Stadtarchiv Düsseldorf
0 Altes Archiv
0-1 Akten
0-1-3 Akten der Stadtverwaltung Düsseldorf von 1876 - 1933 (alt: Bestand III)
Stadtverwaltung Düsseldorf von 1876 - 1933
Permalink des Findbuchs


Signatur : 0-1-3 Akten der Stadtverwaltung Düsseldorf von 1876 - 1933 (alt: Bestand III)

Name : Akten der Stadtverwaltung Düsseldorf von 1876 - 1933 (alt: Bestand III)

Beschreibung :

Einleitung :

Wie in Bestand 0-1-2 wurde bei der Ordnung der Akten der Bestand 0-1-3 in den Jahren 1946/49 versucht, die alte Registratur zusammenhängend wiederherzustellen. Die Akten der Stadtverwaltung von 1876 bis 1933 scheinen weitgehend vollständig erhalten zu sein. In Bestand 0-1-3 befinden sich auch Akten, die in die Zeit vor 1876 zurückreichen.

Registraturentwicklung

Bestanden in der Stadtverwaltung bis 1876 schon vier Registraturen, nämlich eine Hauptregistratur des Oberbürgermeisters (= Reg. I, eine Registratur der Polizeiverwaltung (Reg. II), eine Registratur der Armenverwaltung (Reg. III) und eine Registratur der Steuerkasse (Reg. IV), so brachte die Neuordnung der Büroverwaltung durch Verfügung vom 17.10.1876 (verbessert 13.11.1876) eine weitere Aufspaltung der Registraturen mit sich. Es entstand eine Registratur V (Bauregistratur) und eine Registratur VI (Militär- und Standesamt).

Im Jahre 1888/89 spaltete sich von der Hauptregistratur weiterhin die Reg. IA (Stadtausschuß), 1897/98 die Reg. IB (Volksschulen) und 1900 die Reg. IC (Höheres Schulwesen, Begräbniswesen, öffentliche Anlagen) ab. Aus der Reg. IV (Steuerkasse) spaltete sich 1890/91 die Reg. IVA (Gemeindeanstalten) ab. Im Jahre 1919 fand eine weitere Teilung der verbliebenen Reg. I in die Registratur der Bürodirektion und die Registratur von Amt I (Kunst, Wissenschaft, Theater, Orchester, Religionswesen, Justitiar, Stiftungen, Öffentliche Feste) statt. Die Registratur der Bürodirektion teilte sich 1922 in die Bürodirektion I (Personalamt) und die Bürodirektion II (Organisation). Damit war, bedingt durch die Vergrößerung der Stadtverwaltung, die ursprüngliche Gesamtregistratur der Stadt in zahlreiche Einzelregistraturen aufgelöst worden.

Ordnung des Bestandes

Wie in Abt. 0-1-2 wurde bei der Ordnung der Akten der Abt. 0-1-3 in den Jahren 1946/49 versucht, die alte Registratur zusammenhängend wiederherzustellen. Da kein einheitliches Registraturschema zugrunde gelegt werden konnte, stieß dies auf große Schwierigkeiten.

Ein Inhaltsverzeichnis im ersten Band des Findbuchs von Abt. 0-1-3 gibt die Seiten an, auf denen sich die Akten der einzelnen Registraturen finden lassen. Eine Nummernkonkordanz erleichtert das Auffinden, wenn man zwar die Nummer der Akte, nicht aber ihren Registraturzusammenhang kennt. Die Akten der Stadtverwaltung von 1876 bis 1933 scheinen weitgehend vollständig erhalten zu sein, nur wenige Akten sind als kassiert vermerkt. In Abt. 0-1-3 befinden sich auch Akten, die in die Zeit von vor 1876 zurückreichen.

Aktenabgaben von 1948, die Akten von vor 1933 erhielten, sind bei der Bildung der einzelnen Registraturen jeweils am Schluß berücksichtigt, spätere Abgaben und Nachträge sind in Band 6 des Findbuchs zu Abt. 0-1-3 ab S.31 bzw. Nr. 0-1-3-17501 nach Anfall angehängt worden, es handelt sich um Aktenabgaben aller Ämter bis 1981, wobei jedoch Akten des Liegenschaftsamtes überwiegen. Da sich die Aktennachweise zu einzelnen Themen blockweise über fast alle Findbücher der Abt. 0-1-3 verteilen, ist auf die Angabe der jeweiligen Anzahl Akten zu einem Themenbereich verzichtet worden. Aus dem gleichen Grund ist der Zugriff auf die Akten über das Findbuch erschwert, man wird hier für eine erste Information auf die Aktenkartei zurückgreifen.

Die einzelnen Registraturen in Abt. 0-1-3 sind:

Die Registratur I (Allgemeine Verwaltung)

Registratur IA Stadtausschuß:

Registratur IB Schulamt;

Registratur I C: Friedhofs- und Gartenamt;

Registratur I F: Fach- und Fortbildungsschulen.

Registratur I L: Stadtamt für Leibesübungen.

Registratur I M: Mieteinigungsamt

Registratur II (Wohlfahrts- und Gesundheitsamt)

Registratur IIA: Wohlfahrts- und Gesundheitsamt: Allgemeines, Vermögen, Unterstützungen, Krankenhäuser, Etatswesen, Prozesse, Protokolle und Register, Handakten.

Registratur IIB: Unterstützungsamt.

Registratur II C-D: Jugend- und Familienfürsorge.

Registratur II E Gesundheitsamt;

Registratur II E Kreisarzt;

Registratur III (Polizeiverwaltung)

Die Registratur der Polizeiverwaltung ist im Laufe der Zeit in zahlreichen Einzelregistraturen aufgesplittert worden, wobei Zuständigkeiten häufig wechselten und sich Kompetenzen überlagerten. Die Akten der Düsseldorfer Polizeiverwaltung aus der Zeit von vor 1927 sind, soweit sie nicht schon im Stadtarchiv lagen, bei der Verstaatlichung der Polizei an das Polizeipräsidium abgegeben worden und mit der Registratur des Polizeipräsidiums im Krieg verlorengegangen.

Registratur III Polizeiverwaltung;

Registratur III a (Polizeiverwaltung);

Registratur III B (Strafverfügungen): (Bis 1926);

Registratur III C (Meldeamt: (bis 1926);

Registratur III E (Einquartierungs- und Besatzungsamt): (ab 1921);

Registratur III M (Kriegsmöbel-Vertriebs-Gesellschaft) (ab 1916);

Registratur III 1-3 (Metallbeschlagnahme) (1917-1921);

Registratur III (Politische Polizei) (es sind nur noch wenige Akten vorhanden);

Registratur III (Polizeischule) (bis 1923);

Registratur III (Weltkrieg und Nachkriegszeit);

Registratur III E Q(Einquartierungsamt);

Registratur III E R (Requisitionsamt);

Registratur IV (Steuerregistratur)

Die Steuerregistratur setzt sich ebenfalls aus verschiedenen Einzelregistraturen zusammen. Kompetenzveränderungen und Ausweitung der Zuständigkeit erschwerten die Bildung geschlossener Registraturen.

Registratur IV (Steuer- u. Rechnungsamt);

Registratur IV A (1890-1926: Kranken- und Unterstützungskassen, Unfallversicherung, Sozialversicherung, Innungen), Gemeindeanstalten (ab 1908: Gas-, Wasser- u. Elektrizitätswerke, Badeanstalten, Straßenbahnen, Beteiligungsfonds, Feuerwehr, Schlacht-und Viehhof, Vernichtungsanstalt, Märkte, Eichamt, Stadtwaage, Leihhaus, Volksbibliothek, Historisches Museum, Löbbeckemuseum, Hetjensmuseum, Tonhalle, Theater, Orchester und Musikwesen, Zoologischer Garten, Kunstpalast, städtische Krankenanstalten).

Registratur IV B (ab 1900): Sozialversicherung der städtischen Bediensteten Rechnungsrevisionsbüro, Hypothekenverwaltung.

Registratur IV C Statistisches Amt (ab 1903), (darin auch Akten ab 1816);

Registratur IV F Finanzbüro (ab 1911);

Registratur IV FH Hypothekenamt (ab 1915);

Registratur IV A Beteiligungsfonds;

Registratur IV G Gewerbesteuerbüro;

Registratur IV W Wahlamt.

Steuerregister und sonstige Register.

Registratur V (Bauverwaltung)

(Findbuch Abt. 0-1-3 Bd. 4)

Die Registratur V (Bausachen) wurde 1876 errichtet, 1901 wurde eine eigene Registratur V A (Hochbauangelegenheiten) eingerichtet, 1911 trat die Registratur V B (Baupolizei), 1919 die Registratur V C (Wohnungsamt) hinzu, 1920 übernahm die Registratur V a I die Akten der Registratur I J (Tumultschäden). Eine eigene Behandlung erfuhren die Akten des Werft- und Hafenbauamtes.

Registratur V (Alte Akten der Bauverwaltung);

Registratur V A (Hochbauamt);

Registratur V a I (Feuerwehr, Krankentransporte, Desinfektion;

Registratur V B (Baupolizei);

Registratur V C (Wohnungsamt) (ab 1919);

Registratur V B W (Beschaffenheit der Wohnungen, Ruhrhilfe): (weitgehend kassiert).

Registratur Vl (Versicherungsamt und Militärverwaltung)

Im Jahre 1930 ist die Registratur umgestellt worden. Die Angelegenheiten der Invaliden- und Hinterbliebenenversicherung und der Angestelltenversicherung wurden ab 15. 2. 1920 in einem besonderen Amt VI J bearbeitet.

Registratur VI und VI J;

Registratur VI M (Militärverwaltung);

Registratur VI M E (Kriegsleistungen 1914-18);

Registratur VI M K (Kriegsunterstützungen);

Verschiedenes und Nachträge: Ältere Prozesse der Stadtverwaltung um Weidegerechtigkeit, Wegeanlagen, Enteignungen, Verweigerung von Bauerlaubnissen, Straßenreinigung, Verunreinigung der Düssel, Hochwasserschäden, Zahlung des Pflastergeldes.

Die übrigen Nachträge zu den Akten der Registraturen V (Bauverwaltung und VI (Versicherungsamt und Militärverwaltung), lassen sich thematisch in die bereits genannten Themenbereiche einordnen.

Registratur VII (Stadtkasse und Rechnungsprüfungsamt)



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken