Direkt zum Inhalt
Archivgut finden
511
Archive
Archivsparte filtern
Name des Archivs Archivsparte Standort Absteigend sortieren
Stadtarchiv Coesfeld in Westfalen Kommunalarchive Coesfeld
Gemeindearchiv Dahlem Kommunalarchive Dahlem
Stadtarchiv Datteln Kommunalarchive Datteln
Stadtarchiv Delbrück Kommunalarchive Delbrück
Gemeindearchiv Dörentrup Kommunalarchive Detmold
Stadtarchiv Lügde Kommunalarchive Detmold
Archiv der Lippischen Landeskirche Kirchenarchive Detmold
Landesarchiv NRW Abteilung Ostwestfalen-Lippe Landesarchiv NRW Detmold
Kreisarchiv Lippe Kommunalarchive Detmold
Stadtarchiv Detmold Kommunalarchive Detmold

Das bietet das Archivportal

Das Portal „Archive in Nordrhein-Westfalen“ eröffnet sparten- und institutionenübergreifend einen Zugang zur reichen Archivlandschaft in NRW: 

  • Mehr als 500 Einrichtungen 
  • Mehr als 8800 Findmittel zu Beständen
  • Über 5 Millionen recherchierbare Archivalien
  • Mehr als 1 Million Digitalisate von Archivalien

Recherche im Archivportal

  • Schneller Zugang über die Karte zu Archiven aller Sparten und zu Informationen über ihre Aufgaben und Bestände.
  • Detailinformationen vieler Archive zu ihren Beständen:
    • Findbücher: Informationen über Archivalien
    • Digitalisate von einem kleinen Teil der Archivalien
  • Archivsparten übergreifender Zugang zu den Beständen über die Schlagwortsuche.
  • systematischer Überblick über die Beständestruktur ausgewählter Archive mit Hilfe der navigierenden Suche. 
  • Der größte Teil der Archivalien kann vor Ort in den Lesesälen eingesehen werden.
Neuigkeiten

„Die Ruhr gibt Raum“ - Ein historischer Industriefilm geht online

Bei Hattingen wird die Ruhr verlegt – Natur und Mensch müssen weichen. Was waren die Gründe für diesen gravierenden Eingriff in die Flusslandschaft, und wie verliefen die Arbeiten vor 65 Jahren? Das zeigt ein Industriefilm aus dem Jahr 1959. Der Film „Die Ruhr gibt Raum“ aus dem thyssenkrupp Corporate Archives ist ab heute online!

Archivale des Monats Mai

Bei den sogenannten Kahnakten handelt es sich um die Überreste des Dülkener Stadtarchivs, welches während des Zweiten Weltkriegs im Zuge von Evakuierungsmaßnahmen nach Mitteldeutschland verbracht werden sollte. Zusammen mit anderen Kommunalüberlieferungen wurde der Aktenbestand auf einen Kahn verladen, welcher jedoch bei Luftangriffen der Alliierten am 15.