Direkt zum Inhalt

Archiv der Lippischen Landeskirche

Das '''Archiv der Lippischen Landeskirche''' ist das zentrale Archiv der Landeskirche und befindet sich im Landeskirchenamt in Detmold.

Am 27. März 1939 hat die Lippische Landessynode das Kirchengesetz zur Bildung eines Landeskirchlichen Archivs beschlossen, dennoch sollte es weitere drei Jahrzehnte dauern bis das Gesetz mit der Anstellung der ersten Archivarin (1972-2014) tatsächlich umgesetzt wurde. Aufgrund von räumlichen Engpässen im Landeskirchenamt, wurden die ersten Findbücher vor Ort in den Kirchengemeinden, kirchlichen Einrichtungen und Vereinen erstellt. Erst 1993 konnte das Archiv seine Räume im Neubau beziehen, zu dem auch ein vollklimatisiertes Magazin mit Rollregalanlagen für die wachsenden Bestände gehört.

Die Kernaufgaben des Archivs sind die Bewahrung, Erhaltung und Bereitstellung der schriftlichen und anderen umfangreichen Medien kirchlicher Kulturgüter. Die Sicherung der Archivalien dient sowohl der Rechtssicherheit als auch dem Bedürfnis der Gesellschaft nach historischen Informationen und der Transparenz des Verwaltungshandelns.

Neben der Benutzerberatung privater und wissenschaftlicher Personen gehört auch die Nutzbarmachung und Bereitstellung der im Magazin befindlichen Archivalien. Ein weiterer Schwerpunkt der kirchlichen Archivarbeit findet sich in der Hilfestellung und Beratung (Archivpflege) der einzelnen Kirchengemeinden zu deren laufenden und bereits abgeschlossenen Unterlagen die in der Registratur anfallen. Dabei entscheiden die Kirchengemeinden selbstständig darüber ob diese ihre Archivalien vor Ort archivgerecht lagern wollen oder sie das Angebot der Übergabe (Depositum) an das Archiv der Lippischen Landeskirche annehmen möchten.

Archiv der Lippischen Landeskirche

Öffnungszeiten & Kontakt

Ihr Kontakt

Leopoldstraße 27
32756 Detmold
Deutschland

Telefonnummer
05231 976-803
Fax
05231 976-850
Öffnungszeiten
Öffnungszeiten nach Vereinbarung

Nutzung von Archivgut im Archiv der Lippischen Landeskirche

Wegen der Corona-Pandemie gelten zur Einhaltung der Sicherheits- und Hygienebestimmungen bis auf Weiteres folgende Regelungen:

• die Nutzung des Lesesaal ist ausschließlich nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 05231/976-803) möglich.
• zur Wahrung der Abstandsregeln ist die Anzahl der Arbeitsplätze reduziert.
• eine fachliche Beratung findet vorab per Mail archiv@lippische-landeskirche.de oder telefonisch (05231/976-803) statt.
• das Tragen einer selbst mitgebrachten Mund-Nasen-Bedeckung ist beim Betreten des Landeskirchenamtes und auf den Verkehrswegen
verpflichtend.

Sie erreichen das Archiv der Lippischen Landeskirche täglich zwischen 10.00 und 15:30 Uhr unter 05231/976803 oder per Mail: archiv@lippische-landeskirche.de
Unsere Bestände

Das Archiv verwahrt bis in das 15. Jahrhundert zurückreichende Quellen zur Geschichte der Lippischen Landeskirche. Darunter befinden sich auch Kulturgüter zur lippischen Landesgeschichte. Die Archivalien sind in über 120 Beständen mit einem Umfang von derzeit mehr als 2500 (eher 3000) laufenden Metern zusammengefasst.

Die wichtigsten Bestandsgruppen sind:

  • Akten des Konsistoriums bzw. (ab 1931) Landeskirchenamtes
  • Akten und Urkunden einzelner Kirchengemeinden und Superintendenturen
  • Akten kirchlicher Einrichtungen, Vereine und Verbände
  • Kirchenbücher (Print und Digital)
  • Nachlässe und Handakten einzelner Personen des kirchlichen Lebens (auch überregional)
  • Sammlungen (Familien- und Ortschroniken, Fotos u.ä.)

 

Seit 2016 sind über www.archion.de einige Kirchenbücher als Digitalisate online einsehbar. Weitere Digitalisate aus lippischen Kirchengemeinden werden nach und nach dort eingestellt.