Landesarchiv NRW Abteilung Ostwestfalen-Lippe
1.3. Organisationen, Güter, Familien, Personen
1.3.1. Politische Organisationen
NSDAP und NS-Organisationen in Lippe
Zeitgeschichtliches Archiv für das Land Lippe und Parteiarchiv NSDAP Westfalen-Nord, Abt. Lippe
L 113 Schriftgut von NSDAP und NS-Organisationen in Lippe

1920
Permalink der Verzeichnungseinheit

Unterlagen zu Verfahren gegen F. Fischer (später Fischer-Friesenhausen), Th. Kesting und W. Düstersiek, Detmold wegen Verstoßes gegen das Preßgesetz durch antisemitische Hetzartikel


Bestellsignatur : L 113 Nr. 1163



1920-1942
Permalink der Verzeichnungseinheit

"Anfänge der Bewegung": Unterlagen


Enthält : Deutschsozialistische Partei, 1920; Deutschvölkische Freiheitspartei, Zusammenarbeit mit der NSDAP, 1924; Völkisch-Sozialer Block, 1924, Ernennung der Bezirksleiter in Lippe (Lehrer Schröder, Kachtenhausen), Minden und Paderborn; Deutschvölkischer Schutz- und Trutzbund, 1927, Klage W. Baumgarten ./. Tracht; Aufruf gegen das Zentrum im Paderborner Land; Anfänge der NSDAP: Aufbau des Gaus Westfalen durch den Hauptmann a.D. von Pfeffer, Münster, Rundschreiben des Gaus; Landesleitung Lippe der NSDAP: Lippischer Wahlkampf; Gleichschaltung, Rückgabe beschlagnahmter Geräte des Kraftsportvereins „Cherusker", Detmold; Gauschulungsamt der NSDAP: „Entstehung des Gaues Westfalen" (Erlebnisbericht eines „alten Kämpfers", 1936); „Wie die einzige Fahne des Rot-Front-Kämpfer-Bundes in Lippe in unseren Besitz kam", (Bericht eines SA-Mannes zum Geschehen 1933, Übergabe der Fahne an Wiegand, 1936); „Erinnerungsfeier" der Ortsgruppe Barntrup, 1936; Verzeichnisse von Mitgliedern und Führern in Lippe; (1937 verfaßter) Bericht der Ortspolizeibehörde Barntrup über den „Großdeutschen Tag" im Jahr 1929; Erinnerungsbericht des „ersten Lippe-Kämpfers" Aschemann, Brandenburg, über die Anfänge der NSDAP in Lage und Detmold, 1938, Untertauchen der NSDAP-Mitglieder in anderen völkischen Organisationen während des Verbots der Partei 1923/24; Konkurrenz zwischen Wiegand und dem Gaupresseamtsleiter Schröder; verschiedene Feiern (Erinnerungstreffen 1941, Grabbefeier); Tätigkeitsbericht des Amtes für Kriegsopferversorgung der Ortsgruppe Detmold, 1940; Tätigkeitsbericht des Mütterdienstes im Deutschen Frauenwerk, 1941. Enthält auch: Briefe von Kindern aus dem sozialistischen Ferienlager „Kinderrepublik Lübecker Bucht" an ihre Eltern, 1930; Schreiben des Gewerkschaftsbundes der Angestellten an die KPD und an die Lippische Landesregierung betr. Betriebsrätegesetz, 1931. Darin: Eintrittskarte zur Kundgebung Hitlers am 5.1.1933 in Oerlinghausen; Lippische Staatszeitung, 8. Jg., Nr. 130 vom 11.5.1936; „Spezialkarte vom Teutoburger Wald und Weserbergland", mit Eintragungen der Ortsgruppen der NSDAP (aus dem Besitz von W. Steinecke), jetzt: D 73 T. 5 Nr. 4339.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1164
Bemerkung : Die vorliegenden Materialien wurden von Wiegand in den Jahren 1936-1942 gesammelt.



1922-1924, 1931-1937
Permalink der Verzeichnungseinheit

Materialien zur „Geschichte der Bewegung" (Abgaben einzelner NSDAP- Mitglieder)


Enthält : Provenienz F. Schröder, Detmold, 1922-1924: Vereinigung von Cheruskerbund und Westfalenbund mit dem Stahlhelm, Liedertexte zur Feier am 19.10.1924; Verhaftung H. Dolles in Paderborn; Verfassung und Satzung der Jungstahlhelmgruppe „Vaterländische Bruderschaft Nothung"; Provenienz F. Grüttemeyer (zeitweilig Leiter der Ortsgruppe Detmold), 1931-1933: Aufstellung nationalsozialistischer Kaufleute und Gewerbetreibender; Vorbereitung der Reichspräsidenten- und Reichstagswahlen des Jahres 1932; Rundschreiben (u.a. des Bezirks Lippe), Versammlungspläne 1933; Mitgliederliste der Ortsgruppe Detmold; gegen Dr. M. Furhmann gerichteter Handzettel von R. Winkelmann; Flugblätter, antisemitisches Propagandamaterial; Provenienz G. Busch (zeitweilig Kassenleiter der Landesleitung), 1931-1933: Begründung seines Beitritts zur NSDAP; Benennung zum Schulungsleiter; Provenienz Rechtsanwalt Tolle, Detmold („Lügenabwehrstelle"), 1932: Rundschreiben; Gerichtsbeschlüsse in Verfahren der NSDAP gegen verschiedene Presseorgane (Abschriften); Flugblatt der NS-Hago; NS-Propagandamaterialien; „Frauen aufgewacht!", Flugschrift der SPD, 1932; „Nationale Front, Halbmonatsblatt für Westfalen-Ost mit beiden Lippe", Jg. 1932, Nr. 21 vom 1.10.1932 (Organ der DNVP); Provenienz W. Behle, Bad Salzuflen, 1931-1934: Materialien der HJ und des NS-Schülerbundes; Flugblätter der NSDAP; „Das Buch der Deutschen" (Werbebroschüre zu Hitlers „Mein Kampf"), 1934, jetzt: L 113 Nr. 1410; Provenienz H. Jasper (zeitweilig Ortsgruppenleiter in Talle), 1931: Vertrauenserklärung gegenüber dem Bezirksleiter Dr. Fuhrmann, Beschwerden über die Amtsführung Fuhrmanns; Veranstaltung in Talle; Preisliste der Großdeutschen Handesgesellschaft betr. Ausrüstung der NSDAP; Porträt des Oberstleutnants von Ulrich, Stellvertreter West des Obersten SA-Führers (Fotografie als Postkarte), jetzt: D 75 Nr. 5501; Provenienz M. Ulmke, Detmold, Fotografien: – „Wahltag Juli 1932" (Reichstagswahlen vom 31.7.1932), M.Ulmke mit Detmolder SA-Leuten, jetzt: D 75 Nr. 5591; – „November 1932" (anläßlich der Reichstagswahlen vom 6.11.1932), M. Ulmke mit Detmolder SA-Leuten, jetzt: D 75 Nr. 5592; – „Lippischer Wahlkampf" (anläßlich der Landtagswahlen vom 15.1.1933), M. Ulmke mit der SS-Wache vor der in der Parteigeschäftsstelle der NSDAP untergebrachten Wahlleitung der NSDAP, jetzt: D 75 Nr. 5593; Provenienz W. Droege, Münster, 1936: Hinweis auf die Übergabe von Abzeichen aus der Zeit des NSDAP-Verbots; Provenienz Meyer zu Evenhausen, 1937: Erinnerungsausstellung Jan. 1937, Verzeichnis abgegebener Objekte.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1165



Juli 1925-Okt. 1925
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rundschreiben des Gaus Westfalen der NSDAP (Nr. 35-42)


Bestellsignatur : L 113 Nr. 1166



1919-1934
Permalink der Verzeichnungseinheit

Persönlicher Schriftwechsel und Unterlagen H. Dolles


Enthält : Schriftwechsel 1919-1926 mit A. Hunke, Heipke, Lehrer Schröder, Leopoldstal, W. Teudt betr. Materialsammlung zur „Frühgeschichte der Bewegung in Lippe"; Veranstaltungen der NSDAP und des „Völkischen Blocks"; Beurteilung der völkischen Gruppen; Prozeß gegen Dolle vor dem Landgericht Detmold wegen Vergehens gegen das Gesetz zum Schutz der Republik, 1924-1925; Zeitungsberichterstattung, v.a. zum o.g. Prozeß, u.a. aus „Volk, Freiheit, Vaterland", Augsburg; antisemitische Hetze in „Der Filter", Paderborn, 1933-34; Flugblätter, Handzettel, Druckschriften: „Leitsätze" und Flugblätter des Völkisch-Sozialen Blocks; „Wintersonnenwende" (Redemanuskript Dolles); Flugblätter und Handzettel zu Veranstaltungen Dolles, u.a. mit dem SA-Trupp 12/55 in Heipke, 1933; „Siedler-Nachrichten. Monatsblatt des Lippischen Siedlungsvereins", Jg. 1921, Nr. 2 vom 1.12.1921; Zeitschriften: Lippische Tageszeitung, 1927; „Volk, Freiheit, Vaterland", 1930; „Illustriertes Echo des Westens", 1933 (betr. Lippischen Wahlkampf); „Rettende Wege!", 2. Aufl., 1922/23 (Druckschrift), jetzt: L 113 Nr. 1495; Dolle, H., „Vor großen Katastrophen. Ein Weck- und Mahnruf an die Menschen der ehrlichen Arbeit", Kleinenberg 1930, jetzt: L 113 Nr. 1429; Ders., „Weltfreimaurerei und Judentum", 2. Aufl., 1934, jetzt: L 113 Nr. 1430.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1167


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken