Direkt zum Inhalt

Stadtarchiv Hörstel

Die im Jahre 1975 gegründete Stadt Hörstel setzt sich aus den vier Ortsteilen Hörstel, Riesenbeck, Bevergern und Dreierwalde zusammen, welche in früheren Zeiten allesamt eigenständige Gemeinden waren. Das überlieferte Archivgut dieser vier ehemals selbstständigen Kommunen ist demzufolge im heutigen Stadtarchiv zentral untergebracht und bietet äußerst vielfältige Einblicke in die Geschichte jener ansprechenden Region am Rande der westlichen Ausläufer des Teutoburger Waldes, die nach historischen Maßstäben dem Tecklenburger Land zugeordnet wird.

Stadtarchiv Hörstel

Öffnungszeiten & Kontakt

Ihr Kontakt

Tiefer Weg 5
48477 Hörstel
Deutschland

Telefonnummer
05454/911-175
Fax
05459/911-8175
Öffnungszeiten
Termine nach Vereinbarung
Unsere Bestände

Die Bestände des Stadtarchivs Hörstel beherbergen aktuell hochgerechnet rund 5.300 diverse Archivguteinheiten auf etwa 100 laufenden Metern Regallänge. Der absolute Großteil davon sind Akten, die teilweise bis ins frühe 19. Jahrhundert zurückreichen. Die alten und neueren Bestände aus Riesenbeck, Bevergern und Dreierwalde sind am Rathausstandort Hörstel untergebracht, während sich das recht üppig gefüllte Bauaktenarchiv am Standort Sünte-Rendel-Straße 14 in Riesenbeck befindet. Zudem sind im Stadtarchiv auch diverse Sammlungen (Zeitungsausschnitte, Broschüren etc.) und private Nachlässe untergebracht.

Ein geplanter Rathausneubau im Ortsteil Hörstel soll in Zukunft Vieles erleichtern und auch für das Stadtarchiv moderne, ausreichende Räumlichkeiten bieten, um alle Bestände dort unter einem Dach zentral vereinen zu können.