Direkt zum Inhalt

Erzbistumsarchiv des Erzbistum Paderborn

Das Erzbistumsarchiv Paderborn (EBAP) ist das historische Gedächtnis des Erzbistum Paderborn. Durch seine Bestände dokumentiert es das Handeln und Wirken der katholischen Kirche in Paderborn sowie im gesamten Erzbistum. Als Teil der kirchlichen Kulturgüter erfüllt das Erzbistumsarchiv eine wichtige pastorale Funktion und dient der Erforschung der Geschichte der Kirche, ihrer Verwaltung und der Rechtssicherung. Seit Januar 2005 ist das Erzbistumsarchiv im Konrad-Martin-Haus am Domplatz 15 (hinter dem Hauptgebäude des Generalvikariates) zu erreichen.

Erzbistumsarchiv des Erzbistum Paderborn

Öffnungszeiten & Kontakt

Ihr Kontakt

Domplatz 3
33098 Paderborn
Deutschland

Telefonnummer
05251-1251252
Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag
9.00 bis 16.00 Uhr

Die Reservierung eines Platzes im Lesesaal wird empfohlen.
Unsere Bestände

Der größte Teil der Überlieferung entstammt dem Erzbischöflichen Generalvikariat. Hinzu kommen Unterlagen aus den Dekanaten, das Archiv des Metropolitankapitels sowie Urkunden und Kirchenbücher aus den Pfarreien. Ergänzt wird die amtliche Überlieferung durch Nachlässe von Personen, die für die Geschichte des Erzbistums Paderborn eine wichtige Rolle gespielt haben. Zusätzlich sammelt das Archiv für die eigene Präsenzbibliothek Literatur zur Geschichte des Bistums.

Außerdem ist das Erzbistumsarchiv für die Betreuung der Pfarrarchive zuständig und berät diese in Fragen der Schriftgutverwaltung, Erschließung und Bestandserhaltung der Archivalien. Die Zuständigkeit des Erzbistumsarchivs erstreckt sich auf alle Registraturbildner des Erzbistums, z. B. auf bistumseigene Schulen, Bildungseinrichtungen, das Erzbischöfliche Priesterseminar und die Theologische Fakultät oder die Gemeindeverbände.

Die digitalisierten Kirchenbücher finden Sie auf Matricula