Direkt zum Inhalt
Wartungsarbeiten am 05.10.2022

Am 05.10.2022 wird in der Zeit von 13 - 15 Uhr ein neues Release für das Archivportal installiert. In dieser Zeit kann es zu Beeinträchtigungen bei der Nutzung des Portals kommen.

Die teilnehmenden Archive können sich hier über das neue Release informieren: https://www.archive.nrw.de/mitmachen-beim-archivportal-informationen-fuer-mandanten 

Amtliche Bestände

Damals wie heute verwahrt das Stadtarchiv das Schriftgut der Stadtverwaltung Bonn, seit 1969 auch das der früher selbstständigen Städte Bad Godesberg und Beuel, des Amtes Duisdorf sowie der Orte Oberkassel, Holzlar und Hoholz, die im Zuge der Kommunalreform mit Bonn vereinigt wurden. Der mittlerweile rund 17 laufende Kilometer Schriftgut umfassende Archivbestand wächst durch regelmäßige Übernahmen von Unterlagen der Stadtverwaltung jährlich um bis zu mehrere hundert Meter an.

Seit 2009 befindet sich auch ein Großteil der ab 1798 geführten Personenstandsregister (Zivilstandsregister) im Stadtarchiv.

Nachlässe und Sammlungen

Die Stadtgeschichte spiegelt sich jedoch nicht nur in der amtlichen Überlieferung, sondern auch in zahlreichen im Archiv vorhandenen privaten Unterlagen wider. So kommen zu dem teilweise mehrere Jahrhunderte alten Verwaltungsschriftgut rund 420 Nachlässe und Sammlungen von Bürger*innen, Vereinen und Firmen hinzu, außerdem noch Sonderbestände, so etwa zur Kriegs- und Besatzungszeit (v.a. Erster Weltkrieg), sowie Sondersammlungen, darunter Plakate und Flugblätter, Karten und Pläne, Münzen und Medaillen sowie Briefe von Bonner Persönlichkeiten (Autografen).

Die Sammlung der Urkunden beginnt mit dem Jahre 1256, die Handschriftensammlung datiert bis in das 15. Jahrhundert, die Bonner Kirchenbücher liegen aus dem 17. und 18. Jahrhundert vor.

Ansprechpartner

  • Amtliche Bestände

Udo Müller

Telefon (0228) 77 3565

Mail udo.mueller@bonn.de

  • Nachlass- und Sammlungsbestände

Markus Ernzerhoff ​​​​​

Telefon (0228) 77 2417

Mail markus.ernzerhoff@bonn.de