Stadtarchiv Werl
Archivgut eigener Herkunft, im eigenen Archiv
Stadt Werl
Inventar des Archivs der Stadt Werl

1898 - 1918
Permalink der Verzeichnungseinheit

Friedhöfe, Kirchhöfe, Begräbnisplätze, Beerdigungswesen
(Spez.)


v.num : 3848




1893 - 1913
Permalink der Verzeichnungseinheit

Beerdigungsregister, Führung, Revision usw.
(Spez.)


v.num : 3849




1887 - 1925
Permalink der Verzeichnungseinheit

Beerdigungsregister (Spez.)

v.num : 3850

Enthält : Bd. I 1887—1889
Bd. II 1914—1925




1903 - 1925
Permalink der Verzeichnungseinheit

Aufrechterhaltung der Ordnung auf den Friedhöfen
(Spez.)


v.num : 3851




1887 - 1923
Permalink der Verzeichnungseinheit

Beerdigungswesen in der Stadt Werl, Gebührenordnung,
(Spez.)


v.num : 3852




1907 - 1926
Permalink der Verzeichnungseinheit

Totengräber (Spez.)

v.num : 3853




1903 - 1926
Permalink der Verzeichnungseinheit

Umbettungen (Spez.)

v.num : 3854




1904 - 1925
Permalink der Verzeichnungseinheit

Friedhof Werl, Anlegung, Instandhaltung, Erweiterung, Veränderungen (Spez.)

v.num : 3855




1922
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verpachtung und Grasnutzung auf dem Friedhofe einschl. der Baumschule (Spez.)

v.num : 3856




1912 - 1913
Permalink der Verzeichnungseinheit

Anschaffung von Promenadenbänken (Spez.)

v.num : 3857




1907 - 1923
Permalink der Verzeichnungseinheit

Friedhofserweiterung (Spez.)

v.num : 3858

Enthält : Bd. I 1907—1912
Bd. II 1911—1913
Bd. III 1911—1923




1887 - 1935
Permalink der Verzeichnungseinheit

Friedhofsordnung für den Friedhof in Werl
(Spez.)


v.num : 3859




1850 - 1923
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erbbegräbnisplätze, Lagepläne, Verzeichnisse und Bedingungen (Friedhof) (Spez.)

v.num : 3860

Enthält : Bl. 1- 3v: Beschluß betr. Die Erbbegräbnisstellen auf dem hiesigen, am 30. Juli 1850 neu eingerichteten Begräbnisplatz vor dem Steiner Thore, Werl 12. Februar 1858

In der heutigen, dem seitwärts bemerkten Gegenstande gewidmeten gemeinschaftlichen Versammlung des Magistrats und der Stadtverordneten wurde folgender Beschluß gefasst.

1.

Der von dem Herrn Salinen Inspector Wegener unterm 26. Juni 1850 angefertigte, hier anliegende Situationsplan, auf welchem die Begräbnisstätten mit Nummern bezeichnet sind, wird gleich wie das dazu angefertigte Vermessungs - Verzeichniß durch Unterschrift des Magistrats und der Stadtverordneten als maßgebend festgestellt. Nicht minder wird

2.

der hinter einer jeden Nummer von d(em) H(errn) Wegener bemerkte Werth der Erbbegräbnisstelle als angemessen anerkannt. Diesem vorgängig wird festgesetzt

3.

Jeder selbstständige Einwohner des Stadtbezirks kann mit Genehmigung des Magistrats unter nachstehenden Bedingungen auf dem hiesigen neuen Gottesacker einen oder mehrere der mit Nummern versehenen Plätze zur Benutzung als Erbbegräbnisstelle für sich und seine Nachkommen erwerben:
a, das Erbbegräbnis, als das Eigenthum eines Rechts ist von dem gemeinen bürgerlichen Verkehr ausgeschloßen, es steht nur dem Erwerber und seiner Familie zu, er kann darüber unter Lebendigen nicht und von Todeswegen nur durch Zuwendung an Personen, die zur Familie gehören, disponieren, die Erbbegräbnisse sind kein Gegenstand zur Befriedigung der Gläubiger und können nicht subhastiert (=zwangsversteigert) werden.
b, Der Besitzer einer Erbbegräbnisstätte kann solche vermiethen und deren Gebrauch einem andern einräumen, sofern dieser resp(ective) der dort bestattet werdende auf ein christliches Begräbniß Anspruch hat,
c, das Recht an dem Erbbegräbniß erlischt, wenn kein Erbberechtigter zu der Grabstätte mehr vorhanden ist.
d, die Erbbegräbnisse müssen stets in einem ansprechenden, dem Zwecke conformen Zustande erhalten werden und ist der Besitzer gehalten, den dieses bezweckenden Anordnungen von dem Magistrat und den Stadtverordneten zu wählenden Commission von drei Mitgliedern die nach einfacher Stimmenmehrheit beschließen, Folge zu leisten, widrigenfalls solche auf seinen Kosten aufgeführt werden.


e, Sollte in Folge Beschlusses der Stadtgemeinde der jetzige Begräbnisplatz als solcher aufgegeben werden, so erlöscht hierdurch das Recht der Erbbegräbnisberechtigten nicht, vielmehr muß ihnen auf dem neu einzurichtenden Gottesacker eine gleich große Fläche, als er auf dem jetzigen besessen, zur Benutzung als Erbbegräbniß eingeräumt werden. Die Wahl der Stelle steht der unter d. gedachten Commission zu

f, Jeder, welcher ein Recht zur Erbbegräbnisstätte erworben hat, so wie jeder, der ein solches käuflich zu erwerben wünscht, hat in einer diesem Beschlusse nachzutragenden Verhandlung durch Namensunterschrift anzuerkennen, daß
ihm vorstehende Bedingungen bekannt gemacht sind und er sich derselben unterwerfe.


4.

Ueber die Erwerbung eines Rechts zur Erbbegräbnisstätte wird dem Erwerber vom Magistrat folgende Bescheinigung ertheilt:
"der N.N. hat unter den ihm bekannt gemachten und von ihm anerkannten Bedingungen der Stadtbehörde vom …. den Begräbnisplatz No …. zur Benutzung für sich und seine Nachkommen erworben und dafür die festgesetzte Vergütung von … an die hiesige Stadtkasse gezahlt, was hierdurch urkundlich bescheinigt wird."

a(ctum) u(t) s(upra) (= Datum wie oben)

(folgen Unterschriften)

Werl den 23. März 1858

(L.S.) Der Bürgermeister
Fickermann




1901 - 1928
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erbbegräbnisplätze, Anträge und Besitzurkunden
(Gen.)


v.num : 3861

Enthält : Bd. I 1901—1919
Bd. II 1914—1922
Bd. III 1921—1928




1903 - 1925
Permalink der Verzeichnungseinheit

Einfassung der Gräber, Errichtung von Grabdenkmälern
(Gen.)


v.num : 3862

Enthält : darin: Grabkapelle Johannes Spieker und Korrespondenz mit seinem Bruder, 1915-1916




1904 - 1922
Permalink der Verzeichnungseinheit

Ausschmückung, Bepflanzung und Instandhaltung der Gräber (Spez.)

v.num : 3863




1909
Permalink der Verzeichnungseinheit

Instandhaltung des jüdischen Friedhofes (Spez.)

v.num : 3864




1917 - 1926
Permalink der Verzeichnungseinheit

Privatfriedhof der Ursulinen (Spez.)

v.num : 3865




1893 - 1925
Permalink der Verzeichnungseinheit

Leichenwesen, Todesbescheinigungen (Gen.)

v.num : 3866




1906 - 1914
Permalink der Verzeichnungseinheit

Leichenwagen, Beschaffung, Instandhaltung
(Spez.)


v.num : 3867




1904 - 1926
Permalink der Verzeichnungseinheit

Leichenwagen, Vertrag über das Fahren, Gebühren für die Benutzung usw. (Spez.)

v.num : 3868




1900 - 1922
Permalink der Verzeichnungseinheit

Leichenträger (Spez.)

v.num : 3869




1905 - 1909
Permalink der Verzeichnungseinheit

Leichenfrau (Spez.)

v.num : 3870




1922 - 1926
Permalink der Verzeichnungseinheit

Ehrenfriedhöfe, Heldenhaine (Spez.)

v.num : 3871




1919
Permalink der Verzeichnungseinheit

Friedhofskommission, Zusammensetzung usw.
(Spez.)


v.num : 3872




1920 - 1925
Permalink der Verzeichnungseinheit

Wasserpumpendruckleitung der Fa. F. Wulf AG durch den Kirchhof (Spez.)

v.num : 3873

Enthält : mit Plänen




1923
Permalink der Verzeichnungseinheit

Einrichtung von Sterbe- und Begräbniskassen
(Spez.)


v.num : 3874




1922 - 1937
Permalink der Verzeichnungseinheit

Friedhofsordnung und Gebühren

v.num : 3923



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken