Direkt zum Inhalt
Archivgut finden
Ein Mann steht vor einem Regal, hält Bücher auseinander und schaut hindurch in die Kamera.
Gesucht Gefunden
Ihr Landesarchiv NRW

Aktuelles

Bargeldlose Zahlung in den Lesesälen

Ab dem 01.11.2022 ist eine bargeldlose Zahlung in den Lesesälen des Landesarchivs NRW per EC-Cash Terminal möglich. Bis zum 30.11.2022 haben Sie weiterhin die Möglichkeit Gebühren auch bar zu bezahlen. Ab dem 01.12.2022 ist nur noch die bargeldlose Zahlung möglich.

Alle gängigen bargeldlosen Zahlungsarten (EC-Karte, MasterCard, VISA etc.) werden akzeptiert.

Neue Briefpostanschrift

Ab dem 01.07.2022 ändert sich die Briefpostanschrift des Landesarchivs Nordrhein-Westfalen.
Bitte senden Sie Briefpost für alle Standorte ab dem 1. Juli an:


Landesarchiv Nordrhein-Westfalen
40208 Düsseldorf

Geschlossen

Die Standorte des Landesarchivs NRW bleiben in diesem Jahr zwischen den Feiertagen (27.12. – 30.12.) ausnahmsweise geschlossen. Das Landesarchiv NRW möchte damit einen Beitrag zum Einsparen von Energie leisten.

Hygienevorschriften IM LANDESARCHIV NRW

An allen Standorten des Landesarchivs gilt für alle Mitarbeiter*innen, Benutzer*innen, Besucher*innen und Handwerker*innen in den Lesesälen, Foyers und Fluren die Pflicht zum Tragen von sogenannten OP-Masken oder Masken der Standards KN95/N95 oder FFP2!

Bitte respektieren Sie bei Ihrem Besuch sämtliche Hygienevorschriften:

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis
Ihr Team des Landesarchivs NRW

Das Landesarchiv

 

Der Blick auf das Backsteingebäude des Landesarchivs NRW im Duisburger Innenhafen.

Der Sitz des Landesarchivs mit seinem Präsidenten befindet sich in Duisburg.

Schifferstr. 30
47059 Duisburg
poststelle@lav.nrw.de
Tel.: +49 203 98721-0

Briefpostanschrift:
Landesarchiv Nordrhein-Westfalen
40208 Düsseldorf

Eine verschlüsselte Kommunikation mit dem Landesarchiv ist hier möglich.

Neuigkeiten

THEATER FÜR UND VON JUGENDLICHE(N)

Archivale des Monats Dezember (LAV NRW W): 

Ansätze zu einer gezielten Vermittlung von Schauspiel und Bühnenkunst unter Jugendlichen reichen zurück in die Schul- und Laientheaterbewegung der 1920er Jahre. Eine Theaterpädagogik im heutigen Sinne entwickelte sich in den späten 1960er Jahren und nahm auch weitere Zielgruppen wie Senioren oder Menschen mit Beeinträchtigungen in den Blick...

Filmabend: Polizei in den 1950er-Jahren

Anlässlich der derzeit im Landesarchiv in Duisburg gezeigten Ausstellung „Die Kommissare“ werden am 6. Dezember, ab 18.00 Uhr, zwei Filme der Polizei NRW aus dem Jahr 1957 vorgeführt. Der erste Film gibt einen Überblick über die Internationale Polizei-Ausstellung (IPA), die im September 1956 in der Essener Gruga stattfand. Der zweite Film mit dem Titel „Zu jeder Stunde“ porträtiert die Methoden und Vorgehensweisen der Kriminalpolizei bei einer Mordermittlung.

Start: 06.12.2022 18:00
- 01.12.2022 20:30 Uhr

Bestand L 79 (Lippische Regierung – Jüngere Registratur) jetzt online

Wer sich mit der Geschichte Lippes im 19. und frühen 20 Jahrhundert beschäftigt, für den ist der Bestand L 79 Lippische Regierung (Jüngere Registratur) die Rückgratüberlieferung schlechthin. Mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft  (DFG) konnte der Bestand nun komplett digitalisiert und online zur Verfügung gestellt werden.