Skip to main content

Familienforschung

Das Stadtarchiv Duisburg unterstützt Sie gerne bei Ihrer Familienforschung. Es stehen Ihnen zahlreiche historische Unterlagen zur Verfügung, die Sie für genealogische Recherchen nutzen können. Die wichtigsten Quellengruppen sind:

  • Standesamtsregister
  • Kirchenbücher
  • Adressbücher
  • Meldeunterlagen (Nutzung von Melderegistern des 20. Jahrhunderts nur aufgrund schriftlicher Anfrage; keine persönliche Nutzung im Lesesaal möglich)
  • Volkszählungsunterlagen und weitere familienkundliche Quellen

 

Wir helfen Ihnen gerne bei der Ermittlung der für Sie relevanten Unterlagen.

Standesamtsregister

Seit 1874 wurden in Preußen und damit auch in Duisburg die Geburten, Heiraten und Sterbefälle flächendeckend und lückenlos in standesamtlichen Registern erfasst. Bis 2009 wurden sämtliche dieser Register bei den Standesämtern verwahrt und konnten dort nur von Nachfahren in direkter Linie genutzt werden. Infolge des Personenstandsrechtsreformgesetzes gelangen seit 2009 nach Ablauf bestimmter Fristen die älteren Standesamtsregister in die Archive. Im Stadtarchiv Duisburg finden Sie derzeit in der Regel aus allen Duisburger Standesämtern: Geburtsregister bis 1909 Heiratsregister bis 1939 St...

Seit 1874 wurden in Preußen und damit auch in Duisburg die Geburten, Heiraten und Sterbefälle flächendeckend und lückenlos in standesamtlichen Registern erfasst. Bis 2009 wurden sämtliche dieser Register bei den Standesämtern verwahrt und konnten dort nur von Nachfahren in direkter Linie genutzt werden. Infolge des Personenstandsrechtsreformgesetzes gelangen seit 2009 nach Ablauf bestimmter Fristen die älteren Standesamtsregister in die Archive.

Im Stadtarchiv Duisburg finden Sie derzeit in der Regel aus allen Duisburger Standesämtern:

  • Geburtsregister bis 1909
  • Heiratsregister bis 1939
  • Sterberegister bis 1989

Die Urkundenbücher (Bestand 315) sind jahrgangsweise durch Namensindizes erschlossen. Kopien dieser Namensindizes können direkt im Lesesaal des Stadtarchivs eingesehen und anhand der Angaben in den Indizes die Urkundenbücher innerhalb kurzer Zeit aus dem Magazin bestellt werden. Zu den einzelnen Urkunden finden Sie im Stadtarchiv Duisburg auch noch die Belegakten (Bestand 316). Die Belegakten enthalten in vielen Fällen weitere Hintergrundinformationen zur Familiengeschichte.

Show more Show less

Kirchenbücher

Wichtiger Hinweis: Aktuell sind die Duisburger Kirchenbücher zur Digitalisierung an einen Dienstleister ausgelagert. Die Kirchenbücher stehen deshalb aktuell im Lesesaal des Stadtarchivs Duisburg nicht zur Verfügung. Ab Anfang September 2021 können Sie die Kirchenbücher im Original wieder einsehen. Gegen Ende des Jahres werden wir die digitalisierten Kirchenbücher auch online über das Internet bereitstellen.

Daten zur Familiengeschichte aus älterer Zeit lassen sich im Stadtarchiv Duisburg mithilfe der Kirchenbücher ermitteln (Bestand 81). Die Kirchenbuchüberlieferung setzt in der Mitte des 17. Jahrhunderts ein. Im Stadtarchiv Duisburg finden Sie Kopien sämtlicher Kirchenbücher aus dem Duisburger Stadtgebiet, teilweise auch aus den angrenzenden Pfarreien der Nachbarstädte. Die Kirchenbuchkopien sind im Lesesaal des Stadtarchivs unmittelbar einsehbar und müssen nicht bestellt werden. Wie die Standesamtsregister sind auch die Kirchenbücher durch Namensindizes erschlossen, die oftmals große Zeiträume abdecken.

Weitere familienkundliche Quellen

Wichtiger Hinweis: Aktuell sind die Duisburger Adressbücher zur Digitalisierung an einen Dienstleister ausgelagert. Die Adressbücher stehen deshalb aktuell im Lesesaal des Stadtarchivs Duisburg nicht zur Verfügung. Ab Anfang September 2021 können Sie die Adressbücher im Original wieder einsehen. Gegen Ende des Jahres werden wir die digitalisierten Adressbücher auch online über das Internet bereitstellen.

Neben den Standesamtsregistern und den Kirchenbüchern verfügt das Stadtarchiv über eine Reihe von Quellen, die ebenfalls für die Familienforschung von Interesse sein können (Bestand 80). Hierzu zählen u. a.:

  • Adressbücher
  • Melderegister des 19. Jahrhunderts
  • Steueraufnahmen
  • Militärische Erhebungen
  • Gewerbeverzeichnisse
  • Friedhofsverzeichnisse

Diese Quellen sind in der Regel nicht durchgehend, sondern meist nur für bestimmte Epochen, Stadtteile und Bevölkerungsgruppen vorhanden. Eine detaillierte Übersicht finden Sie in der Publikation von Monika Nickel: Familienkundliche Quellen im Stadtarchiv Duisburg (Duisburg 2003. Duisburger Geschichtsquellen 12). Die Publikation steht Ihnen hier auch zum Download bereit.