Overslaan en naar de inhoud gaan

LWL-Medienzentrum für Westfalen - Bildarchiv - Filmarchiv - Tonarchiv

Das Archiv wurde 1986 mit dem Auftrag gegründet, westfälisches Kulturgut aus dem Bereich Bild, Film und Ton zu sammeln, zu sichern, zu erschließen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Das Archiv übernimmt Sammlungen aus privatem und öffentlichem Besitz, sofern sie landeskundliche, wirtschafts-und sozialgeschichtliche Aspekte Westfalens veranschaulichen, und erweitert seinen Bestand alljährlich um aktuelle Eigenproduktionen.

Die Archivalien lagern in klimatisierten Kühlräumen, werden Zug um Zug erschlossen, EDV-gestützt dokumentiert und der Öffentlichkeit auf unseren Onlineportalen zur Recherche bereitgestellt - Bildmaterial kann online bestellt und bezogen werden - siehe unter: 

www.bildarchiv-westfalen.lwl.org

www.filmarchiv-westfalen.lwl.org

Für die Bildungsarbeit und für Unterrichtszwecke stellen wir unser Material kostenlos oder kostenreduziert zur Verfügung, die kommerzielle Nutzung unserer Bild- und Filmbestände ist an unsere Entgeltordnung und Nutzungsbedingungen gebunden.

Öffentliche Archive beraten wir in den inhaltlichen und technischen Aspekten der Medienarchivierung und Sammlungsbearbeitung.

LWL-Medienzentrum für Westfalen - Bildarchiv - Filmarchiv - Tonarchiv

Openingstijden & Contact

Uw contactpersoon

Fürstenbergstraße 13-15
Besuchereingang Fürstenbergstraße 15
48147 Münster
Duitsland

Telefoonnummer
0251 / 591-4719, -4756 und -5859
Fax
0251 / 591-3982
Openingstijden
Montag bis Donnerstag: 08:30-12:30, 14:00-15:30 Uhr
Freitag: 08:30-12:30 Uhr
Bei Archivbesuchen Terminabsprache erbeten

Anfahrt:
Hauptbahnhof Münster, Hauptausgang, Bussteig B2
Linien 1, 5, 6, 15, 16 bis Eisenbahnstraße oder
8 Fußminuten bis Fürstenbergstraße und Landeshaus Westfalen
am Freiherr vom Stein-Platz

Anfahrtskizze siehe: www.lwl-medienzentrum.de
Parkplätze Piusallee / Karlstraße

Bildarchiv online: www.bildarchiv-westfalen.lwl.org
Filmarchiv online: www.filmarchiv-westfalen.lwl.org
De archiefbewaarplaatsen
Bildarchiv Pr...

Bildarchiv

Provenienz

Fotografennachlässe, Sammlungen aus öffentlicher Hand, Privatsammlungen, Luftbilder Westfalens (ab 1970er Jahre), laufende Eigenproduktionen zur Landeskunde Westfalens, Bildbestände zur Arbeit des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe

Thematische Schwerpunkte

Städte, Dörfer und Landschaften; Industrie und Landwirtschaft; Regionstypisches Handwerk und Brauchtum; Kunst und Architektur; Gesellschaftsleben und Alltagskultur im Wandel der Zeit.

In der Reihe "Aus westfälischen Bildsammlungen" veröffentlicht das LWL-Medienzentrum Bildbände zu ausgewählten Fotosammlungen aus der Region.

Beispiele aus unseren historischen Bildsammlungen

Dauerleihgabe des Medienzentrums Arnsberg, Hochsauerlandkreis: Historische Unterrichtsbildreihen der 1920er und 1930er Jahre

Aus den Anfängen der Fotografie - Privatsammlung, 1850er Jahre bis 1900: Sammlungen Friedrich Hundt

Zur Gründung des Deutschen Jugendherbergswesens 1900 bis 1950er Jahre: Sammlung Richard Schirrmann

Ein Lehrer im Schmallenberger Sauerland - Privatsammlung, 1900 bis 1940er Jahre: Sammlung Franz Dempewolff

Raesfeld und seine Menschen - Fotografennachlass, 1940er bis 1970er Jahre: Sammlung Ignaz Böckenhoff

 

Filmarchiv

Unser Filmbestand veranschaulicht westfälische Landschaften, Städte und Dörfer, Landwirtschaft und Handwerk und Industriekultur, Brauch, politische, gesellschaftliche und kirchliche Veranstaltungen und nicht zuletzt auch die Menschen und ihren Alltag im Wandel der Zeit. Einen besonderen Schwerpunkt beim Auf- und Ausbau des Archivs bildet der in seiner Existenz hochgefährdete Amateurfilm.

Die Bestände werden ständig durch Deposita und Erwerbungen von Sammlungen ergänzt. Mehr als 100 Institutionen und eine noch größere Zahl von Privatpersonen haben bislang von dem Angebot Gebrauch gemacht, ihre Filme in den klimatisierten Magazinräumen des Filmarchivs kostenfrei einzulagern, um die Filmoriginale fachgerecht zu archivieren. Die Eigentümer erhalten im Gegenzug digitale Ansichtskopien ihrer Filme.

Die Filme werden sukzessive erschlossen und können über die Online-Datenbank recherchiert werden: www.filmarchiv-westfalen.lwl.org

Darüber hinaus bietet das Filmarchiv allen kommunalen, öffentlichen und privaten Eigentümern von Filmen und Filmsammlungen Rat und Hilfe bei der Erhaltung ihrer "Schätze" an. Möchten Sie Ihre Filme im Filmarchiv des LWL-Medienzentrum für Westfalen deponieren, möchten Sie Ihren Filmbestand in der Datenbank einpflegen oder haben Sie Fragen und Anregungen? Dann nehmen Sie Kontakt auf unter filmarchiv@lwl.org

 

NRW-Förderprogramm Substanzerhalt

Im Rahmen des Programms "kulturelle Substanzerhaltung" stellt die Landesregierung Mittel für die Bestandserhaltung von Filmmaterial zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit, beschädigte oder anderweitig beeinträchtigte Filme von hohem historischen Wert für die Region durch Umkopierung der Nachwelt zu sichern. Gerne informiert und berät das Filmarchiv des LWL-Medienzentrums über diese Förderungsmöglichkeit. Erste Informationen finden Sie auf den Seiten des "Arbeitskreises Filmarchivierung NRW", in dem das Filmarchiv Mitglied ist:

Der Arbeitskreis Filmarchivierung NRW
 

"Westfalen in historischen Filmen"

In der Reihe "Westfalen in historischen Filmen" veröffentlicht das LWL-Medienzentrum kontinuierlich ausgewählte Filmschätze, die lokal- und regionalhistorisch bedeutsame Filmdokumente für die heimat- und landeskundliche Arbeit verfügbar machen. Sie finden Sie in unserem Westfalen-Medien Shop

Toon meer Minder tonen