Landesarchiv NRW Abteilung Ostwestfalen-Lippe
1.3. Organisationen, Güter, Familien, Personen
1.3.1. Politische Organisationen
NSDAP und NS-Organisationen in Lippe
Zeitgeschichtliches Archiv für das Land Lippe und Parteiarchiv NSDAP Westfalen-Nord, Abt. Lippe
L 113 Schriftgut von NSDAP und NS-Organisationen in Lippe

1934
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rundschreiben und Verfügungen der Kreisleitung


Enthält : Organisatorisches, Pistolenbeschaffung, Kreisappelle für Politische Leiter; Mitgliederangelegenheiten, Beitragsordnung, Personalunterlagen; Parteimitgliedschaft von Reichswehrangehörigen; Kassenangelegenheiten; Tätigkeitsberichte; Reichsparteitag; Feiern zum 9. Nov.; Einrichtung von NSBeratungsstellen; Pflichtbezug der gauamtlichen Presse; Bescheinigungen politischer Zuverlässigkeit für SA-Angehörige; bevorzugte Arbeitsvermittlung für NSDAP-Amtswalter; Kampf gegen den „nationalen Kitsch"; DAF-Kalender; Heime für die HJ; Anmeldungspflicht für Veranstaltungen; WHWAngelegenheiten; nichtbäuerliche Siedlung; Behandlung ausländischer Arbeitskräfte, v.a. aus der Schweiz, in Deutschland. Darin: Bericht über die Tätigkeit der NS-Beratungsstellen im Gau Düsseldorf, 17.4.1934.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 262



1935
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rundschreiben und Verfügungen der Kreisleitung


Enthält : Mitgliederangelegenheiten; Organisationsprobleme der Ortsgruppen und Stützpunkte; Ausbildung der Politischen Leiter; Einteilung des Kreises in Ausbildungsbereitschaften; Einrichtung von Bildstellen auf Kreis- und Ortsgruppenebene; Anordnung dienstfreier Tage für Parteimitglieder; Reichsparteitag; Gautreffen; Heldengedenktag; Erntedanktag; „Marine-Volkswoche" in Kiel; Erfassung der besten Amtsleiter; Hinweise auf Plaketten, Propagandamaterialien und NS-Druckschriften; Verhältnis von Christen, Juden und Kirche, Auszug aus dem „Nikolai-Boten" des Pastors Hettling, Lemgo; Staatszeitung" als amtliches Verkündungsorgan laut Gemeindesatzungen; Führungen an den Externsteinen; Hitler-Freiplatz-Spenden; Überführung aller im Handwerk Beschäftigten in die NS-Hago; Schulung der Hoheitsträger des Kreises in Schloß Nordkirchen; WHWAngelegenheiten; Einführung von W-(Wirkungs-) und P-(Politischen) Berichten; Einrichtung von NSBeratungsstellen; Anforderung monatlicher Stimmungsberichte der Ortsgruppenbzw. Stützpunktpropagandaleiter. Darin: Anordnung des Stellvertreters des Führers vom 16.8.1934 betr. das Verhalten von Parteimitgliedern gegenüber Juden; „Richtlinien für den neueröffneten Kampf gegen die Juden" des stellv. Kreisleiters Rehm, Aufstellung über jüdische Einzel- und Großhändler im Kreis Detmold.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 263



1936
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rundschreiben und Verfügungen der Kreisleitung


Enthält : Organisatorisches, Neuordnung des Block- und Zellensystems, Statistik über den Mitgliederstand im Kreis, Lockerung der Mitgliedersperre; Vereidigung der NSFührerschaft; Bezugspflicht für die „NS-Feiergestaltung"; Reichsparteitag; Gautreffen; Kreistreffen; Feiern zum 9.Nov.; Maifeiertag; Erntedanktag; Hinweise auf NS-Druckschriften (u.a. „Illustrierter Beobachter", „Parole der Woche", Organisationsbuch der NSDAP); Entfernung antisemitischer Tafeln im Vorfeld der Olympischen Spiele; Lichtbildervorführungen (zur Vorbereitung der Olympischen Spiele, „Deutscher Wehrwille – deutscher Ehrwille", „Die Arbeit des Arbeitsdienstes"); Meldung von „Meckerern und Querulanten" für die Warnkartei der Kanzlei des Führers; Reichstagswählen; Warnung des Bischofs von Münster vor dem Eintritt in das Jungvolk; Einschränkung der Veröffentlichung kirchlicher Mitteilungen auf amtliche Diözesanblätter; Meldung der Orte mit Konfirmationen am Wahlsonntag (29.3.); Ausbildungsangelegenheiten; Ausarbeitung der Bescheinigungen politischer Zuverlässigkeit; Hitler-Freiplatz-Spenden; Kreisschulungen; Sammlung für die HJ; Reichsausstellung „Deutschland"; Meldung von Parteimitgliedern betr. Sterilisationsbeschlüssen der Erbgesundheitsgerichte an das Oberste Parteigericht; Werbung für den Reichsluftschutzbund (RLB); Mitgliederwerbung der NSV; Weinwerbewoche; Vortragsabende der DAF; Geburtstagsglückwünsche des Kreisleiters an ältere Einwohner des Kreises; WHW-Angelegenheiten; Werbeaktion für den Reichsschulungsbrief; Reichsarbeitsgemeinschaft „Schadenverhütung"; Führertagung zum Vierjahresplan; Vierj ahresplansammlungen; Feststellung der „Lipper Kämpfer"; Erinnerungstreffen 1937, Sonderausgabe der Staatszeitung".
Bestellsignatur : L 113 Nr. 264



1937-1938
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rundschreiben und Verfügungen der Kreisleitung: 1937


Enthält : Organisatorisches, Beschaffung von Dienströcken für minderbemittelte Politische Leiter, Festlegung von Rednergebühren; Mitgliederangelegenheiten, Ablehnung der Aufnahme von Mitgliedern der Caritas oder des Kolping-Werks; Beschaffung von Haustafeln der NSDAP; Vereidigungen der NS-Führerschaft; Kreisschulungen; statistische Erfassung der Schulungsmaßnahmen; Lehrgänge in Schloß Nordkirchen; Reichsparteitag; Gautreffen; Kreistreffen in Paderborn; Erinnerungstreffen 1937; Feiern zum 9. Nov.; Heldengedenktag; Maifeiertag; Sonnwendfeiern; Musterungstermine für die SS (Leibstandarte „Adolf Hitler" und Verfügungstruppe); „Stichworte und Hinweise für die Rede des Hoheitsträgers am 30. Januar"; Uniformverbot bei Karnevalsveranstaltungen; Hitler-Freiplatz-Spenden; Feststellung der „Lipper Kämpfer"; WHW-Angelegenheiten; Vierjahresplansammlungen; Verzicht auf weitere Propagierung der Gummibereifung in der Landwirtschaft wegen Kautschukmangels; Ausstellung „Weltfeind Bolschewismus"; Rundfunkausstellung in Berlin; Hinweise auf NS-Druckschriften (u.a. Sondernummer des Illustrierten Beobachters „Das Deutschland Adolf Hitlers", A. Rosenbergs „Protestantische Rompilger", „Parole der Woche"); Bestätigungen der Bürgermeister und Beigeordneten in Städten und Gemeinden; Kontrolle der Gestaltung von Denkmälern durch die Gaukulturhauptstelle; Verbot des Vertriebs von Volksempfängern durch jüdische Firmen; Verzeichnis jüdischer Ärzte im Gaugebiet, Aktion „Kein deutscher Volksgenosse bei einem jüdischen Arzt"; Erfassung von Rundfunkhändlern sowie von Rundfunk-Neuerwerbungen; mangelhafte Bearbeitung der Fragebögen zur politischen Zuverlässigkeit. Darin: Merkblatt für die Aufnahme in die Schutzstaffeln der NSDAP.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 265
Altsignatur : aus L 113 IV 2 sowie L 113 A K. zu 11



1938
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rundschreiben und Verfügungen der Kreisleitung: Jan.-März 1938


Enthält : Organisatorisches, Kleiderordnung; Haustafeln der NSDAP; Werbeveranstaltungen des VDA; Feiern zum 30. Jan.; Altmaterialsammlung; Aktion zur Erfassung des nicht bestellten Bodens; Ernährungsrichtlinien für die Verbrauchslenkung im März 1938; Kundgebungen zur Besetzung Österreichs.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 266
Altsignatur : aus L 113 IV 2


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken