Overslaan en naar de inhoud gaan

Vereinigte Adelsarchive im Rheinland

Het archief bewaart het geschreven culturele erfgoed op het terrein waarvoor het verantwoordelijk is. Het beschermt juridische en culturele goederen van grote waarde en dient de behoeften van de samenleving aan historische informatie, transparantie van het administratieve optreden en rechtszekerheid. Op deze pagina's vindt u meer informatie en verwijzingen naar het archief.

Vereinigte Adelsarchive im Rheinland

Openingstijden & Contact

Uw contactpersoon

Ehrenfriedstraße 19
50259 Pulheim-Brauweiler
Duitsland

Telefoonnummer
+49 2234-9854225
Fax
+49 2234-9854349
Openingstijden
Alleen na voorafgaande registratie.
De archiefbewaarplaatsen

De archiefbewaarplaatsen hebben betrekking op diverse groepen documenten die volgens logisch begrijpelijke aspecten, zoals hun oorsprong, hun context van oorsprong en hun feitelijke inhoud volgens formele kenmerken, tot een eenheid zijn samengevoegd. Dit zijn bijvoorbeeld de dossiers van stads- en wijkbesturen, maar ook fotocollecties en krantenknipsels. Bijna alle documenten in een archief zijn toegewezen aan collecties die het archief structureren. De archiefbewaarplaatsen zijn online beschikbaar in dit portaal en kunnen worden onderzocht.

Informationen für Benutzer

Als Privatarchive unterliegen Adelsarchive nicht den Bestimmungen der Landesarchivgesetze. Ihre Benutzung erfolgt in enger Abstimmung mit den Archiveigentümern. Es können in der Regel nur solche Bestände in Adelsarchiven eingesehen werden, die von den Archiveigentümern zur Einsichtnahme freigegeben und zugleich durch Findbücher erschlossen sind.

Rechtliche Grundlage der Benutzung ist ein formloser schriftlicher Antrag an das LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum (LVR-AFZ) mit der Angabe des Forschungsthemas, der postalischen Adresse und Telefonnummer. Der Benutzungsantrag kann per Briefpost, Fax oder Mail gestellt werden.

Da Archivalien, die für eine wissenschaftliche, regional- und ortsgeschichtliche oder familienkundliche Fragestellung benötigt werden, erst bei den Archiveigentümern ausgeliehen werden müssen, ist eine persönliche oder schriftliche Beratung vor der Benutzung erforderlich. Im Rahmen einer schriftlichen Anfrage, eines persönlichen Beratungsgesprächs und der Einsichtnahme in die Findbücher werden die für eine Benutzung in Frage kommenden Archivalien ermittelt. Erst dann erfolgt eine Ausleihe seitens des LVR-AFZ. Eine zeitliche Vorgabe von ca. 30 Tagen für die Benutzung der Quellen aus rheinischen Adelsarchiven ist daher einzuplanen.

Hilfestellungen zur Paläographie und zur Transkription von ausgewählten Quellenbeständen kann im Rahmen der Benutzung nur in Ausnahmefällen geleistet werden.

 

Ihre Ansprechpartnerinnen und -partner

 

Dr. Hans-Werner Langbrandtner

Tel. 02234 9854-256

hans-werner.langbrandtner@lvr.de

 

Dr. Claudia Kauertz

Tel. 02234 9854-223

claudia.kauertz@lvr.de