Landesarchiv NRW Abteilung Ostwestfalen-Lippe
1.3. Organisationen, Güter, Familien, Personen
1.3.1. Politische Organisationen
NSDAP und NS-Organisationen in Lippe
Zeitgeschichtliches Archiv für das Land Lippe und Parteiarchiv NSDAP Westfalen-Nord, Abt. Lippe
L 113 Schriftgut von NSDAP und NS-Organisationen in Lippe

1936, 1938-1940, 1944
Permalink der Verzeichnungseinheit

Beamtenangelegenheiten (Schriftwechsel Schriftwechsel der Kreisleitung v.a. mit Gaudienststellen und mit Ortsgruppen)


Enthält : Personalangelegenheiten, Überführung von Nationalsozialisten in das Beamtenverhältnis; Eingaben an Reichsstatthalter und Gauleiter; Aufnahme von Beamten in die NSDAP; Spendenunlust eines Beamten; Beschwerden gegen Beamte; Interesse des Bürgermeisters von Lemgo, Gräfer, an einer Verwaltungstätigkeit im Osten; Personalangelegenheiten des NSDAP-Kreisamtes für Beamte. Darin: Personalausweise des Reichsbundes der Deutschen Beamten (1936 und 1939) .
Bestellsignatur : L 113 Nr. 981
Altsignatur : L 113 IV Nr. 20



1938-1945
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schulangelegenheiten (Schriftwechsel v.a. mit dem Kreisschulamt, dem Kreisschulrat, Ortsgruppenleitern und einzelnen Lehrern)


Enthält : Stellen- und Besoldungsangelegenheiten, Versetzungen von Lehrern; Neuordnung des mittleren Schulwesens, Mängel in Lippe; Auseinandersetzungen des Ortsgruppenleiters von Helpup, Grund, mit einem Lehrer, Mißhandlung eines Kindes durch diesen Lehrer; Angelegenheiten eines wegen Verkehrs mit einer jüdischen Familie nach Sabbenhausen strafversetzten Lehrers; Errichtung eines Filmtheaters auf von Lehrern genutztem städtischen Gartenland durch die Stadt Horn; Intervention des Ortsgruppen-Propagandaleiters Fasse, Lemgo, gegen Unterrichtsinhalte der Bürgerschule; Lehrgänge der Gauschule Detmold des NSLB; Bescheinigung politischer Zuverlässigkeit für einen Lehrer in Heidelbeck; Auseinandersetzungen um die Nutzung einer Dienstwohnung in Augustdorf.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 982
Altsignatur : aus L 113 IV 20 u. 23



1938-1942
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kirchenangelegenheiten (Schriftwechsel mit Landesregierung, Gestapo u.a., auch ein Rundschreiben des Reichspropagandaamtes Westfalen-Nord)


Enthält : Interventionen der NSDAP bei kirchlichen Veranstaltungen, u.a. beim Adventssingen in Lemgo; politische Äußerungen einzelner Pastoren, u.a. des Pastors Goebel, Sonneborn; „Heimatbrief" des Pastors Hossius; Tätigkeit des Pastors Held sen. in Augustdorf; Verlesung eines Niemöller-Briefs durch Pastor Schreck in Klüt; Verhaftung des Pastors Böke, Alverdissen, durch die Gestapo; kirchliche Widerstandstätigkeit, v.a. Abschriften von Kettenbriefen, u.a. von Pfarrern aus Hessen-Nassau und von ostpreußischen Bauern; Offener Brief des G. von Bodelschwingh an den Präses D. Koch (Minden-Ravensberg) mit Aufforderung zur Anpassung an die Staatsführung; Landeszuschüsse für kirchliche Kindergärten und Schwesternstationen; Tätigkeit der evangelischen Frauenhilfe; Grundbuchangelegenheiten der Gemeinde St. Nikolai in Lemgo; Verzeichnis „Prominente Pastöre in Bad Salzuflen". Darin: Mitteilungen aus Lippe, u.a. zur Gründung neuer Pfarrstellen, Auszug aus dem „Kasseler Sonntagsblatt" vom 5.3.1939.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 983
Altsignatur : aus L 113 A IV 22



1941-1942
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kleinsiedlungs- und Eigenheimbau (Unterlagen, auch Rundschreiben des Reichskommissars für den sozialen Wohnungsbau, des Reichsarbeitsministers, Anordnung des Reichsorganisationsleiters der NSDAP)


Enthält : u.a.: „Verzeichnis der Vorstadt. Kleinsiedlungen" in Gemeinden in Lippe. Darin: Reichsgesetzblatt Teil l, 1941, Nr. 59 vom 31.5.1941 mit der „Anordnung zur beschleunigten Förderung des Baues ..." vom 28.5.1941; Ministerialblatt des Reichs- und Preußischen Ministeriums des Innern, 7. (103.) Jg., Nr. 18 vom 6.5.1942; Reichsadler auf Hakenkreuz (Werbefotografie der Fa. W. Junkersdorf, Berlin und Detmold), jetzt: D 75 Nr. 5553.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 984
Altsignatur : aus L 113 IV 33



1943-1944
Permalink der Verzeichnungseinheit

Deutsches Wohnungshilfswerk: Behelfsheimbau (Rundschreiben u.a. des Gaubeauftragten und des Kreisbeauftragten, Schriftwechsel mit Bürgermeistern, Landräten, Ortsgruppen, Unterlagen, auch Anordnungen des Reichsorganisationsleiters der NSDAP)


Enthält : Materialzuteilung; Behelfsheimbau durch die Industrie; Ausstellung in Bad Salzuflen; Lage von Behelfsheimen in der Ortsgruppe Heiden; Übergabe fertiggestellter Behelfsheime durch den Gauleiter; „Pendelmeldungen" des Kreisbeauftragten; statistische Erhebung 1944; Prospekte, Baupläne. Darin: Reichsgesetzblatt I, 1943, Nr. 84 vom 14.9.1943 mit dem „Erlaß des Führers betr. Errichtung des „Deutschen Wohnungshilfswerks" vom 9.9.1943; Fotografien vom Splittergrabenbau in Detmold, Anfang Jan. 1944, jetzt: D 75 Nr. 5374; Fotografien eines Behelfsheims im Bau; Pläne: – Deutsches Wohnungshilfswerk, Doppel-Behelfsheim, jetzt: D 73 T. 4 Nr. 12742; – Ausbau der Vorratskammer im Anbau, jetzt: D 73 T. 4 Nr. 12743.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 985
Altsignatur : aus L 113 IV 33



1939
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verleihung von Ehrenkreuzen an kinderreiche Mütter und von Ehrenbüchern des Reichsbundes der Kinderreichen an Familien (Schriftwechsel v.a. mit den Ortsgruppen)


Enthält : Feierstunde zur Verleihung der Ehrenbücher am 5.2.1939, Verzeichnis der kinderreichen Familien; Verzeichnisse kinderreicher Mütter, Bescheinigungen politischer Zuverlässigkeit.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 986



1940-1942, 1944
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schriftwechsel und Unterlagen des Kreisleiters betr. Vereine und Stiftungen


Enthält : Wilhelm-Teudt-Gesellschaft: Mitgliederliste des Arbeitskreises Detmold; Rundschreiben 4/44 betr. Externsteineforschung; Osningmark-Gesellschaft: Vereinigung mit dem Kreisring Lippe des Reichsbundes für Deutsche Vorgeschichte; Hermann-Löns-Bund: Mitgliederwerbung; Alfred-Meyer-Stiftung: VereinsSatzung. Darin: „Das Ahnenerbe in Hermann Löns", hrsg. vom westfälischen Hermann-Löns-Bund, o.o., o.J. (Bochum 1941, Druckschrift), jetzt: L 113 Nr. 1523.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 987
Altsignatur : aus L 113 IV 16



1940
Permalink der Verzeichnungseinheit

Stellungnahmen des ehemaligen Landespräsidenten Drake und des Kreisleiters Wedderwille betr. die Darstellung finanzieller Regelungen zwischen dem Land Lippe und dem lippischen Fürstenhaus in der SS-Zeitschrift „Schwarzes Korps"


Enthält : Darin: „Schwarzes Korps", 6. Jg., 25. Folge vom 20.6.1940 mit dem Artikel „Das war der Biesterfelder".
Bestellsignatur : L 113 Nr. 988
Altsignatur : aus L 113 A zu 33



1942
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erinnerungsplakette am Geburtshaus von F. Freiligrath in Detmold (Schriftwechsel des Kreisleiters v.a. mit dem Bildhauer Hengstenberg, Bielefeld, dem Lippischen Hochbauamt und dem Bürgermeister von Detmold)


Bestellsignatur : L 113 Nr. 989
Altsignatur : aus L 113 IV 16



1940-1944
Permalink der Verzeichnungseinheit

Auseinandersetzungen des Kreisleiters mit der Fa. Tönshoff in Horn (Schriftwechsel mit Gau- und Kreiswaltung der DAF, Gestapo, Staatsanwaltschaft, Fa. Tönshoff u.a.)


Enthält : Beurteilungen der Fa. durch die DAF; Einsatz ukrainischer Zivilarbeiter(innen), Fluchtversuch und Mißhandlung mehrerer Ukrainerinnen; staatsanwaltliche Ermittlungen nach Anzeige des Kreisleiters gegen eine Sekretärin der Fa. aufgrund einer gegen ihn gerichteten Beschwerde an die Kanzlei des Führers; Unterbringung französischer Zivilarbeiter.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 990



1942
Permalink der Verzeichnungseinheit

"Ostlandreise" des Reichsministers für die besetzten Ostgebiete Rosenberg vom 15.5.1942 bis 21.5.1942 (in Begleitung seines Staatssekretärs, des Gauleiters Dr. Meyer; Zeitungsausschnitte)


Bestellsignatur : L 113 Nr. 991
Altsignatur : aus L 113 A Anhang I



1940-1942
Permalink der Verzeichnungseinheit

Betreuung von Volksdeutschen: Unterlagen und Schriftwechsel der M. Lüdeking als Leiterin der Abteilung „Grenz- und Ausland" des Deutschen Frauenwerks, als stellv. Kreisbeauftragte des Referats „Bauerntum und Landwirtschaft" des VDA sowie als stellv. Kreisbeauftragte der „Hauptstelle für völkische Schutzarbeit" des VDA (seit 1.9.1941 der Volksdeutschen Mittelstelle) v.a. mit dem VDA, der Volksdeutschen Mittelstelle, der 72. SS-Standarte, den Ortsbetreuerinnen, dem Arbeitsamt Detmold u.a. (auch Rundschreiben)


Enthält : Organisatorisches, Einsetzung von Ortsbeobachterinnen und -betreuerinnen; Tätigkeitsberichte, darin u.a. der Hinweis auf die Hinrichtung eines Polen in Bavenhausen, Halbjahres- und Stimmungsberichte; Erfassung Volksdeutscher Landarbeiter, Betreuung von Umsiedlern und von „eindeutschungsfähigen" Arbeitskräften; Beobachtung polnischer Zivilarbeiter, Klagen über das Verhalten der Polen, Beschwerden über die Behandlung der Polen durch das Arbeitsamt.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 992
Altsignatur : aus L 113 IV 30



1944
Permalink der Verzeichnungseinheit

Betreuung von Volksdeutschen (Kartei von Volksdeutschen, Verzeichnisse von Belegschaftsmitgliedern in lippischen Firmen)


Bestellsignatur : L 113 Nr. 993



1943-1944
Permalink der Verzeichnungseinheit

Versorgung von Volksdeutschen mit Kleidung und Hausrat (Schriftwechsel und Unterlagen des Kreisamtes für Volkstumsfragen)


Bestellsignatur : L 113 Nr. 994



1938-1939, 1941, 1943
Permalink der Verzeichnungseinheit

Antisemitismus gegenüber Einwohnern der Kreise Detmold und Lemgo (Schriftwechsel mit Ortsgruppen, Dienststellen der Gauleitung u.a.)


Enthält : Gesuch eines jüdischen Einwohners in Bad Salzuflen betr. Wiedereinzug in seine Wohnung nach der Zusammenlegung jüdischer Familien; Aktion zur Beschlagnahmung von Rundfunkgeräten in jüdischem Besitz; Forderung des stellv. Ortsgruppenleiters von Schötmar, Göke, nach schärferer Überwachung und weiteren Einschränkungen der in „Judenhäusern" konzentrierten Familien in Schötmar; parteiinterne Amnestie für NSDAP-Mitglieder trotz Geschäftsbeziehungen zu einem jüdischen Händler in Lemgo; Fragebogenaktion des SD zur Erfassung jüdischer Geschäfte in den Ortsgruppen; Erwerb von Gegenständen aus der „französischen Judenmöbelaktion" durch den Kreisorganisationsleiter Lückhoff; Mietverluste einer Hausbesitzerin nach der Zerstörung eines jüdischen Geschäfts in Detmold; Immobilienverkauf eines jüdischen Einwohners von Schötmar an seine nichtjüdische Ehefrau bzw. an die gemeinsamen Kinder; Umzug eines jüdischen Einwohners aus Horn nach Bielefeld; Verkauf der Synagoge in Detmold; Verkauf der Synagoge in Horn, Interesse des NSFK an der Errichtung einer Segelflugzeugbau-Werkstatt; Verzeichnisse von Kunden, Schuldnern und der Außenstände eines jüdischen Geschäfts in Schwalenberg.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 995
Altsignatur : L 113 A zu IV 24



(1891) 1935-1939
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verfolgung eines Kaufmanns in Detmold durch den Kreisleiter wegen seiner jüdischen Abstammung (Schriftwechsel mit Rechtsanwälten, Gestapo, Wehrmacht, Reichswirtschaftsministerium, Reichsinnenministerium, Reichsstelle für Sippenforschung u.a.)


Enthält : Abstammung, Geburtsurkunde von 1891 (Abschrift), Gutachten der Reichsstelle für Sippenforschung; Ausschluß aus der Kriegerkameradschaft in Detmold; Anprangerung im „Stürmer"; Selbstdarstellung als Förderer der NSDAP; Kündigung des Geschäfts durch den Hausbesitzer, Probleme bei der Einhaltung des Mietvertrags für ein neues Haus mit einem Herforder Fabrikanten; Einkaufserlaubnis der Wehrmacht für das Geschäft; Reichspogromnacht: Zerstörung und Schließung des Geschäfts, Verhaftung, Hinweise auf die Haft Detmolder Juden in Bielefeld und ihre Überführung in ein Konzentrationslager, Berichte, u.a. der „Stimmungsbericht" des Kreisleiters, Schadensersatzansprüche; Boykott des Geschäfts durch Kundgebungen im Dez. 1938, Hinweise des Hauptschriftleiters der Lippischen Staatszeitung, Prüßner, auf angeblich bestehende Pläne zur Ermordung des Kaufmanns und damit begründete Forderung nach seiner Inschutzhaftnahme; Übernahme des Geschäfts durch die Ehefrau, Eheaufhebungs- bzw. Scheidungsklage; Flucht nach Brüssel.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 996
Altsignatur : L 113 A zu IV 24


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken