Stadtarchiv Werl
Archivgut eigener Herkunft, im eigenen Archiv
Stadt Werl
Inventar des Archivs der Stadt Werl
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1762 - 1782
Permalink der Verzeichnungseinheit

Zur Abtragung der von der Kriegskommission der Stadt auferlegten Kontribution, auf die eine an die frühere englische Besatzung auf dem Schloß erfolgte Lieferung angerechnet werden soll, leiht die Stadt Werl bei dem Bürger und Bäcker Johannes Köster 600 Rthlr. unter Verpfändung der Stadteinkünfte bei vierteljähriger Kündigung zu 5 %.

v.num : 1559

Enthält : Die Summe wurde von den Eheleuten Franz Philipp Iskenius und Maria Anna Kösters an den Dechanten v. Hanxleden in Soest cediert, um ein Stück Erbland wieder einzulösen. Als Erbe quittiert Leopold Freiherr v. Hanxleden über die Rückzahlung der reduzierten Summe von 285 Rthlr. 42 Stb., Haus Dieck, 1782.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken