Stadtarchiv Lemgo
01.01 Verwaltungsschriftgut der (Alten Hanse) Stadt Lemgo bis 1969
Bestand 01.01.01 A - Stadt Lemgo bis 1932
01.01.01 A - Stadt Lemgo bis 1932

1812 - 1845
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verpachtung von Wallstücken, Bleichen, der Marsch vorm Regenstor, der Marsch vorm Langenbrücker Tor, von Gärten, Baumhöfen und vom Keller
unterm Ballhause 1812-1828



altsignatur : Ba 5

v.num : 97

Enthält : Verzeichnis von zu verpachtenden Gütern 1833; Abtretung eines Waldstückes an die Linnengesellschaft wegen des Kontraktes mit Siegler Kracht (Alte Signatur: W 26) 1810; Verpachtung der alten Baumschule am Ostertor (Vergl. Fe 14 Feldmark) 1845 ff.




1834 - 1881
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verpachtung von Wallstücken


altsignatur : Ba 6

v.num : 98

Enthält : Abtragung des Walles am Regenstor (Alte Signatur I/VIII,7) 1877; Verpachtung der Wallgrundstücke zwischen Ostertor und St. Johannistor (Alte Sign.: I/III, 23)1875-1881




1576 - 1688
Permalink der Verzeichnungseinheit

Feldmark



altsignatur : Fe 1

v.num : 536

Enthält : Grenzen der städt. Feldmark betr. (Vergl. auch Hudesachen/Hu) 16. Jh.; "Der von Lemgo Hude und Marckede mitbetreffend"; "Extract uth dem eirsten Receß" Feststellung der Grenzen betr. Älteste Schnatgänge 1576-1628; Instandsetzung der Knicke betr. 1572; Schnatgänge (Vergl. auch Fo 27) 1618-1688; Privilegien Feldmark betr. (Hude!) um 1657

Bemerkung :

(entliehen an das Hexenbürgermeisterhaus)




1717 - 1727
Permalink der Verzeichnungseinheit

Feldmark



altsignatur : Fe 2

v.num : 537

Enthält : Schnatgänge 18. Jh. darin: 1706, 1719, 1722, 1737 Notariatsinstrument vom Jahr 1762, Instrument vom Jahr 1792; Feldmarkkataster betr. darin: auch Kataster allgem. betr. bis 1727; Vermessung durch den gräflich lippischen Landmesser 1717; Landeskataster (vergl. Hs 72 ff.), Vergl. auch Teilung der Mark betr. Br 9




1710 - 1802
Permalink der Verzeichnungseinheit

Feldmark



altsignatur : Fe 3

v.num : 538

Enthält : Grenzen der städt. Feldmark betr. 18. Jh. darin: Ankauf eines Driftstückes 1710; Knick westl. von Kleinsorgen Holz, abgetreten an Reg.Rat Cracau (Skizze) 1743; Der Lemgoer Katzenknick bei Hörstmar (mit Karte) 1730 (1778); Präsidentenholz am Nettling, Wreden Holz (Grenzstreitigkeiten und Vergleich) betr.; Meier Böhmer zu Vogelhorst gegen Lemgo betr. Weg B 653, 1759; Katastrierung der städt. Feldmark betr. 1770-1802 (Vergl. Instruktion für den Feldmesser Merkel bei Le 48), Schnatgang 1784 (Vergl. hierzu auch: Band N/347 Messbuch) und Hudeakten/Hu 35 (Signatur: Abt. I, Fach 3 c Nr. 5); Urteil der Universität Göttingen betr. Zugehörigkeit zur Feldmark und Kontributionspflicht (nach 1798)

Bemerkung :

(entliehen an das Hexenbürgermeisterhaus)




1804 - 1844
Permalink der Verzeichnungseinheit

Feldmark



altsignatur : Fe 4

v.num : 539

Enthält : Grenzen der städt. Feldmark betr. 19. Jh. darin: Streitigkeiten mit dem Colon Starke Nr. 13 und Freytag Nr. 7 zu Lüerdissen 1804; Grenzirrungen auf der Dickte im Bräckischen Forst mit der Rentkammer (Alte Sig. G 21) 1818-1819; Ausrottung des Knicks an der Schwarzen Twete betr. (Vergl. Fe 54/1803); Bepflanzung des Weges nach dem Holze durch den Lüerdisser Siekjost betr. 1842; Akten des Stadtverordnetenkollegiums zu Lemgo betr. Regulierung der Grenzen der Feldmark und des Gehölzes 1844; Akten des Magistrats betr. Regulierung der Grenzen 1844




1794 - 1919
Permalink der Verzeichnungseinheit

Grenzen betr.


altsignatur : Fe 5

v.num : 540

Enthält : Luherheide: Teilung der kleinen Luherheide und Eigentum der Landwehr betr. 1846; Grenzregulierungs-Kommission betr. 1848; Grenzen am Drostenplatz und an der Schlepperheide betr. (Schliepenheide) Beschwerde gegen Camerarius Baumann wegen Veräußerung von städtischem Grund und Boden 1861-1864; Abgrenzung der Seiff¿schen Ziegelei mit Skizze 1863; Karte von dem an den Meier zu Dinglinghausen zu verkaufenden Teil der Lemgoer Dören 1870; Karte Situationsplan von dem sogen. Thron am Rieperturmhof 1794; Grenzbesichtigung des Patrimonialgutes der Stadt Lemgo von Seiten der dazu gewählten Kommission betr. 1873; Vermessung (Vermarkung) betr. (siehe Fe 87 f.) Ein- und Umgemeindungen (Alte Sign. 003-00) 1919




1598 - 1699
Permalink der Verzeichnungseinheit

Feldmark



altsignatur : Fe 6

v.num : 541

Enthält : Städtische Grundstücke (Vergl. auch Ba Städtische Bausachen) ausgetane Örter darin: Zins von ausgetanen Örtern, so denen von Lemgo aufkommen; Ausgetane Örter 1611; Protokoll wegen der ausgetanen Örter; Verkauf eines Orts an der Ilse 1631; Verpachtung des Piperlockes Siek an Drewes Dalbke zu Entrup 1662; Gesuch Joh. Gleides um Ersatz für beschädigtes Land an der Sandkuhle. Dabei erwähnt: Geplanter Ausbau vor der Langenbrücke 1598; Verkauf verschiedener städtischer Grundstücke 1613 darin: Hagen zwischen Stadtmauer und Wallkamp bei der Steinmühle 1630, Marschwiese am Regenstor (siehe Fe 28 Nr. 35), Marschweide vor dem Neuentor zwischen Ziegelhof und St. Jürgen 1638 (siehe Fe 28 Nr. 37), Kamp zwischen Stadtgraben und Steinweg am Schützen- und Knochenhauerdeich betr. 1642, Erbgarten vor dem Langenbrücker Tor betr. 1663, Hambrake Neuer Kamp betr. 1663, Kamp "fürm Holz" betr. 1663, Neuen Kamp betr. 1665, "Was den Hilgendorffschen und Meyeschen verkauft etc." (Vergl. a. Kr 55/ ca. 1667) 1666, Zehnte von städt. Besitz betr. (siehe Fe 29 Nr. 33), Der alte Weg zur Grevenmarsch 1669, Untaugliche Knicke und Graswege betr. 1680, Kamp neben dem Stadtgraben betr. 1682, Crome in der Luhe, Luherheide, Schäferort etc. betr. 1684, Land am Laubkerhof betr. 1699, Große Knopheide betr. 1699, Kleine Knopheide (Tilhen-Leese) betr. 1699, Garten zum Sekretärsdienst gehörig betr. 1698, Platz vorm Langenbrücker Tor verkauft an
Henrich Dietrich Sasse betr. 1699




1640 - 1777
Permalink der Verzeichnungseinheit

Feldmark



altsignatur : Fe 7

v.num : 542

Enthält : Schafhude und Holzhausen innerhalb der Landwehr betr. Bauerschaft Leese und Bauerschaft Brüntorf gegen Bürgermeister und Rat der Stadt (Vergl. Hu 4) 1640 darin: Anschrift des Rezesses von 1533 (Uk.Nr.999), Anschriften der Urkunde Nr. 1071 betr. Bredaerbruch vom Jahr 1545 (Vergl. unten: Fe 15) Facti species vom Jahr 1640
Decretum in Sachen der Dorfschaft Leese wider Bürgermeister und Rat der Stadt Lemgo dabei: Rezeß von 1585 u. 1533, 1640; Markwiese betr. (Alte Sign. M 14) später I, 3 (Vergl. Hs 27) 1703-1721; Verkauf von Gemeinheitsplätzen in der Feldmark (auch Ankauf) betr. darin: Teil des Liemeschen Knicks an Limer Türmer 1702, Böhmer Vogelhorst betr. 1705, Land am Schratwege, verkauf an Billerbeck 1709, Knick am Stönebrink, verkauft an J.H.Bentzler 1710, Wiese verkauft an Berend Viet zu Homeien 1710, Land am Kattenknick an die Marienbauerschaft 1710, Land mit Mergelgrube in der Hambrake verkauft an Meier zu Dinglinghausen (Vergl. Karte neu Fe 5) 1711, Garten am Blomberg Weg an Conradt Meyer (doppelt) 1711, Steinkuhle bei der Laubke verkauft an Lorenz Bentzler 1717, Land auf der Luherheide an Johann Töns Brakhage zu Entrup 1717, Knohtsknick verkauft an Wortwahrer Chr. Richter 1717, Einnahme Landzins 1731-1732, Ein wüster Ort vor dem Johannistor, verkauft an Meister Joh. Chr. Dubbert 1732, Zwei Plätze am Bruche zwischen Neuer und Oster Pforte an J.A. Schilling, Verkauf eines neuen Kampes am Gröchtenhofe dabei auch: Kontrakt betr. Neuenkamp de Anno 1667, 1737-1747, Leeser Bruch betr. 1742-1749, Steinkuhle östlich des Bisterberges betr. 1777




1773 - 1813
Permalink der Verzeichnungseinheit

Feldmark




altsignatur : Fe 8

v.num : 543

Enthält : Korrespondenz mit dem Magistrat zu Lemgo wegen Hainung des Kreihen- oder Spreenkampes am Spiegelberg auch wegen Mastnutzung (Karte) 1773-1795;
Verkauf von Ländereien an den Magistrat betr. 1803; Mergelgrube am Biberg betr. (siehe: Fe 34/1809) 1803; Verkauf von kleinen Gemeinplätzen betr. 1812; Pacht bzw. jährlich zu erhebende Korngefälle betr. (Pachtkorn) 1813; Ankauf des Schützenplatz-Kampes (siehe Fe 34/1796), Verkauf eines städt. Kampes zwischen Oster- und Neuemtor (siehe: Fe 34/1793), Land an der alten Sandkuhle betr. (siehe Fe 34/1794), Grasweg am Knodtsknick betr. (siehe Fe 56)




1825 - 1856
Permalink der Verzeichnungseinheit

Feldmark

altsignatur : Fe 9

v.num : 544

Enthält : Den im Jahre 1827 von der Stadt angekauften Spiegelberg betr. (Karte) 1827 darin: Vergl. (Abschrift) zwischen Drostin von Pideritz und v. Exterde wegen Rückfalls des halben Spiegelberges, Branntweinbrennerei auf Gut Pideritz zu Brake, Privileg der Rinder- u. Schweinehude, Tranksteuer vom Ahmser Krug 1775; Garten neben der Steinmühle betr. 1834; Verpachtung der Maschwiese vor dem Regenstor (Alte Sign. I- III/21) betr. Verpachtung städt. Hudegrundstücke: Hu 49-51, 1825-1856




1827 - 1830
Permalink der Verzeichnungseinheit

Feldmark



altsignatur : Fe 10

v.num : 545

Enthält : Magistrat gegen Officium Fisci wegen Jurisdiktion über die große Knopheide-Entrup (L 123)




1845 - 1862
Permalink der Verzeichnungseinheit

Feldmark



altsignatur : Fe 11

v.num : 546

Enthält : Verzeichnis der angekauften Plätze und Anschlüsse 1845-1862; Verkauf städtischer Gemeinheitsplätze (Anschlüsse u.Wege) betr. 1851-1860; Verkauf der städtischen Besitzungen beim Gröchtenhofe, desgleichen Verkauf der Gemeinheitsplätze an den Meier zu Dörentrup betr. (Alte Sign. I/3) 1854-1856; Länderei beim Ringe betr. 1855; Abtretung eines Platzes an der Ziegelei betr. 1856




1855 - 1856
Permalink der Verzeichnungseinheit

Feldmark


altsignatur : Fe 12

v.num : 547

Enthält : Verkauf von Gemeinheitsplätzen betr. (Alte Sign. I/3) 1855-1856; Verkauf verschiedener städtischer Grundstücke, darunter das Chausseehaus unterm Rieperberge (Alte Sign. I/3 c 6) 1855




1850 - 1863
Permalink der Verzeichnungseinheit

Feldmark


altsignatur : Fe 13

v.num : 548

Enthält : Städt. Gemeinheitsplätze und Kultivierung derselben betr. 1857-1863; Akten der Stadtverordneten: Verkauf und Verpachtung städtischer Grundstücke und Gerechtsame betr. (Alte Sign. I/2 Nr. 2) Vergl. auch Ba 4 ff. 1850-1858; Verzeichnis der verpachteten Güter: Ba 5




1856 - 1861
Permalink der Verzeichnungseinheit

Feldmark



altsignatur : Fe 14

v.num : 549

Enthält : Verpachtung verschiedener städtischer Grundstücke betr. 1856-1858; Verkauf eines vor dem Langenbrücker Tore gelegenen Platzes an Camerarius Baumann betr. 1858-1859; Die Benutzung des städt. Grundvermögens betr. (Alte Sign. I/III 3) 1860-1861;
Frühere Baumschule am Ostertor betr. (Vergl. Ba 5)




1863 - 1879
Permalink der Verzeichnungseinheit

Feldmark


altsignatur : Fe 15

v.num : 550

Enthält : Landverkauf: von der Markwiese, von der großen Fulmke (Grenzbegradigung), von der Lüningheide, der schwarzen Twete, am Rieperturmhof, an der Hambrake (Grenzbegradigung) betr. 1863; Gemeinheitsplätze vor dem Langenbrücker Tor betr.
(mit Skizze) 1866-1867; Verkauf der Ochsenwiese, unterhalb der Lüningheide betr. 1869; Holzwiese in der Hambrake betr. 1869; Verkauf des Blomberges Weges betr. 1869; Kriegerkamp am Hornschen Wege betr. 1870; Urbarmachung eines Teils des Bredaerbruches und dessen Verpachtung betr. (mit Skizze) Alte Sign. (Vergl. hierzu: Rs II, 5 u. III, 4) 1864-1872; Gemeinheitsplätze am Steinstoß betr. 1872; Wilmersiek und Köllerstrike betr. 1873; Verkauf eines städtischen Grundstückes durch Schuhmacher Drake betr. 1879; Grenzregulierung bei Brokmeier-Lüerdissen 1874; Verkauf verschiedener städtischer Grundstücke betr. (Alte Sign. I/III 29) 1873 ff.; Verkauf der schwarzen Twete, Ringhorst etc. an Riepertürmer Frevert betr. 1863 ff.; Verpachtung städtischer Grundstücke (Fe 86)




1841 - 1851
Permalink der Verzeichnungseinheit

Feldmark



altsignatur : Fe 16

v.num : 551

Enthält : Akte die vom Kommercien-Assessor Colbrunn im Bullerkampe
angelegte Bleiche betr. (Karte) darin: Walkenmühle etc. (Vergl. Gw 241, Co 29) desgl. Fe 27, 1841 ff.; Kataster betr.: Bonitierung bzw. Taxen der Felder, Gärten und Wiesen
betr. (nach Revieren geordnet) Flächeninhalte und Erträge 1851




1817 - 1848
Permalink der Verzeichnungseinheit

Feldmark


altsignatur : Fe 17

v.num : 552

Enthält : Fürstliche Rentkammer zu Detmold betr.: Hude der herrschaftlichen Meierei Bredaerbruch betr. (Hu 30 f)), Landesherrl. Pachtgefälle vor 1810 (siehe bei den Akten
Le u. Re), Herrschaftliche Ländereien in der Lemgoer Feldmark betr. (Vergl. auch Le 24, Hs 27 f. und Re 26 ff.) darin: Verpachtung des herrschaftlichen zwischen Lemgo und Brake liegenden Kälberkampes betr. 1823-1830; Versteigerung des herrschaftlichen Landes in der Hasenbrede betr. 1832; Wegebesserung, Pachtgelder betr.; Verpachtung des herrschaftl. Märkerzehnten betr. 1817-1832; Verpachtung und Ablösung herrschaftl. Zehnten und Ländereien betr. 1842-1848; Flörkenkamp betr. (siehe Fe 56), Herrschaftliches Zehnten betr. (siehe Le 24)




1852 - 1875
Permalink der Verzeichnungseinheit

Feldmark



altsignatur : Fe 18

v.num : 553

Enthält : Fürstl. Rentkammer betr. 1852-1853: Drainierung des kleinen Spiegelbergs und
Knotsknick betr. 1853; Verpachtung und Verkauf des herrschaftlichen Grund-
besitzes in der Feldmark betr. (Verzeichnisse) 1853; Wegebaukosten und Flurschützenlohn, Herrschaftlicher Anteil 1861; Expropriation von Land am Detmolder Weg betr. 1875




1646 - 1800
Permalink der Verzeichnungseinheit

Feldmark


altsignatur : Fe 19

v.num : 554

Enthält : Immunität des ehem. Theopold `schen nachher von Pideritz`schen, jetzt von Hoffmann`schen Hofes und dazu gehöriger Stadtgüter zu Brake darin: Wohnhaus in Lemgo (Stadtwappen) und Johann Leineweber betr. (Alte Sign. J 25) 1646-1800, Vergl. auch: Mi 48, Co 26 etc. Hu 27 ff. u. 67 ff.




1579 - 1644
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kataster - Kontrakte über Verkäufe, Tausch, Verpachtung, Verpfändung



altsignatur : Fe 28

v.num : 563

Enthält : Land an der Hasenbrede (Joh.Rulmann-Nolte Prott) Am Gogericht 1579; Ilse, Liemer Fußweg, Stein, Kreuz etc. Gevekote zu Leese, Herm. Reese, Joh. Kulman, Meyer, Barthold etc. (Not.-Instr.) 1584; Garten vor dem Ostertor (Jost Cornelink, s. Schwester Henr. Cannegeyters Frau) 1587; Neustädter Feld (Langes Kreuz) Joh. Rieke und Conrad Flörke (Not.Instr.) 1588; Kamp am Kröppelsiek (Bernh. und Dietr. Catho-Joh. Meyer Färber, weil Wenthansen Erben) priv. Kontrakt 1594; Flachsrotte (Joh. Meyer-Prott und Henrich Böckler) priv. Kontrakt 1595-1597; Landverkauf (Lud. Corvey-Herm. Brautlacht) priv. Kontrakt 1598; Garten vor dem Ostertor zum Brüderkloster gehörig (Joh. Meyer-Färber und Ad. Hollenhagen) priv. Kontrakt 1598;
1. Land auf den Rauhen Kampen verkauft an Tobias Schnitker (priv. Kontrakt) 1603;
2. Stühekamp betr. Alex. Grothe; 3. Tausch zwischen Joh. Solinander und Simon Piritz betr. Daekuhle 1604; 4. Land am Lütken Bieberg betr. Gogericht 1605; Land mit Hagen und Holz am Steinmüllerweg: Joh. Schortinghausen-Joh. Grothe (darin: Bernding Lehen und "Speddelen") 1605; 5. Langebruch betr. (Dietr. Cothmann) 1606; 6. Land am Liemer Fußpfad jenseits des Steinkreuzes (Hinr. Mauritz-v. Donop) Gogericht 1606;
7. Abstand v. Landkauf: Pastor z. Blomberg 1606; 8. Walkenmühle: Neubecker-Seiler 1606; 9. Richtepfad zwischen Hamelner Weg und Pattwiese (Henr. Röding-Henr. Tilhen) 1607; 10. Wiesekamp hinterm Hohen Ufer an der Hörstmarer Marsch (Kirchweg) Dietr. Grothe und Gerd Greve 1608; 11. Land zwischen Herforder Straße und Liemer Weg (Georg B. Brümer oo Anna Derenthal und Jobst Krieger oo Anna Kortekamp); 12. Landpacht: Moritz v. Donop u. Bernd Olderogge 1609; 13. Leeser Wiese: Meyer-Bartlling und Herm. Reese (Pfandschaft von 1573) Hofgericht 1610; 14. Land vor dem Ostertor: Jorgen Barlich oo Ilse Dünhaupt und Cordt Lüdeking (Not. Instr.) 1610;
15. Kontrakt Joh. Schortinghausen und Bauermeister Herm. Frische (Vergl. Nr. 18) 1611; 16. Landhufe in der Haselbecke: Kirchhof u. Lubbeke (Lübke) Lütte?) sowie Rostert, Lemmenhaus und Plöger betr. Jobst Ist (vormals Henr. Duvel) beansprucht vom Landesherrn in Brake Bäume 1611; 17. Verpfändung eines Gartens: Cath. Prott oo Engelb. Grothe und Joh. Volckhausen der Ältere: Ratsbrief 1611; 18. Herm. Frische betr. (wie Nr. 15) 1612; 19. Neustädter Feld: Erbland betr Caspar Grimme-Hans Kerckhof in Trophagen, Stadtgericht 1613; 20. Verpachtung betr. Mor. v. Donop und Christian Stücke 1613; 21. Kamp an der Walkemühle betr. Hans Leist (St. Jürgen)-Joh. Erpbrockhausen (1545); 22. Stiftsland betr. Jost zu Barkhausen, Joh. Schulte, Ernst Kulman 1615; 23. Klosterland vor dem Langenbrücker Tor betr. Ernst Schulte-Joh. Bohne oo Marg. Rieke (Not.Instrum.) 1618; 24. Steinkuhle am Biesterberg betr. Joh. Eggerding oo Agnese (Gräfl. Freibrief von 1609) mit Siegel J. Eggerdings 1619; 25. Kamp die "Soge" und "de digh kamp" genannt an der Bega- Gogericht; 26. Garten vor dem Slavertor betr. Joh. Schlott und Thom. Cock 1621; 27. Klosterland betr. Jobst Volckhausen und Hans Lesemann, Henrich Brockhausen 1624; 28. Kamp am Alten Knick, Gravenbrede, Grasweg zum Kerksiek betr. Hans Georg Bödeker. P. Herm. Coccaeus (Bödeker oo A.M. Pickert) Not.Instr. 1624; 29. Sauerfeld und Laubker Anger betr. Goslick Hovemann und Conrad Cruell 1624; Hagen zwischen Immenkoten und Ilse betr. Joh. Grothe, Nolte Clausing, Siegel des Gografen Joh. Thaenn Gogericht 1624; 30. Land beim Brocke betr. Otto Piderith, "Kunstreicher Meister" und Bgm. Henr. Flörke 1625; Aufm Langenlande am Wege nach den drei Stegen am Spiegelbergschen Patt, neben dem Hagen beim Broke. Henrich Flörke, Franz Sohn und M. Gottsch. Potthast 1626; 31. Witwe Wippermanns Kamp, abgabepflichtig dem Kapitular zu Paderborn 1631; 32. Garten auf dem Brink vor dem Langenbrücker Tor Joh. Stroiip und Dr. Rud. Friedero zu Rinteln 1629; Kämpe bei der Steinmühle an der Ilse betr. Nolte Clausing und Henr. Grothe (Siegel) 1630; Flachsrotte vor dem Holze: Joh. Clausings Witwe - Herm. Cocceus 1636; 33. Absperrung von Hudeland betr. Wwe. Paul Corvers und Moritz Schulte; 34. Kluskamp der Neustädter Kirche betr. Rabe Gevekote und Casp. Peinhorst 1636; 35. Marschweide an Graf Otto verkauft wegen der schwedischen Ausplünderung 1637; 36. Nolte Clausing gegen Rave Gevekote, Hofgericht 1637; 37. Städt. Marschweide vor der Neuenpforte, verkauft an Joh. Abschlag 1638; 38. Flachsrotte betr. Volmar Möller und Falke Winter zu Brake (Not.Instrum.) 1638; 39. Wahmbecker Pfad betr. Ilse Lesemann (weil. Herm. Dreimans nachgel. Wwe.) und Volmar Höcker 1638; 40. Garten am alten Mühlenweg zum Brakischen Forellenteich und Vogelsang betr. Henrich Wiege, Henr. Wockenfueß (Graf Otto) 1639; 41. Kamp am Braker Wege betr. Joh. Rottmann, Handelsmann-Graf Otto (Bruchstück); 42. Kamp betr. von Nolte Katho herrührend: Jobst Krieger 1640; 43. Klosterland an der Goldbrede betr. Henricus Schlott-Hartwig Meyer zu Rostock Hoppenkamp und Wiese am Alten Fluß, Leeserbruch am Kerksiek (St. Johann) betr. Jobst Krieger der Kramer 1641; 44. Land am Bruche zw. Neuentor und Ostertor Rittm. Joh. Abschlag und Lucas Schwalemüller: Gebr. Jobst Henrich und Dietr. Benzler, Ratsbrief 1642; 45. Gehölz oberhalb Leese betr. Rabe Gevekote sel. und Joh. Topp, Hofmeister auf dem Kloster (Not.Instr.) 1642; 46. Rauhe Kämpe am Liemer "Leichwege" betr. Arndt Liemertürmer und Gerdt Köhne (Not.Instr.) 1642; 47. Stönebrink-Wasserfuhr betr. Bartold Wippermann, Jürgens Sohn und Joh. Radtmann 1643; 48. Land am Braker Wege zwischen zwei Hagen betr. Bgm. Henrich Grothe, Henrichs Sohn und Joh. Radtmann, Gogericht 1643; 49. Erbgarten vorm Slavertor betr. Siegler Herm. Schulte und Joh. Radtmann (Not.Instr.) 1643; 50. Land im Osterfeld am Hämelschen Wege betr. Arndt Cato und Cordt Blatgerste, Gogericht 1643; 51. Kamp an der Ilse betr. Wwe. Moritz Schulte, Joh. Radtmann, Armen zu St. Loyen 1643; 52. Kämpe beim Bruch, an der Ilse, an der Flachsrotte, am Stonebrink etc. Einsaat von Hartkorn betr. Tile Prasun 1643; 53. Am Ufer bei der letzten Twete vor dem Ostertor betr. Berndt Strotmann u. Jobst Reineking 1644; 54. Am Hornschen Wege: Herm. Drögen Kinder Vormünder und Herm. Sprute 1644




1601 - 1669
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kataster - Kontrakte über Verkäufe, Tausch, Verpachtung, Verpfändung


altsignatur : Fe 29

v.num : 564

Enthält : Land am Leich oder Dungelweg, der Butterkamp gen. betr. Leineweber (?) 1645; 55. Land an der kl. Nonenstelle betr. Henrich Müller (oo Anna Steinmeier) und Heinrich Krudup 1645; Land beim Molinnenstein im Neustädter Feld, am Poggenpohl, wo die Daykule gewesen, am Poggensiek, am Hegerbrink, der Sennepgarten, Kogelstück, am alten Fluß, Joh. Wippermanns Sommerhaus betr.; 56. Kamp am Knick (Hörstmar) betr. Johann Rottmann und Friedr. Bergmeyer, Schäfer zu Hörstmar, auch Wilh. Schilling 1645; 57. Garten an der Holztwete vorm Ostertor Herm. Scheper, Anna Brinkmann oo sel. Herm Selhorst, Gogericht 1645 (1661); 58. Landschuld von 1630 betr. Herm. Prött, Gerdt Schmeding, Gerdt Brand, sel. Olieschlegers Kinder Vormünder 1645; 59. Knick-Kamp betr. Richter und Nagelschmidt 1646; 60. Kamp am Herforder Wege und Grevenmarsch: Christoph Rostert sel. Kinder und Jobst Reineking (Not.Instr.) 1648; 61. Kötterstücke an der Hasenbrede betr. (Peter Epekens Köterstücke!) Heinr. Voßhagen und Hilmar Kuckuck, Ratsbrief 1649; 62. Gosebrede betr. Gottschalk Hovemann, Jürgen Sprick und Lücke Lesemann oo sel. Joh. Pruße als Zeugen in Sachen Sim. Knollmann gegen Henr. Mollenbeck 1649; 63. Garten in der Schanze und "des Strichs" am Ostertor betr. Henrich Voß, Albert Luhdens Schwager und Herm. Tilhen 1665; 64. Knievels Garten zwischen Gevekoten Kamp und Brockhausen Länderei betr. Conrad Kruwell oo Elis. Ledebuhr und Hilmar Kuckuck 1651; 65. Wiesenkamp vor dem Heutor hinter dem Hohen Ufer an der Hörstmarer Marsch betr. dabei eine "Schlingstelle" Gerdt Greve und Deitr. Grothe, Alex. Sohn; 66. Gosebrede: Arrest auf Korn betr. Julius, Kramer von Hameln und Adam von Dahl 1652; 67. Brautschatzkämpe betr. Obristltn. Andreas Clooß, Bürgermeister Flörkes Schwiegersohn 1652; 68. Protestatio des Obristltn. Joh. Zimmermann gegen Herm. Böndell und Henrich Krücke wegen Immission und Cession des ihm gehörigen Kampes (Vergl. Nr. 67) Gogericht 1652; 69. Garten am "Faulen Bruch" auf den Kuhgraben schließend betr. Wwe. Vilthut und Bürgermeister Flörken Erben 1653; 70. Kamp am Braker Weg, Arrest betr. Johann Rottmann, Gogericht 1653;
71. Land am Hornschen Wege und Krüppelsiek, verpfändet wegen Kornschuld bei Graf Otto durch Richter Conrad Kruwell 1655; 72. Land am Lagischen Wege betr. Bartold und Vollmer Knop 1655; 73. Kuhkamp am Leeser Padweg und an der Ilse betr. Bernh.
Sieveke, Handelsmann zu Herford und sein Schwager Kantor Bernh. Grabbe (beide oo Töchter des Anthon Detering) 1656; 74. Kamp aus Brutlachts Erbe betr. Rotgert S. Schnitger und Gerdt Hofmeister (Johann Rottmann als Schwager und Christoph Brüning als Stiefvater) Kaufbrief 1656; 75. Garten vor dem Slavertor betr. Christoph Rosterts Kinder und Michael Peters, Stadtgericht 1657; 76. Wiese in der Grevenmarsch betr. Cord Dierking, Kammerherr und Joh. Fischer, Schuldsache 1657; 77. Land an der "Watervahr" obenhalb dem Hornischen Wege, früher zum "Armen Kinderhaus" gehörig: Edelfrau Margareta zur Lippe an M. Jürgen Schaap (Causa gegen Lenger) 1658 (1721); 78. Kleine Nonenstätte außer der Osterpforten betr. Sophia Ilsebe Grathus oo sel. Hinrich Krudup (Familie Krudup!) und Christopher Dreier 1659; 79. Land am Spiegelberg betr. Hans Herm. Corver und Bernt Brockhausen (1672) 1659; (1) Land an der Grabenbreite vor St. Johann; Hagen daselbst; ausgerotteter Knick; Ochsenteich neben v. Donops Land; Balthasarhöhe; Brömsengrund; Grasweg vom Liemerturm nach Kuhlmanns Hof.-Volmar Dunker und Johann Timmermann zu Herford betr. Sache gegen Bürgermeister Herm. Barkhausen 1660; (2) Nonenstätte vor dem Ostertor: Chistopher Dreier und Hilmar Kuckuck (Not.Instrum.) Siegel des Notars C. Gildemeister 1660; (3) Rauhe Kämpe am Graswege: Gerdt Hofmeister und s.Vetter Herm. Knemeier 1661; Garten vor dem Ostertor: Franz Wortmann und Paul Niemann 1661; (4) Land "die Kugel" in der Grevenmarsch am alten Fluß: Wwe. Anna Backhaus oo Joh. Leineweber, Conrad Cruwell, Stift St. Marien, Siegel des Richters Dan. Meyer, Stadtgericht 1661; (5) Garten in der Grevenmarsch beim Klostergarten Gottsch. Sauerbrewer und Henri. Möller, Baumsiedenmacher früher St. Loyen (Not.Instrum.) 1661; Volmar Dunkers Cession betr. Gogericht 1662; (6) Land am Detmolder Weg: Herm. Spruthe und Henrich Brockmann Gogereicht 1663; (7) Kleiner Ort an der Langenbrücker Pforte Locations- und Conductionscontract zwischen Stadt und Herm. Cothman (darin: Pförtner Jürgen Brunstein) 1664; (8) Liemer Wiese in der Grevenmarsch lt. Kontrakt v. 1660 zum Werpupschen Hof gehörig. Anna Marg. Koch oo sel. Daniel Meyer und Apotheker Henrich Henrichsen. Modo Selhorst 1664; (9) Land am Eichtelger Grasweg im Neustädter Feld: Jürgen Wöstendiek und Jürgen Lindemann Gogericht 1664 (1612); (10) Garten a.d. Klauß vor Lemgo: Nevelin Joh. Cothman (Enkel Nevelin Tilhens) und Süsterhaus-Sublevatoren (Sublevat. scholae) 1664; (11) Garten am Slaver-Tor: Gedt Averbeck und Deche Stats Prott, Gogereicht 1665; (12) Garten vor dem Neuentor: Isabell Schmeding oo sel. Peter Schreve und Henr. Schreve oo Marg. Gode, Gogericht 1665; (13) Garten vor dem Neuentor in der Schützentwete: Johann und. Henrich Becker, Joh. Mackenberg, Gogereicht 1665; (14) Pachtrechnung: Knots Kinder Vormünder gegen Hans Freytag als Pächter 1665; (15) Garten am Blomberger Weg: Tiele Halle und sein Schwiegervater Joh. Bietendüfel Copia Kaufbriefe 1667; (16) Garten an der Schützentwete: Christian Sellige und Henrich Schrie, Gogericht 1667; (17) Garten vor dem Ostertore: Jürgen Lange und Hubert und Jost Naber, Gogericht 1667; (18) Kamp a.d. Ilse, Zuschlag und "Wehmekamp" an der Twete nach Leese und am Lemgovischen Hellwege: Kämmerer Rotger Schnitger und Joh. Henr. Grothe 1667; (19) Garten vor dem Neuentor in der "andern Twete". Johann Müller und Dieter Kneemeyer Gogereicht 1667; (20) Land am Grasweg und Herforder Weg betr. Nolte Kulemann zu Lieme und Christoph Welmers Kinder, Gogericht 1668; Erbland bei der Rupenmühle: Stats Prott und Henrich Meyer Gogereicht 1667; Kamp am Buelbrock: Camer. Cord Dirking und Pastor Pleßmann zu St. Johann dabei: Zehntkontrakt wegen des Buelbroks "außer der Osterpforten", unterschrieben von Anna Ilsabein Gröne oo C. Dierking 1668
(21) Garten vor dem Slavertor zur linken Hand in der ersten Twete: Engel Niebecker Subpriorin des Klosters und Hans Stockmeyer, Gogericht 1668; (22) Wiese an der Bega in der Hörstmarer Wiese darin: Cordt Dierkings Wechselstücke: Arnd Sellige, Joh. zur Helle und Joh. Saße, Gogericht 1668; (23) Land bei der Sandkuhle vor dem Langenbrücker Tor und am Wege der oben durch die Sandkuhle geht "Pawensiek", Bürgermeister Arnolf Flörke und Liprosenarmen zu S. Georg, Ratsbrief 1668; (24) Garten am Lageschen Wege vor dem Stadtgraben: Rembert Brand zu Detmold und Henrich Bitter, Gogereicht 1668; (25) Erbwiese am Vogelsang: Joh. Brockhausen und Kanzler Nevelin Tilhen, Gogereicht 1668; (26) Erbwiese in der Leeser Wiese: Franz Tilhen, Erbgesessen zu Leese und Gemeinherr Reineke Schnitker jun., Gogericht 1668
(27) Land auf den Rauhen Kämpen (Grasweg des Hagens) Henrich Schönstock und Cordt Meyer-Jobst zu Wittigenhöfen, Gogericht 1668; (28) Garten am Hörstmarer Wege: Wilh. Abrah. Fabricius, Pastor zu Horn und Bernt Dunker, Gogericht 1668; (29) Garten am Steinstoß: Samuel Gloxin, Apotheker zu Detmold und Johann Saße, Gogericht 1668
(30) Betr. Meierbriefe u. Besitzanmaßung: Citation ans Gogericht: Wolradt Dunker und Henrich Munch wegen Weil. Peinhorst alias Andreae Lohmann (St. Johann) Gogericht 1668; (31) Walkenfeld betr.: Herm. Schulte und Dietrich Kreyemeier, Gogericht 1668; (32) Garten nach dem Hörstmarschen Wege: Witwe Henrich Averbeck und Leprosenarmen betr., Ratsbrief 1669; (33) Zehntland des Moritz von Donop auf Wöbbel und Schötmar betr. hier: ehemalige städtische Länderei. Henrich Meister von Papenhausen als Locator 1669; (34) Umgrenzung der Gärten mit Mauern betr. Schantze: Henrich Voß gegen Nolte Clausing, Gogericht 1669; (35) Aestimation des Rüschkampes betr. 1669




1670 - 1699
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kataster - Kontrakte über Verkäufe, Tausch, Verpachtung, Verpfändung u.a.

altsignatur : Fe 30

v.num : 565

Enthält : Kontrakte über Verkäufe, Tausch, Verpachtung, Verpfändung u.a.: (36) Kükenbrink beim Leeser Weg betr. Nolte Schulte und Hans Holtmann 1670; (37) Garten am Schusterteich vor dem Ostertor: Jost Krieger Siegler und Chirurg Christian Bauch, Ratsbrief 1670; 38) Land hinterm Minder Krug: Adolf Blome oo Anna Krieger und Arnt Otte, Gärtner zu Brake 1670 (1735); (39) Land an der Sandkuhle: Sander Wichmann und Henrich Bitter 1671; (40) Land "durch den Leeser Weg", gen. das "Grundstück": Ad.
Joh. Clausing, stud. jur. und Cordt Meyer-Jobst Sohn zu Wittigenhöfen, Gogericht 1675
(41) Spiegelberg betr. (Spedell oder Gehren) Anna Steinmeyer oo sel. Tiele Corvey und Herm. Hofmeister 1675; (42) Wiese in der Hörstmarer Wiese (auch Vor- und Nachhude betr.): Jürgen Culemann zu Hörstmar und Abschlags Erben, Ratsbrief 1676;
(43) Gärten vor dem Neuentor (bei dem Apothekengarten) u.v.d. St. Johannestor (zwischen Pastorenwiese und dem Alten Fluß) Gertrud Noltemeyer oo sel. Bart. Wippermann und Sohn Zacharias, Siegel des Gorichters, Gogericht 1677; (44) Land am Ossendiek, ein "Anewendestück" und dem Hause Brake zehntbar: Engelb. Clausing und sein Schwager Henrich Schreve betr. 1677; (45) Garten vor dem Langenbrücker Tor: Sim. Henr. Cruel und Reinhard Schnitker, Gogericht 1678; (46) Wiese mit Hagen bei Sprick-Bentrup: Höckers Erben 1680; (47) Das "Rübekempken" und mehrere untaugliche Knicke u.nd Graswege: Anna Plette oo sel. Berndt Brockhausen 1680; (48) Land am Lageschen Wege: Wachtmeister Joh. Henrich Flörken und Vetter Arnold 1681
- Land im Steinmüllerfelde: Henrich Koch, Gottschalk Reineke (Kloster St. Marien) modo Stats Prött-Entrup u.a. Petschaftsiegel Ad. Windt Not. publ. 1681; (49) Grothesche Diekkamp v.d. Slavertor: Christoph v. Donop u. Herm. Marquardt 8 (Schreiben 1681 (1685); (50) Garten am Hörstmarschen Wege, sonst Nachl. Herm. Kluckhohns
betr. Casp. Dreiers Erb. (Not.Instrum.) 1682; (51) Kuhkamp am Wasserfluß, der die Steinmühle treibt: Frantz Radtmann, Herm. Cothmann u. Kämmerer Henr. Schreve
(Ratsbrief) 1682 (1651); (52) Land beim Liemer "Wachturm": Henrich Nieweg zu Lieme u.
Lud. Köster, Bürgermeister zu Blomberg (Blomberger Ratsbrief) 1683 ff., -Land im Steinmüllerfelde: Engelb. Stock zu Entrup u. Joh. Henrich Mengegaßen (Gogericht) 1682; (53) Küsterwiese am Steinweg, am Herforder Wege vor dem Johannistor neben dem Küsterhaus (Wendt-Crassenstein`sches Lehnsland): Kanzler Nevelin Tilhens Witwe Anna Borries u. Adam Heinr. v. Kotzenberg, Hofmeister zu Detmold 1684,
-Kuhkamp am Hornischen Wege: Anthon Günther Hermesen u. Secretarius Cruwel zu Brake 1682; (54) Garten beim Schuhmacherteich verpfändet wegen gel. Schafwolle: Dietrich Cothmann an Graf Casimir 1684; (55) Garten am Hamelschen Wege: Bernd Oke u. Hausarmen (Ratsbrief); (56) Schlipkamp (Kloster Marienfeld): Witwe. Bürgermeister Cothmann u. Cam. Henr. Schreve gegen Vid. Camerarie Joh. Henr. Grothen 1685; (57) Wiese in der Grevenmasch: Contractus Locationis zwischen Leutn. Franz Herm. Flörken, Albert Meyer, Henr. Spillmeyer, Anthon Günther Hermeßen 1686; (58) Land a.d. Laubke: Paul Arendts Erben u. Rel. Joh. Evers (Dabei Belagerung Lemgos durch General Götze erwähnt) Gogericht 1687; (59) Land b.d. Drei Stegen am Rassiek: Rudolph Küster, Bürgermeister zu Blomberg u. Jac. Henrich Schlepper (Gogericht) 1688; (60) Garten außer d. Slavertor: sel. Adam Groteguts Kinder u. Christian Brand (Gogericht) 1688; (61) Kamp außer dem Slavertor bei der Wwe. Tabberts "Stüe" gelegen: Graf Casimir u. M. Herm. Mühlenmeister (Gogericht) 1689; -Land hinter der Steinmühle am Graskamp, Klosterland: Dietr. Bovenhausen Kinder-Reneke Prött zu Entrup. Siegel des Gografen Dietrich Cothmanns (Gogericht) Consensbrief des Klosters St. Marien 1688; (62) Land a.d. Bürgerplatz: Wwe. Henr. Hötker u. St. Loyen
Weißer Weg erwähnt (Gogericht) 1690; (63) Garten v.d. Slavertor: St. Loyen u. Gottsch. Sellige. Siegel des Gorichters Cothmann (Gogericht) 1690; (64) Kamp am Buelbrock: Magister Hillebrand u. Joh. Conr. Clasing (Petschaft) 1690; (65) Land beim Sommerhaus: Caspar Briemeyer-Nolte Clausing (Petschaft) 1691; (66) Land außer d. Ostertor, im Westen die "Pipen" Wwe. Abschlags (Anna Flörken) u. Paul Behmer (Gogericht) 1691; -Halbes Lehn zu Entrup (Land am Butterkamp) zu Entrup: Herm. Holtkemper u. Bernd Henrich Möller(Bernd Reineking) 1691; (67) Land am Hohen Ufer außer d. Ostertor betr. Rotger Gödeke u. Hans Henr. Borgmeyer (Gogericht) 1692;
(68) Land am Steinweg u. Herforder Weg: Wwe. Martin Fickler u. Joh. Ad. Schröder (Ratsbrief) 1693; (69) Kataster: Land am Klosterkamp, am Kükenbrink Dieke, b.d. Sand-
kuhle u. auf der Balzerhöhe: Arndt Gode (Erste Hälfte 17. Jh.); (70) Kamp u. Besitzrecht betr. Joh. Herm. Heldman 1694; (71) Land a.d. Steinkuhle b. Laubker Knick: Joh. Henr. Schnitker u. Lor. Benzler 1695; (72) Land am Lagischen Wege u.a. d. Sandkuhle außer Langenbr.Tor: Gerh. Hofmeister u. Arnold Dietr. Flörke Orig. Vertrag (Gogericht) 1696;
(73) Spießkamp: Korndiebstahl betr. Laubkermeier gegen Tönnies Henr. Dunker (Seddelgericht) 1696; (74) Land a.d. Gosebrede: Spillmeyer gegen Wwe. Stücke (Gogericht) 1696; (75) Kamp a.d. Hohenbrücke: Joh. Herm. Present u. Alb. Hölscher
darin: v. Kotzenberg 1696; (76) Kamp b.d. Ziegelhofe v.d. Neuertor: Anna Flörke (Wwe. Abschlags) u. Nolte Tripmacher (Gogericht) 1697; (77) Pachtland Joh. Barth. Culemans betr. Nevel. Weke u. Franz Erich Flaskamp (Gografensiegel) Gogericht 1697; (78) Garten v.d. Ostertor: Joh. Casp- Mundscheller oo Anna Cath. Bödeker u. St. Jürgen (Ratsbrief) 1698; (79) 2 Gärten v.d. Slavertor am Steinweg u. v. d. Neuentor hinter dem
Bollwerk am Stadtgraben: Henr. Schreve u. St. Jürgen (Ratsbrief) 1698; (80) Land im Sauren Feld nach d. Rauhen Kämpen an d. Knakenborch gelegen: (1658) St. Jürgen u. Reineke Schnitker sen. 1696; (81) Land am Wege "den Pösten": Jürgen Falke und Arnd Böndel (Not.Inst.), Notariatssignet J.W. Vortmeyer 1699, -Garten vor dem Langenbrücker Tor auf den Rosengarten schließend: Stadtw. Jürgen Scheer wegen s. Frau (Original) 1693
(liegt bei Vw 18)




1701 - 1748
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kataster - Kontrakte über Verkäufe, Tausch, Verpachtung, Verpfändung



altsignatur : Fe 31

v.num : 566

Enthält : (1) Bauerschaftsliste vor 1700; (2) Garten v.d. Ostertor betr. (Ch. Selge, Jürgen Rennerts) 1701; (3) Garten am Hohen Ufer (S. Jürgen u. Casp. Stockmeyer)
(Ratsbrief) 1702; (4) Kuhkamp v.d. Heutor (Gogericht) 1703; (5) Land am Grasweg i. Saurenfeld: A.L. Kayser oo sel. Dietr. Bernh. Knot (Ratsbrief) 1703; (6) Flachssaat i. Spricks Land (Leinsaat) Casp. Hovedissen 1704; (7) Kamp a.d. Ilse i. Leeserbruch: Joh. Hinrich Rodtmann mit Siegel 1704; (8) Das Windfeld (Zütterichs Land) u. Papengärten 1704; (9) Garten vorm Slavertor, Gosebrede: Anna Marg. Böckler P. Döding 1704; Papengarten: Jobst Kaysers Zeugenvernehmung (Kayser betr.) 1704; (10) Land am Liemer Fußpfad: Trina Elis. Drükker, Melchior Pätschen Kinder - Ratsbrief - 1705; (11) Land a.d. Schefferort beim Rehkamp: Wwe. Rotman, Henr. Uppentrup 1705; (12) Garten a.d. Holztwete: Engelb. Doth, Mich. Grabbe (Ratsbrief) 1706; (13) Land u. Gärten i.d. Hörstmarschen Wiese b.d. Tabbertsgärten, beim Fuhlen Broke u.a. Spiegelberge - Ulr. Nevel Tilhen, Mag. H. Döding 1707/1710; (14) Gärten v.d. Neuentor: Drostin Zütterich 1707; (15) Kamp a.d. Faulen Wiese: Drostin Zütterich, Corst Henr. Brockhausen u. Clausing 1708; (16) Kleiner Kuhkamp: Wwe. Culemans, Richter u. Vid. Beckers 1710;
(17) Gärten v.d. Ostertor: Wegestreit mit Karte (Gogericht) 1710; (18) Dr. Beckers Gärten u. Land mit genauem Verzeichnis 1710; (19) Land am Leeser Wege: Nevel Weike gegen Mester zu Papenhausen (Ex Catastro) 1710; (20) Herforder Weg, ein Hage bis an d. Kükenbrink. Konventualen gegen Nevel Weike 1710; (21) Tilhensche Länderei: Conr. Henr. Bauch gegen Jobst Henr. Bredenbach 1710; (22) Land am Kerksiek: St. Loyen, Ratsherr Jürgen Henr. Reinert (Ratsbrief) 1710; (23) Land am Blomberger Wege: Ant. Chri. Leist (Gogericht) 1711; (24) Land am Wittenweg, am Schlichtenhagen, beim Hohlsiek, Flottkuhle, Wassergraben. Pastor Schrader, Anthon Diedr. Leist. - Amtl. Vermessung (Kaufbrief) 1711; (25) Garten am Johannisfriedhof: Beginenhaus u. Hausarme Joh. E. Hovedissen (Ratsbrief) 1711; (26) Lehmkuhle v.d. Langenbr. Tor: Jobst Arnd Bunse oo Marg. Jul. Böndell Gogerichtssiegel! (Gogericht) 1713; (27) Zütterichs Güter betr. 1716; (28) Land a.d. Hasenbrede: Jobst Henr. Prött u. Anna Elis. Clasing (Ratsbrief) 1715; (29) Rauhen Kamp: Moritz Billerbeck u. Reineke Culeman zu Lieme (Gogericht) 1716/18; (30) Land a. Steinmüller Felde jenseits der Ilse Jobst H. Mencke - Joh. Henr. Brackhage Neue Türmer (Ratsbrief) 1716; (31) Land unterm Hohen Ufer neben der Klueß: Joh. Herm. Trolshagen - weil Herm. Bödekers Wwe. (Kaufbrief);
(32) Land am Leeser Pfadweg: Joh. Balth. Hofmeister u. Stats Prott (Ratsbrief) 1718;
(33) Land b.d. Mergelhohle i.d. Lemgoer Mark, Brockhausen Kamp, den "Drei¿schen Weg hinauf" Joh. Heinr. Schleiff als weil. Joh. Heinr. Clausings Schwiegersohn - Engelb. Doht. Mit Gogerichtssiegel! (Gogericht) 1720; (34) Kreuzreke: Joh. Dan. Arnding oo Maria Rippentrup (Not.Instrum.) Kaufbrief 1721; (35) Land a.d. Haferfeld a.d. Drei Stegen: Joh. Richter, Bgm. u. Rötger Menolf (Gogericht) 1721; (36) Streit zw. Pankrats Vinnen u. Joh. Henr. Winter betr. Landmiete 1722; (37) Land beim Kluskamp: (Ratsbrief) 1722; (38) Garten a, Kuhgraben; Schulland u. Schulgarten Jobst Henr. Saße; Joh. Dietr. Richter (Kaufbrief) 1723; (39) Gärten v.d. Slavertor in der Flörkenbrede: Barlth. Hoffmeister u. Jobst Henr. Rosenbohm, Jobst Henr. Keyser, Joh. Hilmar Saße, Friedr. Cothmann zu Rostek (1641), Pachtkontrakt 1723 (1641); (40) Steinmüllerfeld Herm. Waldeyers Kinder an Stats Prött (Ratsbrief) 1723; (41) Jost Henr. Saßen Pachtschuld betr. Gogericht 1727; - Fahrweg nach d. Rauhen Kämpen betr. mit Karte! Ausrottung einer Boscage betr. 1727; Lemgoer Bauermeister; (42) Kamp am Steinweg vorm Ostertor verkauft an Herm. Schnitker (Schleppers Güter) Gogericht 1727; (43) Kamp oben der Wiese am Vogelsange: Clausing¿sche Güter; (44) Puckwiese Exter¿scher Vergleich betr. 1730; (45) Garten am Steinweg v.d. Slavertor: Bernh. Simon Schlepper u. Jobst Barth. Niebuhr 1730; (46) Pavorts, Olim Cothmans Kamp v.d. Heutore: Chirurg Joh. Chr. Grothe (Vergl. Nr. 54) Weland¿sche Kuratoren) 1731; (47) Land am Sogehohl: Casp. Busch, Gottsch. Meyer (Gogericht) 1731; (48) Langenbruch: Klosterland - Kirche zu Brake, Bart. Ludw. Schilling (Gogericht) 1731; (49) Kamp i. Wilmersiek unter Kleinsorgen Holz Kanzlist Höker z. Detmold u. Joh. Henr. Reinert - Copia Contractus - 1730; (50) Garten am Blomberger Weg: Vid. Joh. Bergmans Creditoren. Subhastation und Concept Kaufbriefs (Joh. Henr. Prott); (51) Gartenpacht. Joh. Bolte c. Sekretär Benzler 1732; (52) Droste Hoffmanns zu Brake Güter in der Lemgoer Feldmark betr. (Kataster) 1732; (53) Grasweg a.d. breiten Lohbecke: Bäckeramtsdeche Joh. Hilmar Sasse; Wolschendorff 1733; (54) Kälberkamp betr. Billerbeck: Wolschendorff, Joh. Henr. Richter, Joh. Herm. Clasing (Akte i. Senatu) 1735;
(55) Pavorts Gärten, verkauft an Mag. Haccius durch Vid. Joh. Ant. Brockhausen (s. Nr. 45) 1735; (56) Land am Lemgovischen Knick bei Leese in der Büllinghauser Wiese; Doktorkämpe. Christoph Meyer, Rektor oo Anna Maria Kempfer. Siegel des Notars Schnitker 1736; (57) Im "Gülden Winkel". Tönnies Henr. Ellermeier-Lüerdissen, Bernd Kluckhohn (Gogericht) 1736; (58) Land bei Hörstmar: Herm. Henr. Stroten, Gerh. Gottlieb Berner (Gogericht) 1736; (59) Hachenwiese m. Hecke u. Graben: ein Kamp Vid. Jobst Henrich Müllers Erben u. Rampendaler Bauerschaft Siegel des Notars Eng. Winter 1738; (60) Leeserbruch: Sel. Joh. Christoph Wippermann u. Slaver Bauerschaft (Liquidatio) 1739 ; (61) Land am Trophagener Berg: Dan. Lüdeking, Assess. Topp 1747;
- Land am Stumpenhagen bei Culemans zu Leese und Presents Länderei: Nevel Weecke u. Christ. Wittgenhäger (Gogericht) 1732; (62) Land a. Stönebrink u. a. d. Flachsrotte: Joh. David Helming /Walthers Erben 1748; (63) Land a. Stönebrink u. a. d. Flachsrotte: Joh. David Helming /Walthers Erben 1748; - Kamp am Liemeschen Wege: Herm. Ant. Schnitker, Zach. Wippermann (Gogericht) 1743; - Land am Liemer Pfadweg: Schulmeister Gronemeyer zu Lieme u. Joh. Anthon Lüdeking St. Loyen - Act. i. senatu - 1742; Pfandverschreibung von 3 Scheffelsaat Land am mittleren Schratweg des Bgm. Engelbert Cruel auf Johann Henrich Briel gegen Zahlung von 60 Reichstalern 1739




1750 - 1783
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kataster ab 1713-1784: Vergl. auch Bd. N / 434 (dazu: Bd. N / 436 Rep.II 13.38)-
Kontrakte über Verkäufe, Tausch, Verpachtung, Verpfändung u.a.


altsignatur : Fe 32

v.num : 567

Enthält : (1) Land am Leeser Weg: Tönß Heinr. Diekmann zum Witgenhagen, Jobst Hr. Dohts Wwe. (Gogericht) 1753; (2) Land am Witten Wege (Apotheker Beckers Erben)
(Gogericht) 1751; (3) Wiese i.d. Hörstmarer Wiese betr. Joh. Wilh. Tegelers Kinder (Gogericht) 1752; (4) Land am Herforder Weg: Ann. Topp, Wilm-Meyer zu Papenhausen (Gogericht) 1753; (5) Land am Bollese: Jobst Balt. Niebuhr u. Nolte Dietr. Tripmacher
(Gogericht) 1751; (6) Land am Biesterberg: Simon Wippermann u. Hilmar Saße
(Gogericht) 1750; (7) Land am Müdenkamp: Lips Meyer in Brake u. David Helming
(Zütterich) Gogericht 1752; -Kamp u. Wiese a.d. Steinmühle: Meier Herm. Entrup u.
Rätin Hehrmann 1753; -Holztwete vorm Ostertor: Anton Kalmeyer, Müller zu Horn u.
Werner Steinkamp (Kaufbrief) 1754; - Am Leeser Weg und Stemmen: Rätin Heldmans geb. Louise Marg. Hammer. Ad. Henr. Bödeker (Kaufbrief) 1754; (8) Leuchtengarten Rgt. Chirurg Mathei u. Hand Wilh. Kleist (Gogericht) 1764 ; (9) Krumme Wiese: Past. Hildebrand zu Lüdenhausen u. Anth. Wippermann (Gogericht) 1767; -Land am Langenbruch: Engelb. Vinne - Kontrakt - 1767; -Toppscher Garten am Blomberger Weg: Schneidermeister Poppe u. Jobst Herm. Brockhausen (Stadtgericht) 1771; -Kamp b.d. Steinmühle: Luther Flörke 1678 (Stadtrichter) 1775; -Land am Kriegerkamp: Engelb. Vinne u. Regimentchirurg Mathei. 1775; - Kamp über dem Steinstoß: Friedr. Wilh. Schilling u. Commissarien Diederichs 1775; (10) Kleinsorgen Land: Joh. Henr. Culman erhält Verbot, seinen Hafer zu ernten (Gogericht) 1775; (11) Gartenmiete betr. 1775;
(13)-(27) Pachtrückstände betr. 1775-1776; (28)-(29) Land am Grasweg bei der Laubke: Tischler Ludw. Meyer jetzt Meinberg u. Schneidermeister Weege (Gogericht) 1777;
- Schnat im Leeser Felde: Tilhen z. Leese u. Kaufmann Müller (Gogericht) 1777; -Land am Herforder Wege: Wwe. David Bitter Jobst Dietr. Corfey (Gogericht) 1777; - Land a.d. Gosebrede: Schuhmacher Pflege Bauermeister Hovedissen (Gogericht) 1778; -Privatweg (wie vor); - Land hinter der Lohmühle: Becker Pothast, Jobst Henr. Brand
(Stadtgericht) 1778; -Drostenkamp i.d. Laubke: Meyer Ebert aus Trophagen u. Hirt wegen Ehefrau (Stadtgericht) 1778; -Land hinter d. Minder Krug: Rat Helwing u. Schmied Büngener in Brake (Gogericht) 1778; -Kamp oberhalb Grasewinkel u. Steg: Marienbauerschaft u. Riekehof zu Hörstmar 1779; -Land am Steinmüller Weg: Deche Schilling Joh. Jost Bitter (Stadtgericht) 1779 ; -Land an der Stumpfen Eiche: Herm. Christian Waldeyer. Forderung Kaufmann Lüpkes an Vid. Cord Herm. Bitter jetzt Schmereim (Coram Consulibus) 1779; (30) Garten vor dem Ostertor, linker Hand am Steinweg: Bauermeister Jobst Henr. Könebrug (Stadtgericht) 1779; (31) Wiesewachs Joh. Anton Luepke verkauft an Meyer Barthold zu Leese 1780; -Hagen am Liemer Weg, diesseits des Stumpfen Eichkampes: Tripmacher jun. c. Nagelschmied Niemeyer (Gogericht) 1780; -Land a.d. Laubke, verkauft an den "alten Frische" zu Trophagen von Kaufmann Tripmacher jun. (Gogericht) 1780; -Stücke a.d. Richtfeld: Zeugmacher Vinne u. Ratsherr Langenberg (Gogericht) 1781; -Land im Langenfelde: Jürgen Helming; Schneidermeister Simonis (Gogericht) 1781; -Land im Lemgoischen Stadtfelde unweit Hörstmar i.d. Laubke: Präsident von Berner u. Joh. Ernst Schönhagen (Pachtkontrakt) 1781; -Kamp a.d. Luherheide: Wwe. weil. Kupferschmied Ferckeen u. Meyer Krome in der Luhe (Gogericht) 1781; -Land am Hamelschen Wege: Hypothekisierung eine Pachtschuld betr. (Stadtgericht) 1782; -Land am Walkenfeld i.d. Lemgoer Feldmark: Klusman i.d. Wahmbek (Gogericht) 1782; -Land im Langenbruch: Henrich Conrad Scharneker i. Kannegießer Brockhausen (inaedibus Judicis) 1782; (32) Garten v.d. Slavertor: Kleinschmied Johann Herm. Scherper Kaufkontrakt (Gogericht) 1782; (33) Pachtschulden betr. (Stadtgericht) 1781-1783; -Land a.d. Siechengrund v.d. Johannestor B.H. Bitter u. Goldschmied Glänzner (Kaufvertrag) 1783; -Kluskamp: Topp¿sche Vormundschaft gegen Nachrichten Clausen, Pachtschulden (Stadtgericht) 1783 f.; -Land im Walkenfeld: Meyer Anton Hackemack aus Brake (Gogericht) 1783; -Land am Klosterkamp: Scherper c. Scherper (Gogericht) 1783; -Land am Spiegelberg: Herm. Dietr. Stemme Nachrichter Klein




1784 - 1791
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kataster - Kontrakte über Verkäufe, Tausch, Verpachtung, Verpfändung u.a.m.



altsignatur : Fe 33

v.num : 568

Enthält : Land unterhalb Biesterberg a.d. Kalten Brede Henr. Conr. Scherneker u. Johannes Driebenstein (Gogericht) 1784; Lehnsland i.d. Laubke: Präsident v. Berner (Vergl. Gogericht) 1784; Kellerkamp: Schuldsache betr. Ant. Henrich Siek, Joh. Konrad Overbeck (Am Rathaus) 1784; Siechengrund: Wortwahrer Schnitger u. Zeugmacher Lüdeking gegen Goldschmied Glänzer (Gogericht) 1784; Land am Langengraben: Sekretär Schnitger, Joh. Christoph Wippermann: Kaufvertrag 1784; Gosebrede: Tilhen zu Leese (Kaufvertrag) 1784; Gartenpacht betr. Pothast und Waterling (Stadtgericht) 1784; Laubke: Contributionsfreiheit des Präsidenten v. Berner zu Kassel betr. Magistrat (Vergl. oben) 1785; Land am Ochsenteich: Ernst Christoph Scherper (In Senatu) 1785; Hecke an einem Kamp: Bauermeister gegen Wwe. Borchardt wegen
Zugehörigkeit einer Hecke 1786; Land im Sauren Feld mit Geil: Joh. Henr. Stokmeier und Arnd Henrich Culeman (Kaufvertrag) 1786; Kluskamp (Pfarrer Brake) Joh. Christoph Wippermann (In Senatu) 1786; Land am Biesterberg a.d. Kalten Brede: H. C. Scherneker, Schuhmacher Herm. Ludw. Böger (In Senatu) 1786; Heuwachs i.d. Grevenmarsch, dem Kanzler Hofmann zugehörig betr. Buchdruckergesellen Henr. Wilh. Pieperling (In Senatu) 1786; Land a.d. Gosebrede: Rat Helwing wider Rentmeister Eberhard (In Audientia) 1786; Land a. Liemer Kirchweg, z. Trophagen Stipendium gehörig (St. Loyen) Küster Grotegut in Brake (In Senatu) 1787; Land in der Laubke: Rat u. Bgm. Helwing mit Brief an Helwing von Herrn v. Berner zu Kassel 1787; Land im Sauren Feld am Trophagener Weg: Wwe. Joh. Henr. Culemans u. Kämmerer Joh. Chr. Hofmeister (In Senatu) 1787; Land a.d. Wasserfuhr am Spiegelberg: Rätin Heldmanns u. Menolff zu Lüerdissen (In Senatu) 1787; Kluskamp: Kriegskommissär Kurlbaum zu Herford gegen Nachrichter Clausen wegen Heuer 1787; Kriegskommissär Kurlbaum zu Herford gegen Wwe. Jobst Henr. Gronemeier; Kurlbaumsche Länderei: hier Verkauf betr. u. Kaufgelder Justus Dan. Hempelmann 1787 ff.; Kükenbrink am Herforder Wege: Meister Simonis u. dessen Schwiegersohn H. A. Schmuck gegen Camer, Krachts Schäfer (Stadtgericht) 1788; Kurlbaumsche Länderei am Weißen Wege: Johann Christoph Krüger (In Senatu) 1788; Land am Liemer Wege: Wwe. Ratsherr Joh. Henr. Kuhlemanns (In Senatu) 1788; Land a. Leeser Weg: Christoph Ludw. Wippermann u. Neumüller Bunte (In Senatu) 1788; Garten vor dem Regenstor bei der Schlingbrücke: Joh. Jenr. Würz u. Carl. Daniel Aug. Hempelmann 1789; Land am Ochsenteich: Pachtschuld Joh. Henr. Bökeker gegen Joachim Bunese (Stadtgericht) 1789; Auf dem Langenfeld: Joh. Bart. Pottharst gegen Jobst Died. Schnitger wegen Pachtschuld (coram judice) 1789; Klosterkamp: Joh. Herm. Scherper u. Zimmermeister Kuleman betr.
Verkauf der Kornfrüchte 1789; Im Langenbruch: Schnatsteinsetzung betr. Joh. Gottl. Wege gegen Joh. Friedr. Scheiper (Gogericht) 1789; Am Freien Stuhl: (Kloster Marienfeld) Henrich Tasche u. dessen Schwiegersohn Töns Henrich Böger (In Senatu) 1789; Im Schäfers Ort unter Menschings Kamp: Johann Henrich Prött (coram judice) 1789; Land unterm Kükenbrink: Joh. Marquard Reiß Ehefrau u. Wwe. Henr. Wilh. Stokmeier (In Senatu) 1790; Land a. Stönebrink: Joh. Rud. Mohr und Stift St. Marien
(In Senatu) 1790; Land im Langenfeld: Joh. Bart. Pothardt gegen Sim. H. A. Grote
(Stadtgericht) 1790; Kuhkamp und Zustand der Hecken betr. Sim. Ad. Seiff wider
Taschen Scheiper, Martens, Breitenbach u. Klei (Gogericht) 1790; Garten v. d. Neuen Tore: Joh. Gottfr. Riepenhausen u. Sekretär Benzler (Kaufbrief) 1791; Gartenhausbau in der Twete rechter Hand vor d. Neuen Tore betr. Rentmeister Eberhard (Gogericht) 1791; Garten v.d. Heutor, Abgabepflicht an Abtei Herford: Receptor Schröder; Hofrat Dr. Kruse 1791; Land am Hörstmarschen Wege, nach Lemgo gehörig: H. A. Schmuck
gegen Krüger zu Hörstmar (Gogericht) 1791




1793 - 1809
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kataster - Kontrakte über Verkäufe, Tausch, Verpachtung, Verpfändung u.a.



altsignatur : Fe 34

v.num : 569

Enthält : Land am langen hohen Ufer u. hinter der neuen Mühle: Sim-Henrich Klocke u. Sim. Henr. Deichmann (In Senatu) 1793; Oberhalb Kluskamp: Scharfrichter Clausen u. Bäcker Hölbe v.d. Ostertor (Gogericht) 1793; Am "Bohnsiek" am Biesterberg: Wwe. Joh. Ant. Prött u. Gottl. Arning (In Senatu) 1793; Kamp zwischen dem Oster- und Neuen Tor: Camer, Kracht namens der Stadt und Rätin Benzler (Siegel), (Orig. Kaufbrief) 1793
Dokuhle: Tagelöhner Schönebaum u. Philip Wippermann, Felddiebstahl betr. (In Senatu) 1794; Land a.d. alten Sandkuhle u. Brümsengrund: Ant. Henr. Wolf u. Stadt Lemgo (In Senatu) 1794; Am Klosterkampe: Joh. Henr. Potharst u. Anton Henr. Wolf
(In Senatu) 1794; Am Schratwege: Wwe. Walrad Meyers c. Herm. Diedr. Halle (Miete) (In Audient.) 1794; Stumpenhagen unweit des Liemerturmes: Meier Ernst zu Papenhausen
u. Joh. Herm. Clasing, Cord Herm. Bitter Abschrift Not. Urkunde 1794; Flörkenland am Bollese: Wwe. Conrad Plögers und Bäcker Fr. Wilh. Blume (In Senatu) 1794; Kalte Brede: Herm. Henr. Fricke u. Ant. Diedr. Schnitger (In Audientia) 1794; Am Bollese: Jobst Henr. Kreter u. Arnold Friedr. Hölbe (In Senatu) 1795; Auf dem Langen Felde: Matquard Reiß Ehefrau u. Joh. Wilh. Müller (In Senatu) 1795 ; Schützenplatzkamp: Benzlers Erben u. Richter Topp. Verkauf an die Stadt. (Vergl. Mi 180 + Ba 8) 1796; Länderei im Vogelsange: Wwe. Joh. Anton Hovedissen u. Bäcker Johann Christoph Jacob (In Senatu) 1796; Gärtner der Wwe. Hovedissen Verkauf an S.A. Seiff 1795; Land auf dem langen Grasweg: In Rauhen Kämpen, Ratssiegler Arn. Henrich Hölbe und sein Sohn 1797; Erbland im Sögehol: Joh. Henr. Prött und Johann Brokhausen (In Senatu) 1798; Garten v.d. Regenstore: Herm. Ant. Lüpke und Domkapitular Freiherr von der Lippe (Subhastation), In Aedibus Secretarii 1798; Land im Saurenfelde: Wwe. Joh. Bernh. Eikmeier u. Joh. Conr. Diedr. Helming u. Henrich Carl Hempelmann 1799; Wiese in der Liemer Wiese: Henr. Wilh. Brune und Goldschmied Conr. Henr. Neuwohner Anton Glänzer (In Senatu) 1800; Land a.d. Leimkuhle: Herm. Ludw. Böger u. Schuhmacher Henr. Ant. Wilh. Halle (In Audient) 1800; An beiden Schratwegen: Wortwahrer Herm. Henr. Böger u. Medel (In Senatu) 1800; Land i.d. Laubke: Joh. Fr. Stok u. Joh. Friedr. Schäfer Verkauf 1801; Garten am Bruch hinterm Siechenhof: Joh. Diedr. Costede u. Wundarzt Georg Phil. Henrich Hofmeister (Dabei eine gerichtl.
Teilung v. 1808) 1801; Wiesewachs i.d. Grevenmarsch (Prof. Benzler i. Bückeburg)
Wwe. Simonis u. J. D. Grabbe gegen Johann Fr. Schäfer (In Senatu) 1801; Land am Liemer Weg: Hirt Steinmeyer i. Lieme Richter Topp (Stadtgericht) 1801; In der breiten Laubke: Joh. Conr. Brinkhoff u. Bäcker Ad. Henr. Strodtman (In Audient.) 1801; Wiesewachs i.d. Grevenmarsch: Joh. Diedr. Costede Wwe. Joh. Conr. Phil. Wippermann (In Senatu) 1801; Küsterwiese: Camer. Brokhausen u. Ludw. Böken (In Audient.) 1802;
Garten am Kuhgraben: Kupferschmied Ferke u. Niemeier zu Herberhausen (In Senatu) 1802; Land a.d. Gosebrede (Schnatsteine): Schuhmacher Corvey u. Postmeister Eberhard 1802; Land hinterm Lamberge: Joh. Henr. Prött (In Senatu); Garten: Jürg. Died. Plege u. Weißgerber Müller (In Senatu); Land auf dem Eichskamp: Joh. Henr. Stats-Pröt (In Senatu); Garten v.d. Slavertor: D. Joh. Fr. Carl Lohmann Chirurg Pramann
(In Senatu) 1803; Heuergelder: Rat Heldman gegen Joh. G. Meier 1803; Land am Ochsenkampe: Herm. Christoph Hollmann zu Berlin gegen Fr. Schäfer zu Salzuflen 1803; Land am Herforder Wege: Meyer Cord in Lieme verkl v. H. A. W. Halle u. Fr. Wege an Amt Brake 1804; Alter Knick u. Twelenkämpe: Camerar. Hofmeister gegen Fuhrmann
Vogt (In Audient) 1804; Garten v. d. Neuen Tore: Schuhm. Krosmann in Detmold gegen Wwe. Prötts Schuldsache. 1804; Kamp unterm Holz: Höckersche Erben gegen Kunstdrechsler Blume 1804; Balkenkamp: Miete betr. Frau Präsid. Hoffmann gegen H. H. Vogt 1804; Garten hinterm Siechenhof Chirurg Hofmeister 1804; Garten v.d. Ostertor: Prov. St. Loyen und Ludw.Heisterberg 1805 ff.; Kleinsorgensche Länderei betr. Schmied Nolte: Glaser Weege gegen Henr. Wl Gröne auf dem Siechenhofe. Vergütung der Geil betr. (Stadtgericht) 1806; Knopheide: Abschrift eines Kaufbriefes v. 1628 mit Anlage 1806; Land Rev. IV, Nr. 24 (Kleinsorgen); hier Grenzen betr. gegen
Gastwirt u. Bäcker Jacob 1807; Garten der Superintendantur: Pachtschuld der Ehefrau des Schlächters Briemann, verw. Dajeau 1807; Klee im Langen Graben u. Weizen im Spiegelberg Henr. Ant. Prött u. Essigbrauer Thaler 1808; Langenbruch: Schuhmacher H. D. Halle und Kammediener Brockhausen 1808; Mergelgrube am Bieberge: Meyer-Böhmer in der Vogelhorst Gesuch um Benutzung 1809




1810 - 1819
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kataster - Allgem. über Kaufkontrakte s. Co 28; Kontrakte über Verkauf, Tausch, Verpachtung, Verpfändung auch Klagesachen



altsignatur : Fe 35

v.num : 570

Enthält : Wwe Jürgen E. Meiers gegen Chr. Schönhagen (Stadtgericht) 1810; Schuhmacher Krüger gegen Wwe. Borchert (Magistrat) 1810; Schäfer Kinnemeier gegen Ch. D. Sasse (In Senatu) 1811; Dechantin Walesküre gegen Fr. W. Müller (In Senatu) 1811; Niemeyer zu Herberhausen gegen Schuhm. Halle (Stadtgericht) 1812;
Fiskal Meyer gegenH. C. Hempelmann (Stadtgericht) 1812; A. D. Schnitger verk. Masch v. d. Regenstor (In Senatu) 1812; Wwe. weil. Cam. Grote gegen Sölter etc. (Stadtgericht) 1812; Chirurg Hofmeister gegen St. Loyen 1812; A. F. Hölbe, Brauer gegen Fuhrmann Halle 1812; Wwe. Camer. Hofmeister verk. Land a. Twelenkamp (In Senatu) 1812; Eberhards Vormünder gegen Conrad Steinmeyer (Magistrat) 1812; S. H. Deichmanns Pachtkontrakt betr. Leister Gärten v. d. Ostertor 1814;
Borchardsche Vormünder gegen Dieckmeier (Magistrat) 1812; Müller i. Oelentrup u. Wwe. Böckhause: Kontrakt (Magistrat) 1813; C. R. E. Vietmeyer gegen J. H. Sasse 1813;
Behre zu Brake betr. Land a. Bieberg (Stadtgericht) 1813; Tilhen zu Leese gegen Sattler Ahrens 1813; Rätin Heldmann gegen Wwe. D. A. Kracht 1813; Camer. Hölbe gegen Wwe. Cam. Grote (Magistrat) 1814; Eberhards Vormünder gegen Fr. W. Schnitger (Magistrat) 1814; Wwe. Camer. Hofmeister gegen Herm. Ad. Eller (Stadtgericht) 1814;
Bürgermeister Heldman gegen Wwe. Bökhaus 1814; D. Bartelsmeier gegen Wwe. J. H. Stokmeier Land a.d. Steinstoß bei den Piepen (In Audient.) 1814; Kaufm. Schaper gegen J. G. Doht (In Audient.) 1815; Chirurg Hofmeister gegen Maurer Wilm (Stadtgericht) 1815; Sim. Grabbe, Bredaerbruch gegen Fr. Tasche (Magistrat) 1816;
Conductor Müller-Oelentrup gegen Anton Prött (Stadtgericht) 1816; H. D. Seiff gegen Krohme i. d. Luhe (Magistrat) 1816; Amtmann Wessel u. Contr. Sievert Kaufkontrakt Land b. d. Sammelkasten 1816 ; Advok. Clemen gegen Diedr. Schierholz u. Lohgerber Borchard (Stadtgericht) 1817; Salon Dreier u. Bauerrichter Sauermann i. Hörstmar gegen Heinr. Tölke betr. Papenkamp bei Hörstmar (Stadtgericht) 1817; Grotescher Vormund, Kfm. Brüggemann gegen Chirurg Hofmeister (Stadtgericht) 1817; v. Kleinsorgischer Mandatarius gegen J. A. Hötker 1817; C. D. L. Brüggemann zu Lübecke u. Jacob Strubberg Verkauf v. Land zu Lübecke; Anton Prött u. Andreas Bolzau (Stadtgericht) 1818; S. D. Deichmann gegen H. W. Scheidt (Stadtgericht) 1819; Chirurg Hofmeister gegen Wwe. Schaumburg in Rinteln (Stadtgericht) 1819; Kfm. Doht gegen Advok. Doht (In Audient.) 1819; Commissär Kestner gegen C. Krügermeier: Petrischer Garten am Höpperpohl (Magistrat) 1819; Fuhrmann Hassekmeier gegen H. A. Luepke (Stadtgericht) 1819; Hölben Kinder und Wortwahrer Schulze (In Senatu) 1819; J. Fr. Costede verkauft Land hinterm Siechenhofe an Wundarzt Hofmeister 1819 (1801)




1820 - 1826
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kataster - Kontrakte, auch Klagesachen



altsignatur : Fe 36

v.num : 571

Enthält : H. C. Hempelmann gegen Schuhm. Sauerländer und Kfm. Stokmeier (In Audient.) 1820; Fuhrmann Prüßner u. S. D. Heldmann betr. Pachtkontrakt ( In Senatu)
1820 ff.; A. Krügermeier gegen Niewald a.d. Liemerturm 1820; Comm. Kestner als Kleinsorgischer Mandat. gegen Krügermeier (Magistrat) 1820; H. A. Corvey gegen Adv. Clemen betr. Land am Schiefen Kampe beim Hörstmarschen Wege (Stadtgericht) 1820;
Bäcker Meier gegen Hofmeistersche Vormundschaft (In Audientia) 1820; Wwe. J. H. Stikmeier gegen Wwe. A. Schnitger (In Audientia) 1821; Fuhrmann G. Helming Kontrakt betr. (In Senatu) 1821; Kaufann Luepke als Kathmanns zu Bielefeld Mandat. (Drosten Erben) gegen A. W. Halle (Stadtgericht) 1821; Chr. Reese gegen Fr. H. Schmuck wegen einer Erdgrube (Magistrat) 1822; Wwe. Gottl. Weege gegen Wilh. Kottmann (In Senatu) 1822; Com. Kestner als Cruelscher Mandatar gegen Fuhrmann Vogt (Magistrat) 1822;
Wilh. Röding gegen Ad. Sieker (Stadtgericht) 1823; Justus Kochs Ehefrau betr. nach Kl. Marienfeld abgabepfl. Land 1823; Hölbesche Vormundschaft gegen Hempelmann (Magistrat) 1823; Pastorin Clemen-Meierjürgen w. Garten am Lagischen Wege 1823;
Prov. St. Loyen gegen Eberhardsche Vormundschaft (In Audient.) 1824; H. W. Culemann gegen Schäfer Dreier 1824; Fuhrm. Vogt gegen Schäfer Dreier (In Senatu) 1825; Schneiderm. Reese u. Wilh. Brockhausen (Magistrat) 1825; Wortwahrer Hölbe gegen Wwe. Arning hinter dem Graben betr. Sommerhäuschen am Alten Knick wegen Exzeßes 1825; Zeugmacher Dombrock gegen Bäcker Böger (In Senatu) 1825; Tischler A. D. Klocke gegen Leimsieder Stockmeyer betr. Garten am Steinwege v.d. Regenstore 1826; Kfm. Röding gegen Taschen Vormünder 1826; Sim. Henr. Deichmann gegen Herm. A. Röding (In Senatu) 1826




1827 - 1832
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kataster- Kontrate, auch Klagesachen



altsignatur : Fe 37

v.num : 572

Enthält : Schuhm. Stockmeier gegen Metzger Ad. Richter (In Senatu) 1827; Glaser Himler gegen Fuhrm. Hasselmeier 1827; Wwe. Piperling gegen A. D. Corvery Gerichtsakten (In Senatu) 1827; Bäcker Arn. Böger gegen Schneider Steinmeier in Lieme (In Senatu) 1827; Schneider Röding gegen J. Plege (Magistrat) 1827; Schmied Bökhaus gegen Arnold Weege (In Senatu) 1828; Schneider Reese gegen Färber Brinkhof 1828; Fr. W. Schmuck gegen H. W. Klasing (Stadtgericht) 1828; Ankauf des Mohleschen Gartens a.d. Bega betr. (Stadtgericht) 1828; Stockmeyer Graben am Kälberkamp betr. 1828; Frau Heldman gegen Posthalter Köhne 1828; Wwe. Prante gegen W. Culemann 1829; Gebr. Schmuck gegen Heringlake (In Senatu) 1829; Schmied Weege gegen Rademacher W. Scheidt (Magistrat) 1829; Kfm. Hoffmann gegen Stahl u. Prött (In Senatu) 1829; Wilh. Wiethoff gegen Schneider W. Röding (In Senatu) 1830; Heinr. Eikmeyer u. Christoph Klocke (Kaufkontrakt) 1830; Höcker-Blomberg gegen H. A. Hammann (Magistrat) Vergl. Le 58, 1831; Nagelschm. Aug. Sasse gegen Adv. Doht 1831;
Glaser Scheiper gegen Colon Niemeyer-Leese 1831; Oekonom Wachsmuth gegen Bäcker Brockhausen (In Senatu) 1832; Reese wollen Land verkaufen (Vor dem Ausschuß) 1832; Friedr. Halle (Pachtschuld) Magistrat 1832; Geplante Übertragung der Grundstücke der Witwe Buba auf ihren Schwiegersohn Schuhmacherdechen Stockmeier 1832; Pachtschulden des Pastors Holzapfel für Fischdistrikt auf der Bega
von Lieme bis zur hohen Bräche 1832




1833 - 1878
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kataster - Kontrakte, auch Klagesachen



altsignatur : Fe 38

v.num : 573

Enthält : Glitz wegen seines Gartenlandes (In Senatu) 1833; Pastorin Clemen gegen Schuster Teigler 1833; Joh. Weege wegen Landtausch (In Senatu) 1833; Hoffmannsche Wiese v. d. Ostertore betr. 1834; Prüßners Land beim Liemerturm (Magistrat) 1835; Nabers Land beim Liemerturm (Magistrat) 1835; Fr. W. Schmuck gegen Ludw. Schmuck 1835; Kfm. Stockmeier gegen Seiler Steinborn (In Senatu) 1837; Wwe. Hilmar Sasse betr. rückständ. Zinsen 1837; Rödingscher m. Plögers Garten betr. (Magistrat) 1837; Amtmann Heldman z. Oerlinghausen betr. Kataster (Magistrat) 1838; Färber Dedert aus Talle u. Schäfer Hilker (In Senatu) 1839; Amtsschreiber Hasse i. Brake als Mandatar des Amtsrats Helwing in Schötmar betr. Land a.d. Lüttfeld (Magistrat) 1839; v. Kleinsorgen gegen Glaser Weege (Magistrat) 1839; Müllerscher Kamp am unteren Spiegelberg betr. "Präclusion" 1843; Wwe. Buchdrucker Küster-Bielefeld und G. E. Hausmann zu
Pivitsheide (Stadtgericht) 1843; Wwe. Pächer u. H. W. Kampe betr. Kaufkontrakt (Magistrat) 1845; Dieterich Köhne restiert Pacht für herrschaftl. Land 1839; Die Umschreibung eines der Wwe. Grote gehörigen Kampes betr. (Verwaltungsmagistrat) 1855; Klage des Wegbauinspektors Overbeck gegen den Maurermeister Radau sen. Pachtrückstand betr. (Magistrat) 1848; Bäcker Otto Thoke: Ausbau eines Kamps im kl. Spiegelberg betr. (am Rathaus) 1867; Verkauf eines Gartens, der zum Kloster St. Loyen gehört: San. Rat Dr. Ed. Meyer i. Brake 1874; Vermessung eines Stückes Land am Detmolder Weg 1875; Zahlung von Morgenkorn durch die Pfarrei St. Marien 1878




1903 - 1930
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verpachtungen

altsignatur : Fe 86

v.num : 621

Enthält : Städtische Ländereien (Auch Stiftungsland, Beginenhausland), Weitere Verpachtungen vergl. Stiftungen



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken