Stadtarchiv Werl
Archivgut eigener Herkunft, im eigenen Archiv
Stadt Werl
Inventar des Archivs der Stadt Werl
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1687
Permalink der Verzeichnungseinheit

Güterverzeichnis des Caspar v. Zelion-Brandis.

v.num : 352

Enthält : Abschrift.
In Position 7 und 27 wird Rembert Heggers genannt.
Pos. 8: Dr. Bilstein, Oehlinghauser Rezeptor.
Pos. 11: Heinrich Bruhn, Rezeptor der Dortmunder Vikarie.
Pos. 14: Engelbert Kilian und Hans Jürgen Voß.
Pos. 15: Wasserschäden am Heymenstein (=Hammerstein), genannt: Kämmerer Johann Schulte gen. Scherenwirt, oo mit Anna Duvenheuer (auch Pos. 33).
Pos. 16: Dr. Poelmanns "Otterjägersche Äcker", Laurenz Jobst und Lutter Wienold v. Schüngel zu Echthausen (diese auch Pos. 25); Gordt Sörries zu Blumenthal.
Pos. 17: Michael Nolten¿s Witwe, Johann und Tönnies Hültenkramer, Wasserschaden am Land "im Limberge".
Pos. 18: beim Gericht (=Galgen), Capitain Heinrich Leporin und Catharina Elisabeth Sturm, Eheleute, Dietrich Wiltkotten, Kaufmann zu Paderborn.
Pos. 22: Notar Herxhagen, deren Tochter oo Richter Rudolf Höynck zu Balve (und Pos. 25 und 26).
Pos. 23: Wilhelm Bering oo Maria Bucholtz.
Pos. 24. Matthias Rauschen.
Pos. 28: Johann Romberg.
Pos. 29: Kämmerer Heinrich Hülsberg.
Pos. 30: Sekretär Heuthausen.
Pos. 33: Henning Robertz Erben, Peter Melmann (auch Pos. 34)
Pos. 34: Erben Iking zu Arnsberg.
Pos. 36: Michael Kloht, Thonies Scheffer, Franz Melchior Zelion-Brandis, Scholaster zu Soest.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken