Vereinigte Westfälische Adelsarchive e.V.
HarKo Harkotten II (Korff) (AD)
HarKo.Stö.Ak - Altes Haus Störmede, Akten
HarKo.Stö.Ak - Archiv Harkotten II, Altes Haus Störmede, Akten

1532 - 1623
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schuldverschreibung des Philipp v. Hörde für Johan Brunstein, Richter zu Geseke.
Zinszahlung in Form von Getreide aus dem Hofe Benninghausen.
Abtretung der Verschreibung an Bernhard vom Hagen, Propst an St. Andreas zu Köln, dann an Walter Xylander, Verwalter der Bursa Montana zu Köln. - Klage des Xylander vor dem Reichskammergericht


Altsignatur : 438 / III.M.h.10 / Karton 88

Umfang : ca. 3 cm




1566 - 1717
Permalink der Verzeichnungseinheit

Jungfrau Catharina Siebel, Tochter des verstorbenen Paderborner Kanzlers Laurenz Siebel, und (später) andere Erben Siebel ./. Catharina v. Oer, Witwe v. Hörde zu Störmede, dann Oberst Jobst Bernhard Korff: Ansprüche der Erben Siebel aus Schuldverschreibungen der v. Hörde.

Altsignatur : III. M. z. 1. - Karton 110

Darin : Verkauf einer Rente im Jahre 1566 in Höhe von 14 (Lippstädter) Müdde Hartkorn (Roggen und Gerste) für 110 Rthlr. durch Bernhard Friedrich v. Hörde zu Störmede aus seinem Gut zu Langeneike, das Johan Reneke besitzt, an Lic. iur. Laurenz Siebel und dessen Frau Else.
Desgl.: Verkauf einer Rente im Jahre 1572 aus dem von dem Meier Jost Jungemann besessenen Gut zu Rixbeck.
Desgl.: Verkauf einer Rente im Jahre 1574 in Höhe von 18 Rthlr. aus demselben Gut. - Sicherheit: Einkünfte aus der Brandenbäumer Mühle.
Verkauf einer Rente in Höhe von 15 Rthlr. und 13 Goldgulden im Jahre 1592 durch Catharina v. Oer, Witwe des Friedrich Bernhard v. Hörde, aus ihren "freyen höeffen vnnd ländereyen zu Böekenförde im Gogerichte Erwitte gelegen" und von den Pächtern Peter Pieper, Thonies Riße und Thonies Volmahr bewirtschaftet.

Umfang : etwa 250 Bl.




1568 - 1753
Permalink der Verzeichnungseinheit

Obligationen
Namen von Beteiligten: Ahrendt 1693-1753, Assman 1701, Assman 1713, Betram 1656, Bocholtz 1656, Pastor Busch zu Störmede 1800, Klinge 1613-1620, Closs 1627, Domkapitel Köln 1672-1750, Bürgermeister Kalen und Simmens, dann Consbruch 1589, 1655, Droste zu Erwitte, Etzbach 1618-1623, Fuhrmann, Arzt in Lippstadt 1690, Gerlach 1568-1628, Hensen 1627, 1669,Gertrud v. Holle, Witwe v. Hörde 1575-1663, Cloedt 1669, Schulte zum Neuenhaus, Kspl. Freckenhorst 1614, Bredenol 1618, Nolke Meyer, Eigenhöriger des Klosters Liesborn 1622, Schulte zum Syle, Kspl. Westkirchen 1634-1644, Graf Waldeck (Protocollum immissionis) 1650.


Altsignatur : 331.1 / Kasten 79

Umfang : ca. 150 Bl.




1577 - 1746
Permalink der Verzeichnungseinheit

Obligationen
Namen von Beteiligten: zum Holte 1676, Westfälische Landschaft 1617, Langen 1642-1667, Lehmkühler 1749, Mengersen 1610, Morken, Pastor und Pater zu Störmede 1578, Nüse 1749, Tilman Orth, Benefiziat am Dom 1592, Hölscher 1686-1687, Dorothea v. Loe, Witwe v. Oy 1662, Daomkapitel Paderborn 1596, Stift St. Pantaleon, Köln, für Gut Pentling 1577-1706, Quernheim 1586 (vermodert), Bürgermeister Werner Rump 1630, Schorlemer 1602, Schreiber 1662, Pastor Stephan Schürman 1689, 1740, Vikare zu Soest 1630-1662, Herman Werner, Bischof zu Paderborn 1692, Wiedenbrück 1602, Cras Wientepper 1586, wolff 1619, Wortmann 1640, Orth von Hagen 1532-1578, Münch 1595(?), v. Hörde 1605, Strombeck 1609, v. Haxthausen zur Apenburg 1618, v. Hörde 1746


Altsignatur : 331.2 / Kasten 79

Umfang : ca. 150 Bl.




1619 - 1654
Permalink der Verzeichnungseinheit

Jürgen v. "Oyenhusen", dann seine Nachkommen, die Brüder v. Oeynhausen zu Eichholz: Schulden bei Ursula v. Fürstenberg, Witwe Spiegel, Schwägerin ("Schwiegerinne") des Oeynhausen. - Ansprüche des Jobst Bernhard Korff zu Störmede

Altsignatur : 457 / III.M.k.9

Darin : Rechtsgutachten der Universität Marburg, formal angelehnt an ein (fiktives?) Testament, ohne Namen, des NN von 1603.
Rechnung des Ludolf v. Oeynhausen zu Eichholz von 1642-1649
Beteiligung des Henrich Korff zum Harkotten, 1643

Umfang : ca 110 Bl.




1619 - 1691
Permalink der Verzeichnungseinheit

v. Lüdinghausen gen. Wulff ./. Oberst Jobst Bernhard Korff zu Störmede: Rückzahlung einer im Jahre 1619 durch Heidenrich v. Lüdinghausen genannt Wulff dem Wilhelm v. Hörde, Domscholaster zu Hildesheim, dargeliehenen Summe in Höhe von 1500, jetzt (1623) noch 1000 Rthlr.

Altsignatur : III. M. w. 2. - Karton 110

Umfang : etwa 40 Bl.




1627 - 1677
Permalink der Verzeichnungseinheit

Domdechant Arnold Spiegel zu Peckelsheim, Senior Joachim Johan Georg v. der Schulenburg und das Domkapitel zu Halberstadt: Aufnahme eines Kredits von 5000 Rthlr. bei Friedrich und Heinrich Leo, Brüdern Westpfall, 1627 Apr. 14/24.
Forderung der Nachkommen Westphalen und des Jobst Bernhard Korff, 1663 Aug. 14.


Altsignatur : 460 / III.M.k.6 / Kasten 94

Darin : Rechnung eines nach Halberstadt geschickten Boten

Umfang : ca. 30 Bl.




1637 - 1680
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schulden des Gerhard Lüke, Vogts der Abtei Freckenhorst wegen nicht gelieferter Kornpacht, bei Anna v. Hörde, Stiftsdame zu Freckenhorst, nach ihrem Tode Jobst Bernhard Korff zum Harkotten.

Altsignatur : 450 / III.M.h.22 / Kasten 92

Darin : Bürgschaft des Bürgermeisters Averbeck für Gerdt Lüke, Vogt des Stiftes Freckenhorst, 1614.
Liste der 17 Gläubiger des Lüke.

Umfang : ca. 30 Bl.




1639
Permalink der Verzeichnungseinheit

Wilhelm v. Hörde zu Störmede ./. Bürgermeister Kalen: Schuldforderung

Altsignatur : 442 / III.M.h.14 / Karton 89

Umfang : ca. 10 Bl.




1640 - 1643
Permalink der Verzeichnungseinheit

Heinrich Kale, Bürgermeister zu Lippstadt, dann seine Witwe, Anna Erich Westvahlen (Unterschrift: An Ehrich Westfallen), vertreten durch den Anwalt Christian Adenewer ./. Wilhelm v. Hörde zu Störmede.

Altsignatur : 455 / III.M.k.1(?)

Enthält : Prozessgang

Umfang : ca. 20 Bl.




1640 - 1655
Permalink der Verzeichnungseinheit

Johan Netteler, Paderborn, ./. Jobst Bernhard Korff zu Harkotten und Störmede: Schulden des Bernhard Silvester v. Hörde bei Johan Netteler, Bürger zu Paderborn. Zahlungen an Netteler seitens des Wilhelm v. Hörde zu Störmede

Altsignatur : III. M. n. 1. - Karton 109

Umfang : etwa 40 Bl.




(1602) 1650 - 1652
Permalink der Verzeichnungseinheit

Gertrud Wiedenbruck genannt Oelpe ./. Wilhelm v. Hörde zu Störmede: Rückforderung eines Darlehens.

Altsignatur : III. M. w. 1. - Karton 110

Darin : Schuldschein von 1602 des Johan Meinolf v. Hörde zu Störmede über 50 Rthlr., empfangen von Gerhard Wyedenbruch und dessen Frau Elsa.

Umfang : etwa 25 Bl.




1681, 1694
Permalink der Verzeichnungseinheit

Geldaufnahme des Wilhelm Henrich Korff gegen ein Stück Land als Sicherheit

Altsignatur : IV.A.

Umfang : 1 Bl.




1694 - 1707
Permalink der Verzeichnungseinheit

Freiherr Korff, Intervenient für den Eigenhörigen Henrich Brehmer ./. Abraham Katz, vergleideter Jude zu Störmede: Schulden des Vaters Johan Brehmer bei dem Juden seit 1690

Altsignatur : 456 / III.M.k.2 / Kasten 93

Umfang : ca. 50 Bl.




1695
Permalink der Verzeichnungseinheit

Dietrich v. der Recke zu Uentrop ./. Korff zu Störmede: Kautionszahlung

Altsignatur : III. M. r. 1. - Karton 109

Umfang : 2 Bl.




1573-1578
Permalink der Verzeichnungseinheit

Göbel vom Dael, Ratsherr zu Soest ./. Dietrich vom Berge auf Neuengraben: Schuldforderung, Beteiligung des Bernhard v. Hörde.

Altsignatur : 431 / III.M.h. 3

Umfang : 11 Bl.




1592-1681
Permalink der Verzeichnungseinheit

Theodor Holscher, Bürger zu Paderborn ./. Jodocus Bernhard Korff zu Störmede und Rixbeck: Schuldforderung

Altsignatur : 430 / III.M.h.2

Umfang : ca. 30 Bl.




1600-1650
Permalink der Verzeichnungseinheit

Geldaufnahme der Provisoren und des Pastors zu Erwitte bei den Brüdern v. Hörde im Jahre 1600 für die Herrschaft Hörde und für die Ranzion für die Staaten von Holland: Prozess der Herren von Hörde gegen die Provisoren zu Erwitte und den Küster u. Organist Jobst Rummels/Rümmeln. Streit um die Zinszahlungen.

Altsignatur : 428 / III.M.e.2.

Umfang : ca 4 cm




(1623-)1653-1659
Permalink der Verzeichnungseinheit

Otto Consbruch, Vogt zu Enger, als Inhaber einer Verschreibung der Tochter Catharina des verstorbenen Bürgermeister zu Lippstadt, Henrich Cahlen ./. Sylvester von Hörde, jetzt gegen Rittmeister Korff zu Störmede: Geldforderung.

Altsignatur : 424 / III.M.c.2.

Umfang : ca. 20 Bl.




1680
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schuldforderung des Predigerordens in Soest gegen Oberst Korff zu Störmede.

Altsignatur : 426 / III.M.a.2

Umfang : ca. 20 Bl.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken