vgl. Nr. 1). Gläubiger: Pastoratsfond der katholische Pfarrkirche zu Merheim Notar: Rudolf Wagner/Mülheim


Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 39



20.11.1877
Wilhelm Schlürscheid, Schuster aus Brück verkauft dem Johann Herweg Ackerland in Rath.


Enthält : Notar: Rudolf Wagner/Mülheim Ausf. f. Johann Herweg
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 7



17. März 1882
Wilhelm Vielputz, Landwirt aus Altenvollberg/Bürgermeiüsterei Roesrath und dessen Ehefrau Katharina, geborene Herweg verkaufen dem Peter Kremershofen sen., Landwirt und Ziegelfabrikant aus Rath Holzungsparzellen in der Gemeinde Vollberg für insgesamt 1.050 Mark. Notar: Rudolf Wagner/Mülheim Ausf. f. Peter Kremershofen.


Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 8



2. März 1887
Öffentliche Versteigerung von Ackerland aus den Besitz der verstorbenen Ehefrau Peter Moritz und Anna Maria, geborene Engels. Käufer: Anna Maria Schnell, geborene Paffrath Notar: Franz Georg Eduard Thurn/Köln Ausf. f. Anna Maria Schnell


Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 9



14. Dezember 1890
Hypothek über 1.500 Mark an die Eheleute Heinrich Kürten und Eva, geborene Heidberg auf deren Wohnhaus zu Rath.


Enthält : Gläubiger: Mathias Kremershofen, Landwirt aus Rath Notar: Gerhard Ferdinand Aloys Riffart/Bensberg Ausf. f. Mathias Kremershofen
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 11



19. April 1893
Katharina Bernards, geborene Werner, Wwe. des Martin Bernards, Tagelöhner aus Brück, verkauft dem Johann Herweg Ackerland in Langenbrück für 5.700 Mark.


Enthält : Notar: Dr. jur. Gerhard Schmitz/Bensberg Ausf. f. Johann Herweg (Fotokopie)
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 42



1. Mai 1893
Öffentliche Versteigerung von Ackerland aus dem Besitz der Erben Franz Herweg.


Enthält : Käufer: Johann HerwegNotar: Dr. jur. Gerhard Schmitz/Bensberg Ausf. f. Johann Herweg
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 13



19. Februar 1894
Franz Schröder, Landwirt aus Langenbrück und dessen Ehefrau Margaretha, geborene Schwamborn verkaufen der Catharina Herweg, geborene Paffrath (Wwe. des Johann Herweg) Ackerland in der Gemeinde Langenbrück für 490 Mark. Notar: Dr. jur. Gerhard Schmitz/Bensberg Ausf. f. Catharina Herweg


Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 14



11. April 1894
Hypothek über 1.500 Mark an Martin Limbach, Fabrikarbeiter aus Rath zum Kauf eines Wohnhauses in der Gemeinde Rath an der Chaussee 14 (Verkäufer ist Heinrich Kürten, Schutzmann aus Deutz; der Gesamtkaufpreis beträgt 2.640 Mark).


Enthält : Gläubiger: Mathias Kremershofen/Langenbrück aus Rath Notar: Gerhard Ferdinand Aloys Riffart/Bensberg Ausf. f. Mathias Kremershofen
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 15



4. Januar 1899
Katharina Herweg, geborene Paffrath (Wwe. des Johann Herweg) übergibt ihren aus ihrer Ehe ererbten Immobiliarbesitz als Schenkung unter Lebenden an ihre vier Kinder Stephan, Wilhelm, Franziska Walburga und Bernhard. Notar: Dr. jur. Gerhard Schmitz/Bensberg


Enthält : dazu: Grundbucheintragung, Ehebescheinigung des Bernhard Herweg, Sterbeurkunde des Bernhard Herweg vom 11. September 1902
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 18



19. Juni 1901
Hypothek über 12.000 Mark an Johann Kölwig, Milchhändler aus Thurn und dessen Ehefrau Elisabeth, geborene Möller auf deren Grundstücke in Thurn-Strunden.


Enthält : Gläubiger: Mathias Kremershofen Notar: Johann Hubert Hannen/Mülheim Ausf. f. Mathias Kremershofen
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 19



8. Oktober 1901
Carl Schlinkhoven, Handlungsgehilfe aus Mülheim verkauft dem Bernhard Herweg, Landwirt aus Brück, ein Grundstück in Langenbrück für 700 Mark.


Enthält : Notar: Arnold Pohl/Mülheim Ausf. f. Bernhard Herweg
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 20



4. April 1902
Hypothek über 6.000 Mark an Gerhard Keller, Rangiermeister aus Kalk und dessen Ehefrau Anna Maria, geborene Feckter auf deren Haus und Grundstück in Kalk, Viktoriastraäe 35 (vgl. Nr. 27).


Enthält : Gläubiger: Mathias Kremershofen Notar: Franz Xaver Treis/Köln-Deutz Ausf. f. Mathias Kremershofen
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 21



12. 08. 1905
Teilung des ererbten Grundbesitzes der [Geschwister] Valentin, Catharina und Margaretha Schnell aus Brück.


Enthält : Notar: Arnold Pohl/Mülheim Ausf. f. Catharina Schnell
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 22



27. September 1905
Bernhard Werheid, Landwirt aus Brück verkauft dem Bernhard Herweg einen Acker zu Langenbrück für 1.200 Mark.


Enthält : Notar: Arnold Pohl/Mülheim Ausf. f. Bernhard Herweg
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 23



18. Dezember 1905
Gottschalk Stein, Kolonialwarenhändler aus Eil verkauft den Geschwistern Johann Buschmann, Kolonialwarenhändler und Schuster aus Rath und Katharina Buschmann je zur Hälfte Haus und Grundstück in Rath samt Geschäft für 18.500 Mark. Die Käufer übernehmen dabei in Anrechnung auf den Kaufpreis eine Hypothek von 11.000 Mark.


Enthält : Gläubiger: Mathias Kremershofen Notar: Johann Hubert Hannen/Mülheim Ausf. f. Mathias Kremershofen
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 24



23. Januar 1907
Wilhelm Lengsholz, Dachziegelfabrikant aus Brück und dessen Ehefrau Margaretha, geborene Wessel verkaufen dem Bernhard Herweg Ackerland in Langenbrück für 2.600 Mark.Notar: Richard Martens/Kalk Ausf. f. Bernhard Herweg


Enthält : Grundbucheintragung
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 25



1.Juni 1907
Die Erben Keller aus Kalk verkaufen dem Johann Thurn aus Kalk Grundstücke in Kalk für 40.500 Mark. Der Käufer übernimmt in Anrechnung auf den Kaufpreis eine Hypothek von 5.000 Mark.


Enthält : Gläubiger: Mathias Kremershofen Notar: Richard Martens/Kalk Ausf. f. Mathias Kremershofen
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 26



16. Februar 1910
Hypothek über 1.500 Mark an Johann Thurn aus Kalk auf dessen Grundstück in Kalk, Viktoriastraäe 35 (vgl. Nr. 21).


Enthält : Gläubiger: Mathias Kremershofen Notar: Richard Martens/Kalk Ausf. f. Mathias Kremershofen
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 27



16. Februar 1910
Öffentliche Versteigerung von Ländereien aus dem Besitz der Erben Hasberg. Bernhard Herweg ersteigert Grundstücke in Brück und Langenbrück.


Enthält : Notar: Franz Hubert Esser/Mülheim Ausf. f. Bernhard Herweg
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 28



28. November 1911
Hypothek über 600 Mark an Martin Limbach, Fabrikarbeiter aus Rath auf dessen Wohnhaus und Grundstück in Rath, Cölner Straße 16. Gläubiger: Mathias Kremershofen


Enthält : Notar: Gerhard Ferdinand Aloys Riffart/Bensberg Ausf. f. Mathias Kremershofen
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 29



2. November 1912
Hypothek über 2.450 Mark an Bernhard Bernards, Fabrikarbeiter aus Brück auf dessen Grundstücke in Langenbrück (vgl. Nr. 33). Gläubiger: Bernhard Herweg


Enthält : Notar: Johann Hubert Hannen/Mülheim Ausf. f. Bernhard Herweg
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 30



14. Januar 1913
Hypothek über 3.000 Mark an Franziska Kohl, geborene Brock (Wwe. des Albert Eduard Kohl, Kaufmann aus Rath) auf deren Wohnhaus und Grundstück in Rath, Rösrather Straße 6.


Enthält : Gläubiger: Bernhard Herweg für dessen minderjährige Kinder Stephan und Katharina.Notar: Johann Hubert Hannen/Mülheim Ausf. f. die Kinder des Bernhard Herweg
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 31



27. März 1913
Catharina Schnell aus Brück verkauft den Bernhard Herweg Äcker in Langenbrück für 1.800 Mark.


Enthält : Notar: Johann Hubert Hannen/Mülheim Ausf. f. Bernhard Herweg
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 32



14. April 1914
Bernhard Bernards, Fabrikarbeiter aus Mülheim verkauft dem Wilhelm Kierdorf, Invalide aus Köln und dessen Ehefrau Margaretha, geborene Röhrig Grundstücke und Gebäude in Langenbrück. Die Käufer übernehmen in Anrechnung auf den Kaufpreis eine auf die Grundstücke eingetragene Hypothek von 2.450 Mark (vgl. Nr. 30).


Enthält : Gläubiger: Bernhard HerwegNotar: Johann Hubert Hannen/Mülheim Ausf. f. Bernhard Herweg
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 33



17. Dezember 1914
Die Erben des verstorbenen Paul Müller aus Brück verkaufen dem Bernhard Herweg Äcker in Langenbrück für 159 Mark.


Enthält : Notar: Johann Hubert Hannen/Mülheim Ausf. f. Bernhard Herweg
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 34



20. Februar 1915
Johann Thurn aus Kalk verkauft seinem Sohn Heinrich Thurn, Friseur und Zigarrenhändler aus Kalk Haus und Grundstück in Kalk, Vietorstraße 35 für 15.000 Mark.Der Käufer übernimmt in Anrechnung auf den Kaufpreis eine auf das Grundstück eingetragene Hypothek von 6.500 Mark.


Enthält : Gläubiger: Bernhard Herweg und dessen minderjährige Kinder Stephan und KatharinaAusf. f. Geschwister Herweg
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 35



4. Mai 1965
Anna Herweg, geborene Tollmann, verwitwete Manstein schließt mit den Eheleuten Wilhelm Odenthal und Katharina, geborene Herweg einen Hofübergabe- und Erbauseinandersetzungsvertrag über den mit Testament des am 20. September 1962 gestorbenen Stephan Herweg vom 22. Februar 1961 zu 3/4 an Anna Herweg und zu 1/4 an Katharina Odenthal überlassenen Hof- und Grundbesitz in Heumar, Langenbrück, Merheim, Rath, Thurn-Strunden und Vollberg. Notar: Eugen Höffken/Bensberg Ausf. f. Anna Herweg


Enthält : (Fotokopie, die Seiten 9-21 fehlen)
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 46



27. August 1973
Fritz Behr-Heyder aus Köln/Kalk überträgt als Testamentsvollstrecker der am 12. November 1972 verstorbenen Anna Katharina Herweg, geborene Tollmann mit einem Erbübertragungsvertrag den 1/7 Erbanteil des Stephan Herweg am Nachlaß des Franz Engel für 2.500 DM an dessen Erben.


Enthält : Notar: Dr. Wilhelm Gutermann/Köln-Kalk Ausf. f. Fritz Behr-Heyder (Fotokopie)
Bestellsignatur : Best. 1472 (Herweg, Familienarchiv), A 47


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken