Eingangsseite Zeitleiste

Willkommen beim Portal der Archive in NRW

u

Navigationen


Micronavigation

  • > Archive in NRW
 

Die Archive in Nordrhein-Westfalen bewahren das schriftliche Kulturerbe. Ihre Bestände reichen von mittelalterlichen Urkunden bis zu digitalen Unterlagen der Moderne.

 

Das Portal „Archive in Nordrhein-Westfalen“ eröffnet sparten- und institutionenübergreifend einen Zugang zur reichen Archivlandschaft in NRW. Nicht nur das Landesarchiv und die Kommunalarchive, sondern auch die Archive der politischen Parteien, katholische und evangelische Kirchenarchive, Unternehmensarchive sowie Privatarchive und Archive der Hochschulen, der Medien und von Kultur- und anderen Einrichtungen informieren im Archivportal NRW über ihre Angebote und Bestände.

 

Mehr als 450 Einrichtungen beteiligen sich zurzeit am Archivportal NRW; über 1700 Findmittel zu Beständen stehen online im Portal zur Verfügung und können recherchiert werden. In Kürze werden die ersten Archive damit beginnen, auch Archivgut selbst in digitaler Form online über das Portal zugänglich zu machen.

 

Presseeinladung: Befreiung - Besetzung - Neuanfang Erfahrungen im Jahr 1945

Flyer und Presseeinladung
mehr

Köln und Preußen. Eine Beziehungsgeschichte

Als vor 200 Jahren die Rhein- und Domstadt Köln preußisch wurde, kannten sich Preußen und Kölner nicht. Die Vorbehalte waren groß; sie bekamen rasch eine politische Dimension. Nahm man in Berlin die Rheinländer als "Halb-Franzosen" wahr, so am Rhein die Preußen, selbst wenn sie nur aus Kleve oder Westfalen stammten, als "Pommern" oder "Lithauer". Noch in hohem Alter erinnerte sich Bismarck, wie "widerlich" er als junger Adeliger den "rheinisch-französischen Liberalismus" empfunden habe. Das Spannende ist, wie in Auseinandersetzung mit dem agrarisch geprägten, protestantischen Preußen am Rhein eine Identitätsbildung stattfand.
mehr

Prof. Dr. Ute Frevert in Bergisch Gladbach

Frau Prof. Dr. Ute Frevert hält am 7. Mai 2015 in Bergisch Gladbach einen Vortrag über "Gefühle im Krieg"
mehr

title

Stadtarchiv Moers: Feldpostkartenmotive als historische Quelle aus den Weltkriegen

An die beiden Weltkriege und die Kriegspropaganda erinnert die Ausstellung von Feldpostkartenmotiven des Stadtarchivs Moers bis zum 16.Mai 2015 im Bildungszentrum.
mehr

Einleitung zum Diskussionsforum zu "Kernaufgaben" ist online

Der Grevener Stadtarchivar Dr. Stefan Schröder hat sein einleitendes Statement, gehalten auf dem Westfälischen Archivtag in Gladbeck, nun auch online zur Diskussion gestellt.
mehr

title

Stadtarchiv Witten erinnert an den französischen KZ-Häftling Albert Chambon

70 Jahre nach Kriegsende und Befreiung des Konzentrationslagers Buchenwald veröffentlicht das Stadtarchiv Witten einen Auszug aus den Erinnerungen des ehemaligen französischen KZ-Häftlings Albert Chambon, die 1961 in Frankreich in Buchform erschienen sind.
mehr