Stadtarchiv Werl
Archivgut eigener Herkunft, im eigenen Archiv
Stadt Werl
Inventar des Archivs der Stadt Werl
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1915 - 1917
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kriegswahrzeichen-Errichtung und Nagelung (Spez.)

v.num : 4234

Enthält : mit Zeichnungen. Rechnung Orgelbau Stockmann, 1917.

Zeichnung von Stadtbaumeister Meyer vom 21.9.1915 (FOTO27)
Die Zimmerei Vogelsang hat für 300 Mark den Pavillon von 2,50m x 3,50m
errichtet.
Am 24. Januar 1916 lud Bürgermeister Müller 20 Vorsitzende verschiedenster
Werler Vereine ein, um wegen der Nagelung des Kriegswahrzeichens zu reden.
Ende Februar 1916 wurden bei einigen Händlerm Sammelbüchsen aufgestellt.
1.2.1917 Feldheim schickt Rechnung wegen 75 Plakate „Aufruf“.
5.2.1917 Pöpsel schickt Rechnung über 1000 Nagelungskarten.
13.4.1917 Die Halle soll bis etwa August stehen bleiben und bei geeigneter
Gelegenheit soll die Nagelung fortgesetzt werden.
8.8.1917 Anstreicher Josef Blumenroth hat den Pavillon abgewaschen, neu
lackieren war zu teuer



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken