Direkt zum Inhalt

Archivschatz

Archive gelten immer noch als geheimnisvolle Orte, in denen ein Archivar mit Ärmelschonern in einem feuchten Kellergewölbe oder auf einem Dachboden scheinbar aus der Zeit gefallen auf seinen Schätzen hockt. 

Dieses Bild entspricht natürlich nicht der Wirklichkeit. Ein Archiv wie das Stadt- und Kreisarchiv Düren ist eine öffentliche Einrichtung, Dienstleister für Bürgerinnen und Bürger und Verwaltung. 

Hauptaufgabe ist die kontinuierliche Überlieferung der Stadtgeschichte. Die Überlieferung erfolgt nicht zufällig, sondern nach wissenschaftlichen Grundsätzen und Strategien. Daneben stellt das Stadt- und Kreisarchiv die Zeugnisse der Vergangenheit für interessierte Bürgerinnen und Bürger unter Wahrung gewisser Schutzfristen zur Verfügung. 

Um einen Einblick in die vielfältige Arbeit zu geben, präsentiert das Stadt- und Kreisarchiv von nun an  jeden Monat ein Dokument aus seinen Beständen.

Es sind schriftliche Zeugnisse, die Aufschluss geben sollen über die Geschichte, Zahlen, Daten und Fakten, aber auch über das ganz alltägliche Leben der vergangenen Jahre, Jahrzehnte und Jahrhunderte.Archivschatz und Dokumente

Ältere Archivschätze sind hier.

Archivschätze des Jahres 2022

Der Archivschatz des Monats steht dieses Jahr im Zeichen der Kommunalen Neugliederung. Jeden Monat befassen wir uns mit einer anderen Stadt oder Gemeinde im Kreis Düren. Die Orte werden in wilder Reihenfolge behandelt.

Karte des Kreises Düren

Autoren:

Berit Arentz: Aldenhoven; Kreuzau und Hürtgenwald;

Marcel Hoff: Heimbach und Nideggen;

 

Übersichtskarte Kommunale Neugliederung Kreis Düren nach  der Gebietsreform 1971 In: Verwaltungsatlas Nordrhein Westfalen