Landesarchiv NRW Abteilung Ostwestfalen-Lippe
1.3. Organisationen, Güter, Familien, Personen
1.3.1. Politische Organisationen
NSDAP und NS-Organisationen in Lippe
Zeitgeschichtliches Archiv für das Land Lippe und Parteiarchiv NSDAP Westfalen-Nord, Abt. Lippe
L 113 Schriftgut von NSDAP und NS-Organisationen in Lippe
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1933-1934
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schriftwechsel und Unterlagen des Nachrichtensturmbanns N-I/65 der SA- Brigade 65 (Schriftwechsel v.a. mit der Brigade sowie mit den Stürmen, Rundverfügungen der Obersten SA-Führung, der SA-Obergruppe 4, der SA-Gruppe Westfalen und der Brigade, Anordnung des Reichsschatzmeisters der NSDAP): Jan.- Juni 1934


Enthält : Organisatorisches; Dienstanweisung für das Geschäftszimmer; Zuweisung eines Sturmbann-Arztes; Abstellung des Sturms 12/55 zum N 1/65; Neugliederung der Stäbe bei SA-Einheiten; Organisation der monatlichen Berichterstattung; Anlage von Kammerbüchern zur Geräte- und Materialverwaltung; Aufmarsch der Brigade vor dem Führer der SA-Gruppe Westfalen, besonderer Marschblock der Sanitätsmannschaft; außenpolitisch begründetes Verbot des Zeigens schwerer Waffen sowie des Fotografierens bei Geländeübungen; Spionagetätigkeit ausländischer Organisationen mittels SA-Angehöriger; Auskunfterteilung über SA-Männer an Auskunfteien und Adressenbüros; Geheimhaltungspflicht bei SA-Interna; Beschaffung von Gewehren; Übergabe von Gewehren des Sturms 13/55 (Lage) an den Truppführer Schlink; Anschaffung einer Feldküche; Holzspende zum Bau eines Hundezwingers; Erwerb eines Dienst-Kraftwagens; Spenden; Laschen- und Steuerstreifensammlung als Werbeaktion für die SA-eigene Fa. „Sturm"-Zigaretten; Personalangelegenheiten, Aufnahme neuer Mitglieder; Einrichtung von Personalakten durch die SA-Gruppe; Anlage von Stammtafeln zum Nachweis arischer Abstammung; Verzeichnis der Mitglieder der Sanitätsscharen von Fernsprech- und Funkerstürm; Zusammenarbeit zwischen SA und Feldjägerbereitschaften der Reichswehr; Anlage einer Akte „Feindseligkeiten gegen die SA" bei der Brigade; Pressearbeit der Brigade; Auflösung sämtlicher Pressestellen der SA; Nachfrage nach der Propagandaschrift „Dimitroff, der große Ankläger"; Vierteljahresbericht des Sturms 3/65 für April-Juni 1934; Geschichte des N-I/65, Zusammenstellung der Geschichte der SA der Gruppe Westfalen; Freibierspenden von Brauereien in Horn und Kohlstädt; Arbeitsbeschaffung für „alte Kämpfer" der SA; Bewerbungen für die Landespolizei in Münster, Meldungen der Stürme. Enthält auch: Personalunterlagen des Polizeimajors a.D. Jaeckel, Detmold. Darin: Propagandapostkarte zum 1. Mai 1934.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1080
Altsignatur : u.a. aus L 113 A K. 21 u. zu 21


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken