Direkt zum Inhalt

Der Lesesaal

Im Historischen Archiv am Eifelwall ist der neue Lesesaal für Sie eingerichtet.

Hier können Sie in die vorher von Ihnen angeforderten Unterlagen im Original ungestört Einsicht nehmen oder an den Computerarbeitsplätzen im Digitalen Historischen Archiv in unseren bereits digitalisierten Beständen recherchieren.

Der gemeinsam vom Historischen Archiv und Rheinischen Bildarchiv genutzten Lesesaal im Neubau am Eifelwall ist in einem großen, offenen imd lichtdurfluteten Raum untergebracht. Insgesamt 45 Arbeitsplätze laden hier in angenehmer Atmosphäre zum konzentrierten Studium der historischen Quellen ein.

Zusätzlich kann man alle bereits sicherungsverfilmten und digitalisierten Bestände, meist aus der Zeit vor 1815, einsehen. Die wichtigsten Nachschlagewerke sowie gängige Standardliteratur zur Kölner Geschichte stehen für eine Einsichtnahme vor Ort  ebenfalls zur Verfügung.

In den Findmitteln des Archivs kann online systematisch oder über eine Volltextsuche recherchiert werden. Auf diese Weise gelangt man komfortabel zu den gewünschten Informationen.

Für Teile des älteren Bestands liegen neben den Informationen über das Archivgut auch Digitalisate vor, die nach und nach für Sie im digitalen Historischen Archiv Köln zur Verfügung gestellt werden.

Öffnungszeiten Lesesaal:
Dienstag, Donnerstag und Freitag, 9 bis 16:30 Uhr
Mittwoch, 9 bis 19:30 Uhr

Unser Archivpersonal berät Sie gerne zu Fragen der Archivnutzung und zu quellenbezogenen, spezifischen Themen. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns unter Telefon: 0221 / 221-23669

 

Der neue Lesesaal des Stadtarchivs
Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln/Michael Albers
Entwurf: Waechter + Waechter Architekten BDA

 

Die Bibliothek

 Bücher

Die ca. 80.000 Bände umfassende Präsenzbibliothek hat als Sammelschwerpunkte Kölner und allgemeine Stadtgeschichte, rheinische Geschichte sowie Historische Hilfswissenschaften. Sie ist durch Autoren- und Sachkataloge erschlossen und kann vor Ort zu Recherchen genutzt werden.