Direkt zum Inhalt

Stadtarchiv Schwerte

Das Archiv bewahrt das schriftliche Kulturerbe in seinem Zuständigkeitsbereich. Es sichert Rechts- und Kulturgüter von hohem Wert und dient den Bedürfnissen der Gesellschaft nach historischer Information, Transparenz des Verwaltungshandelns und Rechtssicherheit.  Auf diesen Seiten finden Sie weiterführende Informationen und Hinweise zum Archiv.

Stadtarchiv Schwerte

Öffnungszeiten & Kontakt

Ihr Kontakt

Hagener Str. 7
58239 Schwerte
Deutschland

Telefonnummer
02304-104823
Öffnungszeiten
Termine nur nach Absprache
Unsere Bestände

Die Bestände des Archivs sind vielfältige Gruppen von Unterlagen, die nach logisch nachvollziehbaren Gesichtspunkten wie ihrer Herkunft, ihrem Entstehungszusammenhang und ihrem Sachinhalt nach formalen Merkmalen zu Einheiten zusammengefasst wurden. Darunter fallen Beispielweise die Akten von Stadt- und Kreisverwaltungen, aber genauso auch Foto- und Zeitungsausschnittsammlungen. Nahezu alle Unterlagen in einem Archiv sind Beständen zugeordnet, die das Archiv gliedern. Die Bestände des Archivs stehen in diesem Portal online zur Verfügung und können recherchiert werden.

Neuigkeiten

Förderzusage WissensWandel

Nach Monaten des Wartens hat das Stadtarchiv Schwerte endlich die Zusage einer langersehnten Projektförderung des Programmes "WissensWandel" erhalten. Mit diesem Förderprogramm unterstützt der Deutsche Bibliotheksverband Archive und Bibliotheken bei ihrer digitalen Weiterentwicklung. Dabei ist „WissensWandel“ Teil des Rettungs- und Zukunftsprogramms "Neustart Kultur" der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) und soll einen Beitrag dazu leisten, die Folgen der Corona-Pandemie für Bibliotheken und Archive zu mildern. Ziel ist es, die Institutionen dabei zu unterstützen, ihre umfangreichen Bestände auch unabhängig von einer Nutzung vor Ort zugänglich zu machen, sie in deutlich größerem Umfang als bisher zu sichern, digitale Formate der Wissens- und Informationsvermittlung zu entwickeln und ein nachhaltiges Angebotsportfolio mit einer Kombination aus digitalen und analogen Services dauerhaft zu etablieren.

Finanziert wird durch die Förderung ein Buch-Scanner, den das Archiv so nicht hätte anschaffen können. Damit können ab der zweiten Jahreshälfte 2021 erstmals im Archiv lagernde Urkunden aus dem 14. bis 18. Jahrhundert digitalisiert werden. Sie bilden einen wertvollen Bestand aus der Frühzeit der Schwerter Stadtgeschichte.

Das Projekt soll bis April 2022 abgeschlossen sein. Die Urkunden werden dann über das Portal Archive NRW zugänglich sein. Diese Förderung ist als Anstoßfinanzierung gedacht, weitere Digitalisierungen der Schwerter Archivalien sollen auf diesem Wege folgen.