Stadtarchiv Werl
Archivgut eigener Herkunft, im eigenen Archiv
Stadt Werl
Inventar des Archivs der Stadt Werl
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1496 - 1722
Permalink der Verzeichnungseinheit

1496:
Die Stadt Werl leiht von den Vikaren des Patroklusmünsters in Soest 100 Goldgulden gegen eine Jahresrente von 5 Goldgulden zahlbar auf Ostern "Wiederlöse" vorbehalten.

1517:
BM und Rat zu Werl gestatten ihrem Sekretär Henric Bortrop die Einlösung des obigen Briefes.

1521:
Hinricus Bortrop verkauft den Brief an die Petrusvikarie in der Werler Kirche z. Hd. des Vikars Dietrich Wever.

1722:
Der Kaufamtsvikar Casparus Schmallen löst die Urkunde beim Rat ein.


v.num : 1529

Enthält : Vgl. die Urkunden Nr. 149, 206a und 209a.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken